Beiträge von Heathen

    So scheiße Klaus Meine und Rudi Schenker auch sind, und das sind sie zweifelsohne wirklich :rofl:, ist das neue Album 'Humantiy Hour 1' richtig gut geworden. Mag wohl nicht zuletzt daran gelegen haben, dass Desmond Child (ua. schon Producer und Co-Songwriter von Aerosmith und Bon Jovi) und noch ein anderer bekannter Heini (dessen Name mir gerade absolut nicht einfallen will) mal ihre "Perfect Clischee Melodic Rock Songs" Schublade aufgemacht haben und demnach die Songs mitkomponiert haben. ;)


    Das ist zwar alles überhaupt nichts neues, gefällt aber dafür trotzdem super.


    Anspieltipps: The Game Of Live, We Were Born To Fly, Love Will Keep Us Alive und eigentlich ist sonst auch alles mehr als solide.

    Super Sludge Band, die zu Unrecht untergegangen ist! When The Kite String Pops und die Paegan Terrorism Tacticts gehören zur absoluten Sahne des Genres. Über Parallelen zu Crowbar und Konsorten hinaus glänzt der Sänger irgendwie besonders finde ich. Manchmal hört er sich sogar was wie Stayley an und überhaupt gehen manche Psychopassagen arg in Richtung Alice In Chains.

    Wenn das Philosophie Buch mit einem Augenzwinkern versehen ist, könnte es natürlich lustig werden, wenn die es aber wirklich drauf anlegen in Songs wie Puppets oder One da die dicksten Allegorien und Anleihen bei Nietzsche und Co suchen halte ich das ganze für sehr überambitioniert und das würde der Absicht der Songs im Endeffekt wegen einer solchen Sinnübersteigerung dann nicht mehr gerecht werden.
    Erinnert mich irgendwie an des Hetfield Interview über One, als sie gerühmt wurden, dass One so ein psychologisch meisterhaftes Antikriegsstatement sei, dabei wollte Het einfach einen Song schreiben über jemanden, der auf eine Landmine tritt, hat er so gesagt.
    So klingt das ein wenig nach Rechtfertigung von Philosophie Studenten, die auch Metallica gut finden wollen und da die Intelektualität nachweisen wollen, damit es ihnen wieder angemessen ist. *g*
    Aber mal schauen, ne? ;)

    Kann man im Großen und Ganzen so unterschreiben, aber ich muss schon sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin. Ich ahnte zwar nach der ersten Single Redemption (das echt mal ein laues 08/15 Baukastenliedchen ist) schon schlimmeres, aber so weit kams dann doch nicht. Schon mit den Songs 2 und 3 wird es besser, 4 ist auch noch ziemlich gut, das Niveau kann aber leider überhaupt nicht gehalten werden und erst am Ende wirds wieder durch und durch akzeptabel.
    Da ist mir dann irgendwo einfach zu viel Leerlauf drin. Kann im ganzen nicht im Ansatz mit The War Within und The Art Of Balance mithalten.
    Von mir gibts 7/10 Punkten.

    Jepp! Rock The Rebel/Metal The Devil ist wirklich ziemlic geil geworden, die alten VB-Trademarks wurden manchmal noch mit etwas Country-Flair verfeinert, ansonsten gibts genau das, was auch das erste Album (das mir immer noch so gut wie damals gefällt) ausmacht: Knackige Hits, bratende Gitarren und die Powerröhre von Poulsen, der absolut steil geht und im nächsten Moment eine herzzerreißende Megamelodie bringt! Sehr geil... Ich empfehle zum reinhören vor allem die Tracks A Moment Forever, The Garden's Tale und Mr. & Mrs. Ness!