Beiträge von SLIZA

    Hallo Leute,


    ich weiß, dass der Bass auf St. Anger von Bob Rock und stellenweise auch wohl von James Hetfield eingespielt wurden. Mich würde aber mal interessieren, was für ein Equipment sie dafür verwendeten (Amps, Instrumente etc.). Weiß das zufällig jemand? :rockdevil:

    Moin Leute,


    bin bei Youtube auf 2 Links gestossen worin man "Blackened" und "......And JusticeFor All" soundtechnisch dahingehened nachbearbeitet wurden, dass man den Bass raushören kann. Jetzt mal eine Frage an die echten Bass-Cracks - kommt mir das nur so vor, oder benutzt Jason da tatsächlich einen Overdrive bzw. Distortion? Falls ja, was für ein Pedal würdet ihr empfehlen um dieses crispen, knackigen Sound zu bekommen?


    Hier die Links:
    http://www.youtube.com/watch?v=eAvwod7BBK0


    http://www.youtube.com/watch?v=oWgEeTqjXMI&feature=related

    Sowas gibt es? Das wußte ich garnicht!!!
    DIE HÄTTE ICH AUCH GERNE!!! Wenn du mir die brennen und zuschicken würdest, was willste dafür haben?

    Ich glaube, die haben da wieder ihre Mesa-Amps gespielt. Über Marshalls spielen die doch schon lange nicht mehr, soweit ich weiß.
    Das Tuning von Frantic ist übrigens so:
    (low to high) C-G-C-F-A-D

    Ich habe gelesen, dass beide, sowohl Bob Rock als auch James, den Bass auf St. Anger eingespielt haben. Weiß jemand zufällig wer in welchem Song die Basslines einhämmerte? Mich interessiert ob man Unterschiede in deren Spielweisen raushören kann. :]

    Ihr dürft übrigens einen wichtigen Faktor für den Metallica-Sound nicht vergessen, undzwar das deren Amp-Sound durch Mixingboards mit beeinflußt werden. Im Studio ist es das Aufnahmemischpult, Live ist es das Mischpult der PA-Anlage. Mischpulte haben auch Regler für Höhen, Mitten und Tiefen mit denen der Sound der Amps ebenfalls nochmal nachbearbeitet wird. Deshalb ist es eigentlich schier unmöglich den Metallica-Sound 100% genau zu rekreieren.
    Und nochwas, viele Leute machen den Fehler und versuchen den Metsound hinzukriegen, indem sie die Mitten auf Null oder fast auf Null stellen. Damit verliert ihr lediglich Durchsetzungskraft innerhalb einer Band, aber erhaltet keinen Metsound. Metallica benutzen, laut James Hetfield in Guitar World (eine amerikanische Zeitschrift), wesentlich mehr Mitten als die Leute denken. James schaltet für gewöhnlich eine größe Portion Mitten in seinen Sound die über das Aufnahme-bzw. PA-Mischpult nachbearbeitet werden. Angeblich werden die Mitten dadurch zwar abgesenkt, aber der Giatarrensound wird nicht verwaschen.

    Hmm, irgendwie will es keiner verstehen. Liebe Leute, die Mitten auf ein Minimum zu reduzieren oder sie gar völlig zu entfernen, kostet euch durchsetzungskraft innerhalb einer Band! Hört euch mal den Gitarrensound von Metallica an. Klingt das etwa nach einem durchsetzungsarmen, matschigen Gitarrensound? Metallica benutzen in der Tat eine gehörige Portion an Mitten. Man hört es deswegen nicht so sehr, weil der gesamtsound erstmal vom Aufnahmemischpult nachbearbeitet wird, und zum Schluß im gesamten nochmal gemastert. Ihr glaubt doch nicht im ernst, einen solchen fetten Sound mit durchstzungskrft und definition bekommt man ohne Mitten hin! :baby:

    In der US-amerikanischen Gitarrenzeitschrift "Guitar-World" äußerte Kirk Hammett mal in einem Interview, sein Solo Sound auf der Kill'em All bestand aus Boss DS1 Verzerrer direkt in einen Marshall.


    Auszug aus der Guitar World, Ausgabe Oktober 1991:


    "....I used my black Flying-V with an old ´57 humbucker, which I´ve had for 12 years now. I plugged in through James` modified Marshall amp, mainly because we didn`t have a lot of equipment at that time. I also used a Boss DS1 distortion pedal."


    Ich hoffe ich konnte behilflich sein!

    Hi Leute, ich wollte mal für unsere Band "SLIZA" etwas Werbung betreiben. Am 02.04.2003 treten wir als Vorband von Sepultura im Lingener JZ-Alter-Schlachthof auf. Wer im Umkreis wohnt, sollte sich das nicht entgehen lassen.
    Wer mehr über uns erfahren will, sollte uns auf http://www.sliza.de einen Besuch abstatten. Bis dennsen!

    Ihr müßt übrigens auch bedenken, dass die Equalizer der Aufnahmemischpulte im Studio, und die P.A. Mischpulte in bei live Auftritten ebenfalls einen Einfluß auf den Sound der Jungs hat. Ich habe mal gelesen, dass Hetfield und Hammet wesentlich mehr Mitten an ihren verstärkern verwenden als viele Leute meinen. Es fällt nur oft nicht auf, da über die Mischpulte vieles nochmal nachgeregelt wird. :guitarist:

    Weiß hier eigentlich jemand, ob Jasons Verstärker im live und im Studio mit einem Mikro vor der Box abgenommen worden ist, oder ob das über Direct In lief?

    Ich habe seit ca. 5 Jahren Tinitus weil ich früher so dämlich war es für uncool zu halten wenn man sich die Ohren schützt. Ich wünschte ich wäre damals nicht so unreif gewesen, dann hätte ich heute dieses scheiß gepiepe im Ohr nicht. Heutzutage schütze ich natürlich mein Ohren um es nicht schlimmer werden zu lassen. Ich benutze diese sogenannten "Music-Safe" von der Firma Alpina. Die verfälschen den Klang der Musik in keinster Weise, und senken die Lautstärke um 25 dB. Die Teile Kosten bei PPC-Music in Hannover Momentan 27 Euro. Klingt zwar sau teuer, ist aber schon eine wichtige Investition!!!