Bruce Dickinson über Metallica

  • ich glaub, ich bin ein bisschen spät dran mit dem thema, aber trotzdem möchte ich sagen, das bruce vielleicht damit gar nicht unrecht hatte......andererseits errinert mich das an die schwuchtel von effenberg (arbeitslosengeld...). ich meine, solche aussagen provozieren doch nur, obwohl sie vielleicht richtig sind. das hätte er nicht so sagen sollen, es ist auch für das image von maiden schlecht...

  • Kirk Hammlet (wie bist du auf diesen blöden namen gekommen? :D ) was soll das Qualitäts gefasel immer? geht mir etwas aufen sack, Musikalisch war die Qualität 1988 am höchsten, gut die Produktion ist nun besser, aber Qualitative war das damals besser.
    Hör dier MoP oder AJFA an und danach Load, in Metaller Ohren ist das der letzte schrott (sorry), entwicklung OK, aber nicht so ein krasser stilbruch, metallica war immer ne Trademark für METAL und ned dieses Hard Rock zeug
    dann noch etwas, Verkaufszahlen sagen garnichts. britney Spears 2001 mehr verkauft als Metallica.
    Maiden haben die letzten Jahre mehr für die Fans getan als "we do what we want" Metallica. In vielen Umffragen waren Maiden die favs der meisten metaller.
    Warum hat Slayer so eine Treue Fan gemeinde?
    Dieses We Do what we want ist voll fürn Arsch. irgendwie so "wir sind nun dank euch ganz oben, jetzt brauchen wir euch nichtmehr"

  • oder : "WIR sind WIR und die anderen na ja wer braucht schon die anderen"

    who's the one to suffer now?
    you're the one who showed me how
    put yourself on the ropes
    there's no breaks

  • Ja verdammt nochmal! Recht habt ihr!


    Braucht jemand ne Metallica Sammlung??? :D


    Ok, Lars hat ne große Fresse, aber ich kann verstehn was seine Botschaft ist! Aber bloß wegen den Fans was zu machen ist echt scheiße! Die Band muss dahinterstehen.


    Die anderen Bands heucheln oft auch nur. Danke ihr seid meine Fans, ohne Euch blablabla!


    Und Metallica haben immer Maiden als einen große Band betitelt.
    Kirk rannte auf Gigs von Maiden, und ist voll begeistert von der Band, das erzählt er immer in Interviews. dann kommt so ne Scheiße zurück.

  • ich glaub das hamlet hat er von so ner Liveaufnahme von NEM mit Cris Isaak....


    Ich find NICHT ! , dass man nur Fan is,wenn man kritiklos voll und ganz hinter "seiner" Band steht, das is blos blödes "vergöttern" und sowas werd ich auch nie tun !! X(

  • Ja, doch, dass wäre irgendwie schwach sinn! Das wäre dann ja eher wie ne Diktatur der Bänd! Also, ich denke dass man auch ein guter fan sein kann, wenn man die Mitglieder der Bänd ein bisschen (manchmal auch mehr) kritisiert!


    Metall up your ASS!
    :rockdevil:

  • Logisch, das heißt nicht man sollte nicht kritisieren dürfen, ich fand die S&M bis auf ein paar Ausnahmen auch einen Reinfall.


    Und Mama said find ich auch nicht representant für eine Heavyband.


    Aber was Hamlett meinte ist eher:


    Wenn ich mit der Musik von Metallica, die sie die letzten 10 Jahre produziert haben überhaupt gar nichts anfangen kann, dann bin ich kein aktueller Metallicafan mehr, sondern eben Fan der alten Sachen, die Vergangenheit sind.


    Ist auch kein Problem das zu sagen, dass man nur Fan der alten Sachen ist. Nur aus Mitleid muss man das neue Zeug auch nicht hören oder weil man sich unbedingt Metallicafan nennen will:D

  • *g* Und es ist doch so! Wenn du sagst, du bist metallica-fan, dann kann dir nur jedes Album gefallen. Solche Leute gibt es! Schaut mich an, ich vergöttere Metallica keineswegs, ich bilde mich grad auf der Heavy Metal-Szene allgemein weiter, trotzdem gefallen mir alle Alben sehr! Und wer unbedingt als Metallica-fan gelten möchte, der sollte sich nicht aus Mitleid die CDs reinziehen, wenn sie ihm nicht gefallen, dann ist er halt kein wahrer Metallica-Fan, wer will denn schon als Metallica-fan gelten, wenn ihm nicht alle Alben gefallen?


    Und mit meinem Zitat in der Sig, Schrott ist das ja nun nicht! Guck dir solche Tussen, wie Britney Spears an, die singt ihre Pop-Lieder, doch dann merkt sie, dass der Rock langsam an Popularität wieder zunimmt und schon singt sie "i love rock'n roll", ich möchte nicht, dass Metallica so tief sinkt und zu solchen Arschkriechern wird. Natürlich heißt dass, dass sie nicht voll auf ihre Fans hören, sie entwickeln sich halt wie sie wollen, wenn dir Metallica nach einer Zeit nicht mehr gefallen, dann zeihst du halt nicht mehr mit ihnen weiter, sondern bleibst bei den ersten 5 Alben stehen, die die immernoch auf Metallica's Musik stehen, die ziehen weiter mit und können sich weiterhin als Metallica-fans bezeichnen. Wenn das neue Album gut wird, kann man ja wieder einsteigen, das kann jeder für sich selbst entscheiden, aber keiner soll von ihnen verlangen, was sie spielen sollen, dass entscheiden sie immernoch selber, wenn es dir nicht passt, da ist die Tür! Klingt vielleicht arrogant, ist aber der einzigste Weg, kein verdammter Arschkriecher zu werden.


    Zum Qualitätsgefasel: Die Qualität hat schonmal nicht ein einziges mal abgenommen. Aber es gibt eine Steigerung von Kea--->RtL--->MoP, AJFA---->Die Schwarze und ob LOAD ne Steigerung ist, kann man in Frage stellen. Aber ich denke schon, metallica ist nun viel variabler geworden. Nicht mehr nur Metal, sondern auch Country, Blues-Tatch, und später kommt noch Punk Rock-Tatch dazu. Darin liegt die Qualitätssteigerung.

    Es gibt einige äußere Faktoren, die beteiligt sind. es ist nicht das typische "Gebt den Leuten was sie wollen" oder "Yeah, wir sind da um für euch Rock'n Roll zu spielen und den ganzen Tag eine Party zu feiern" oder sonst irgendein Scheißdreck. das ist verdammt noch mal unser Scheißdreck und wir wollen das tun, was gut für uns ist und wobei wir ein gutes Gefühl haben. Wenn du drauf stehst, bist du wollkommen, wenn nicht, da ist die Tür.


    Lars Ulrich, Metallica

  • om, Punk war Kill em all.
    Und wenn Metallica draufsteht sollte da kein Country drin sein. Metallica war immer ein Trademark für Metal, tja und das der großteil der fans Load/Re-Load nicht gerade begeistert angenommen haben ist ja bekannt. Und jetzt müssen sie sich fragen was sie wollen MTV Kiddies oder wieder fans aus der Scene. Megadeth hatten nach risk das selbe Problem, sie hatten zwar viele neue Fans, aber die alten waren ihnen da wichtiger, außerdem war risk dann auch nichtmehr das was sie machen wollten. wer will schon massentaugliche musik? :D
    scheiß we do what we want und sich danach aufregen wenn man kritisiert wird weils keinem gefällt ;)

  • Ja, genauso wie du es gesagt hast, jetzt haben sie viele neue Fans, MTV-Kiddies halt, und die treuen Metal-Fans sind jetzt am schwanken, ob sie immernoch zu Metallica halten, aber ich finde, das war notwendig. Jetzt beherrschen sie viel mehr Stile, sie sind viel variabler geworden, das war eine Erweiterung ihrer Kenntnisse, allerdings sehe ich das vollkommen wie ihr, jetzt sollten sie ihr neu erlangtes Wissen wieder im Heavy Metal anwenden! Ich setze große Erwartunngen in das neue Album und hoffentlich enttäuschen sie mich nicht. Wie gesagt, neues Wissen mit altem heavy Metal vereint, ich glaube dran!

    Es gibt einige äußere Faktoren, die beteiligt sind. es ist nicht das typische "Gebt den Leuten was sie wollen" oder "Yeah, wir sind da um für euch Rock'n Roll zu spielen und den ganzen Tag eine Party zu feiern" oder sonst irgendein Scheißdreck. das ist verdammt noch mal unser Scheißdreck und wir wollen das tun, was gut für uns ist und wobei wir ein gutes Gefühl haben. Wenn du drauf stehst, bist du wollkommen, wenn nicht, da ist die Tür.


    Lars Ulrich, Metallica

  • Nach 5 hammerharten Metal-Alben haben Metallica die hohe Kunst des heavy Metal ausgekostet. Sie haben schon die höchste vorstellbare Metal-Qualität erreicht, noch ein Album mit eine Wiederholung bedeuten, es musste was neues ran! Auf den LOAD-Scheiben gingen sie ganz schön extrem an die neuen Stile ran, aber dass bedeutet auch schnelles Sammeln von Erfahrung! Und wenn meine Erwartungen stimmen, und sie diese neue Erfahrung mit dem Altmetal vereinen, dann sprengen sie die höchst vorstellbare Metal-Qualitätsmarke!


    Aber jetzt lasst mich dass nicht zu sehr vertiefen, denn wenn das Album dann doch nen Flop wird, dann sind all meine Posts für'n Arsch! Ich will einfach nur sagen, dass ich optimitisch in die Zukunft blicke! Sie haben Erfahrung gesammelt und ich glaube, dass sie wieder zurück gefunden haben, also lasst mich hoffen!

    Es gibt einige äußere Faktoren, die beteiligt sind. es ist nicht das typische "Gebt den Leuten was sie wollen" oder "Yeah, wir sind da um für euch Rock'n Roll zu spielen und den ganzen Tag eine Party zu feiern" oder sonst irgendein Scheißdreck. das ist verdammt noch mal unser Scheißdreck und wir wollen das tun, was gut für uns ist und wobei wir ein gutes Gefühl haben. Wenn du drauf stehst, bist du wollkommen, wenn nicht, da ist die Tür.


    Lars Ulrich, Metallica

  • was heißt hier ausgereitzt?
    siehe Slayer die prügeln immernoch wie bekloppt
    Testament, haben bei Demonic sogar ne schippe aufgeladen, gut das gegrowle ist scheiße.


    es musste ja nichts wie AJFA sein, das ist doch etwas zu naja, arge rumgefriemel und 9 minuten songs sind nicht jedermanns ding, da war das Black Album gerade richtig.
    Aber dann so ne radikale richtungsänderung? nönönö.
    ghätten sie doch mal nebenprojekte gemacht wie alle anderen auch wenn sie mal ne andere richtung ausprobieren wollen. was der hauptband dann auch zu gute kommt.

  • Ja genau, sehe ich mehr oder weniger auch so! In Nebenprojekten hätten sie neue Stile ausprobieren können und neue Erfahrung sammeln können, die LOAD-Scheiben waren etwas extrem in andere Richtungen verschweift, aber sie haben es auf den Alben nun mal gemacht, finde ich auch nicht schlimm, dann halt mit nem Country- und Blues-Tatch, ich kann damit leben, allerdings nur 2 Alben lang, dass neue wird schon gut werden.

    Es gibt einige äußere Faktoren, die beteiligt sind. es ist nicht das typische "Gebt den Leuten was sie wollen" oder "Yeah, wir sind da um für euch Rock'n Roll zu spielen und den ganzen Tag eine Party zu feiern" oder sonst irgendein Scheißdreck. das ist verdammt noch mal unser Scheißdreck und wir wollen das tun, was gut für uns ist und wobei wir ein gutes Gefühl haben. Wenn du drauf stehst, bist du wollkommen, wenn nicht, da ist die Tür.


    Lars Ulrich, Metallica

  • Wurde ein neues Lied von Metallica nach ihren Auftritt als Spun von den Fans als Heavy bezeichnet! Oder?!? :skeptisch: Naja, ich will mal hoffen! Weiß wer wo ich mir das neue Lied: Dead Kennedy Roll runterladen kann??


    Metall up your ASS and bang your Head!
    :rockdevil: :rockdevil:

  • Fuck man, bei KaZaA finde ich es nicht! Musst mal bei WinMX oder Morpheus gucken!

    Es gibt einige äußere Faktoren, die beteiligt sind. es ist nicht das typische "Gebt den Leuten was sie wollen" oder "Yeah, wir sind da um für euch Rock'n Roll zu spielen und den ganzen Tag eine Party zu feiern" oder sonst irgendein Scheißdreck. das ist verdammt noch mal unser Scheißdreck und wir wollen das tun, was gut für uns ist und wobei wir ein gutes Gefühl haben. Wenn du drauf stehst, bist du wollkommen, wenn nicht, da ist die Tür.


    Lars Ulrich, Metallica

  • jeder kann sagen: we do what we wanna do, you know, aber das ist dann respektlos, den fans gegenüber......weil, ich kann 5,6 gute platten aufnehmen und dann sagen we do what we wanna do mit einem kontostand von 10 mio us$.......das beste beispiel für richtigen metal ist maiden oder manowar, denn die werden immer den METAL bekommen den sie wollen, tja und die loads, ja die kann man sich sonst wohin schieben, diese platten sind einfach nicht metal genug......aber man kann schon gespannt sein, wie die nexte platte ausfallen wird und ob sie vom load-shit weggekommen sind.....
    :headbang::headbang::headbang::headbang::headbang::headbang::headbang::headbang::headbang::headbang:


    :drummer:

    :guitarist: :guitarist:

  • Warum unterscheidet ihr immer nach Metal oder Nichtmetal?Ich unterscheide zwischen guter Musik(was Metal ziemlich oft ist) und schlechter Musik.
    Ich fände es eher respektlos wenn sie sie hauptsache Metal machen würden,egal in welcher Qualität.Manowar ist übrigens ein schlechtes Beispiel,vier Poser die in ihrer Kindheit zuviel Fantasyfilme geguckt haben. :evil:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!