• Sers,


    Ich stell mir gerade die Frage, ob ich einen Organspendeausweise mit mir tragen soll oder nicht.


    Wollte bei der Gelegenheit mal fragen, was ihr davon haltet.
    Evtl. Begründungen ?

  • ich weiß nicht wie das in Deutschland ist, in Österreich verpflichtet sich jeder Staatsbürger automatisch seine Organe im Falle eines Gehirntodes zu spenden außer man stellt nen Antrag dagegen

  • meine mutter hatte beruflich zwecks aufklärung mit dem thema zu tun und hat sich darauf hin selbst einen solchen ausweis zugelegt.
    ich persönlich habe mir da noch nicht so die gedanken gemacht. man hat ja immer diese vision, dass wenn einem was passiert und die sehen, man hat so nen ausweis, dann geben einen die ärzte schneller auf.. egal ob bewusst oder unbewusst.. weil sie damit ein paar leben mehr retten können als nur das meine. natürlich ist das wahrscheinlich absoluter quatsch, aber wenn du daran denkst, geh dich gut informieren, fall´s du das nicht schon getan hast. auf jeden fall glaube ich, dass es eigentlich eine wirklich gute sache ist, auch wenn ich mir für mich persönlich da nicht so sicher wäre, das ist dann aber mein egoismus.

  • ich finde das persönlich nicht so dolle. die vorstellung als leere hülle beerdigt zu werden fände ich recht gruselig. obwohl das auch so eine sache ist... wenn man 70, 80 jahre ist und dann ein kind seine leber verliert(NICHT durch übermäßgen alkoholkonsum :D ) und du plötzlich gehirntod hast und deine alte, von 70 jahren leben gezeichnete leber zur verfügung stellen musst... das kind hat im endeffekt auch nicht viele jahre mehr zu leben.

  • naja ich glaube nicht, dass die ne leber nehmen, die eh net mehr lange macht. aber selbst das als zwischenlösung, wenn das kind dann weiter auf der warteliste bleibt...


    also eine beerdignung meines toten körpers ohne ein paar organe würde mich selbst gar nicht so stören. wird doch eh bald darauf alles weggefressen.

  • Ich bin grundsätzlich dafür, ich würds auch machen, bin halt noch keine 18 und ab da kann man das glaub ich erst machen!


    Es gibt in diesem land (das es auf dieser Welt keine gibt sag ich nicht)
    keinen Arzt der dich frühzeitig für tot erklärt weil er scharf auf deine Organe ist! Das geht dem am Arsch vorbei glaub ich!


    Und was willste mit deine Organen wenn du tot bist???

    [CENTER]Neue Leute kennenlernen? Schicke eine SMS mit "Arschloch" an die "110"



    P.S.: Alle die sich in ihrer Signatur mit dem Truesein beschäftigen sind doof![/CENTER]

  • es gibt auch zu genüge euthanasie in deutschland-viel mehr als man denkt, also wieso dann nicht auch diese befürchtung haben?

  • Also ich weiß net das alles ist mir a bissel komisch


    Wie schon gesagt wenn man beerdigt wird .....naja ihr wisst schon
    Aber du kannst jemand anderem auch helfen der einen Unfall oder sonst was hatte oder hat.
    Also ich weiß net so genau.



    MFG Metall

  • Is doch scheiß egal ob mit oder ohne organe beerdigt! man erkennt das eh nicht von außen!!


    Organ spenden kann man auch unter 18 jahren wenn ich das recht in erinnerung habe. Also wie gesagt, in Österreich ist man verpflichtet zu spenden im Falles eines Gehirntodes, außer man stellt nen Antrag dagegen. Ist auch irgendwie klar, weil sonst würden nie und nimma genügend Organe zusammen kommen wenn jeder nen Ausweis dabei haben muss!!

  • also beerdigt werden möchte ich eh nicht. aber wenn, dann wäre es mir egal, ob das "ein bisschen komisch" ist, wenn nicht alle meine organe vergraben werden. das komische gefühl, das manche haben, werden sie nicht mehr haben, wenn sie tot sind. natürlich: das gute gefühl, jemanden geholfen zu haben, ist auch weg, wenn man tot ist :D aber ich denke ich verfülle da eine art pflicht. ich kann besser ein ruhiges gewissen haben so lange ich noch lebe, als dass ich mich anpisse wegen fehlenden organen, oder? :verplant:

  • Woher bekommt man denn so einen Ausweis überhaupt?
    Ich bin auf jeden Fall dafür, weil mir das auch relativ egal ist, wenn ich tot bin. Wenn die Organe dann noch okee sind, ist es doch gut, wenn man jemand anderem damit helfen kann, weil was soll ich dann noch mit meinen Organen?? Ich brauche sie doch nicht mehr - im Gegensatz vielleicht zu anderen Menschen.
    Und dass mein Leben eventuell schneller aufgegeben wird, glaube ich erstmal nicht und wenn, dann muss das ja auch nicht unbedingt schlecht sein, denn nicht alle Unfallopfer (oder was auch immer) führen nach ihrer Rettung auch ein lebenswertes Leben und es wäre vielleicht besser gewesen, wenn sie tot wären.
    Meine Meinung...


    Werden da überhaupt Organe von so alten Menschen wie 70jährigen verwendet?
    Jedenfalls wollte ich sowieso, wenn ich mal wieder beim Arzt bin, danach fragen.

  • Werden da überhaupt Organe von so alten Menschen wie 70jährigen verwendet?
    Jedenfalls wollte ich sowieso, wenn ich mal wieder beim Arzt bin, danach fragen.


    Kann ich mir nicht vorstellen, aber du wirst wohl keine 70 Jahre aufm Buckel haben ;)


    Woher man das Teil bekommt weiß ich nicht, sicher beim Roten Kreuz etc. . Ich hab einen in der Schule bekommen *g* .

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!