Moslem-Feiertag "kein Thema"

  • Moslem-Feiertag "kein Thema"


    | 18.11.04 |
    Nach Ansicht des Vorsitzenden des Deutsch-Türkischen Forums in der CDU haben die „Gutmenschen“ Trittin und Ströbele mit ihrer Forderung den Moslems keinen Gefallen getan.



    Bülent Arslan, Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Forums in der CDU, kritisiert vehement die Diskussion um einen moslemischen Feiertag in Deutschland. “So ein Vorschlag schadet dem ohnehin schon schwierigen Verhältnis zwischen Moslems und Nicht-Moslems“, sagte Arslan FOCUS Online.


    Innerhalb der Moslems sei ein eigener Feiertag nie ein Thema gewesen. “Auch mit 3,5 Millionen Menschen sind wir in Deutschland eine Minderheit. Es kann nicht für jede Minderheit einen Feiertag geben“, sagte der CDU-Politiker. Es sei auch nicht erforderlich, dass sich andere wie Umweltminister Jürgen Trittin oder der Grünen-Politiker Hans Christian Ströbele zum Sprachrohr von Mitbürgern moslemischen Glaubens machten. “Diese Gutmenschen tun so, als wüssten sie besser als wir selbst, was für Moslems gut ist“, warf Arslan Trittin und Ströbele vor. Das zeuge von großer Unkenntnis über die wahren Wünsche und Probleme der islamischen Mitbürger.


    Der unbefangene Bürger unterscheide am Ende nicht mehr, von wem eine solche Forderung gekommen sei, warnte Arslan vor den psychologischen Folgen: “Die Menschen nehmen es wahr, als sei dies eine Forderung der Moslems gewesen. Am Ende reiht sich dann Vorurteil an Vorurteil nach dem Motto: ’Das wird ja immer schöner: Erst nehmen uns die Ausländer die Arbeitsplätze weg, und dann auch noch unsere Feiertage!’“


    Quelle: Focus.de



    Nen Feiertag extra für Moslems in Deutschland? was meint ihr?

  • Warum müssen wir Deutschen uns eigentlich immer überall in unserem eigenen Land anpassen ?
    Ich find das eine Schande...


    metallicamp.de || mod


    The Hetfield & Metallicalmer Bang your Head and Drunk Tour 08/09/10


    05.07.2008 Wacken Rocks Seaside
    25.10.2008 Volbeat, Stuck Mojo
    29.11.2008 Saxon, Motörhead
    09.01.2009 Nutellica
    09.03.2009 AC/DC Oberhausen
    17.05.2009 Metallica Köln
    30.08.2009 Wacken Rocks Seaside
    10.10.2009 Jan Delay - Bremen
    08.01.2010 Nutellica Osnabrück
    29.04.2010 Six Feet Under Osnabrück
    13.11.2010 Volbeat Hamburg
    03.12.2010 Johann König - Emden
    22.01.2011 Jan Delay - Lingen

  • Quote

    Original von Tweedster
    Klares NEIN! Es wird auch nie einen christlichen Feiertag bei denen geben also wieso sollte es andersherum so sein ?! :skeptisch:


    *unterschreib*
    irgendwann hörts auch mal auf, ich glaub ja wohl es hackt :D
    Am Ende kriegen noch andere Minderheiten, wie Behinderte, schwule,..., Frauen einen eigenen Feiertag (hat Stromberg so ungefähr gesagt - also nicht in Verbindung mit dem Feiertag natürlich) :rofl:

  • das ist wirklich übertrieben. vor allem, da ja die moselms nichtmal selber ein feiertag wünschen,sondern das nur igendjemand vorgeschlagen hat, um zu zeigen, wie tolerant man ja ist und denen nen eigenen feiertag gönnt..also wofür? die haben doch auch unsere feiertage, das reicht ja wohl..auf was für ideen leute kommen... :verplant:

  • Da kann ich euch nur anschließen.
    Alle wollen sie was von Deutschland aber die Sprache beherrschen die wenigsten. Aber wir sollen ihre lernen damit wir sie verstehen :skeptisch:

  • Quote

    Original von metallicalmer
    Warum müssen wir Deutschen uns eigentlich immer überall in unserem eigenen Land anpassen ?
    Ich find das eine Schande...


    ...weil wenn wir sagen: "Nein, verlasst unser land" oder "Ne, ihr seid hier nur gedulded dann sind wir gleich wieder alle Faschos und dergleichen

  • was heisst da faschos? nazis sind wir natürlich :rofl:
    und wo soll das noch hinführn, wenn wir den 3. oktober auf den ersten sonntag im oktober legen, dafür aber nen moslemischen feiertag machen??

  • Quote

    Original von Orion88
    das ist wirklich übertrieben. vor allem, da ja die moselms nichtmal selber ein feiertag wünschen,sondern das nur igendjemand vorgeschlagen hat, um zu zeigen, wie tolerant man ja ist und denen nen eigenen feiertag gönnt..


    *klugscheiss mode on*


    dieser jemand war Jürgen Tritin


    *klugscheiss mode off*


    :D


  • Kann mich meinen Vorpostern nur anschließen. Kam der Vorschlag nicht vom Ströbele?

  • Quote

    Original von maniac


    Kann mich meinen Vorpostern nur anschließen. Kam der Vorschlag nicht vom Ströbele?


    Weiß nur von Tritin...hm kann gut sein, dann eben von beiden zusammen :greetings:

  • in bundesländern, die hauptsächlich evangelisch besiedelt sind.. waren.. wie auch immer, gibt´s nichmal katholische feiertage, die es in anderen bundesländern (bsp. bayern) wiederum gibt. also wo ist da die rechtfertigung? pseudo arschkriecherei.

  • Diese Idee finde ich total daneben !
    Wenn ich über die Verbreitung von Kulturgütern das Sagen hätte würde es in Deutschland keine einzige Mosche geben und erst recht keinen Feiertag (:rofl:) !


    Schauen wir uns die Türkei doch mal an. In diesem Land gibt es nur eine einzige christliche Kirche und die gibt es noch nicht einmal offiziell sondern versteckt in einer Seitenstraße !
    Warum sollen wir uns einem Land, dass konsequent gegen fremde Kulturen ist anpassen ? Ich verstehe das nicht !
    Kopftücher in Schulen, Feiertage für Islamisten, ... was soll das ?


    Wenn ich in ein fremdes Land gehe passe ich mich entsprechend an und das verlange ich auch von Ausländern in meinem Land.
    Eine deutsche Lehrerin unterrichtet doch auch nicht in der Türkei im kurzen Rock !


    Nur um es kurz klarzustellen, ich bin nicht rechts und ich habe generell nichts gegen Ausländern ! Ich kann es nur nicht verstehen, wenn Ausländer sich in einem fremden Land nicht so verhalten wie es dort üblich ist.


    Warum sollen wir in Deutschland einen islamistischen Feiertag einführen, wenn es selbst keine evangelischen Feiertage mehr gibt ?
    Ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern ist, aber wir haben hier in BW nur noch katholische Feiertage.
    Ich, als Protestant, würde mir verarscht vorkommen auf "meine" Feiertage zu verzichten solange Islamisten ihre Feiertage gewährt werden. Da lebt man doch in einer falschen Welt ...


    Am besten finde ich es eigentlich noch, dass diese Feiertage gar nicht von den Islamisten selbst gefordert werden sondern, dass irgendwelche 0815 Politiker auf die Idee gekommen sind.
    Es kann und will das einfach nicht verstehen. Es ist erwiesen, dass ...


    1.) Die Türkei nicht auf dem aktuellen Stand der Menschenrechte ist und dringend ein Update benötigt. Solange das nicht geschieht haben sie zum Beispiel in der EU nichts zu suchen.


    2.) Der Islamist nicht viel von anderen Kulturen in seinem Land hält, warum sollen wir also seine Kultur kompromisslos akzeptieren und fördern ?


    3.) 90% der Straftaten von Ausländern begangen werden. Viele dieser Ausländern sind nun mal dem Islam verschrieben, warum soll man ihnen das Leben also noch erleichtern ?


    Nochmal, ich habe NICHTS gegen Ausländer sie sich entsprechend verhalten. Ich habe Kontakte zu Ausländern und ich kann auch den ein oder anderen zu meinem Freundeskreis zählen.
    Ausländern, die sich entsprechend verhalten denken auch ähnlich wie ich, hab mit ihnen u.a. längere Gespräche über diese Themen geführt.


    Was mir langsam in diesem Land auf den Sack geht ist, dass ich mir von vielen Ausländern anhören muss was ich doch für ein Arsch sei und es vergeht kein Tag in dem ich nicht von einem Ausländer in der Schule dumm angemacht werde.
    Warum darf sich ein Ausländer heute in Deutschland um einiges mehr erlauben als ein Deutscher ?
    Wenn du dich als Ausländer über einen Deutschen beschwerst ist das in Ordnung und wird akzeptiert.
    Wenn du allerding als Deutscher einen Ausländer oder dessen Verhalten kritisierst wirst du sofort als Nazi abgestempelt, ich finde das lächerlich.


    Wenn sich diese Situation in Deutschland nicht in den nächsten Jahren verändert und die Regierung so weiter macht wie bisher ziehe ich es ernsthaft in Betracht auszuwandern.

  • Klar, führen wir für ein paar Araber nen extra Feiertag ein und streichen dafür unseren Nationalfeiertag. :rofl:


    Mensch, ich will nicht wissen, was für Drogen momentan im Bundestag kursieren...

  • Quote

    Original von Kutten-Bjuf
    Am Ende kriegen noch andere Minderheiten, wie Behinderte, schwule,..., Frauen einen eigenen Feiertag (hat Stromberg so ungefähr gesagt - also nicht in Verbindung mit dem Feiertag natürlich) :rofl:


    da ging's um seinen parkplatz, den er nich an einen rollstuhlfahrer abtreten wollte OBWOHL es ein behinderten-parkplatz war :D
    da sachte er auch irgendwas von wegen, vielleicht kann er irgendwann wieder laufen..beim heutigen stand der medizin :rofl:


    @topic


    ich würd gern mal wissen, was die türkische regierung mit einem ausländer (bsp. Deutschen) machen würde, wenn er in die Türkei auswandert und dort vorschlägt eine christliche Kirche zu bauen. Also keine Moschee, sondern eben eine Kirche wie es sie in Deutschland gibt. Wenn er Glück hätte, würde man ihn wieder nach Deutschland schicken. Wenn er Pech hätte...naja würd er nie wieder irgendwohin reisen !! Das Beispiel fällt mir ein weil gerade bei uns in der City eine Moschee gebaut wird. Jetzt wurde der Bau gestoppt, weil einem die Idee kam "hey es könnte ja sein, dass die Kirche gebaut werden soll um Kinder zu fanatischen Soldaten zu schulen!" :skeptisch: Der Ausländeranteil bei uns ist eigentlich recht groß. Das hab ich auch damals in der Schule gemerkt und meiner Meinung nach is es auch net schlimm eine Kirche für deren Glauben zu bauen. Allerdings sehe ich auf der anderen Seite das oben genannte Beispiel!!



    Das ist doch wieder ein Diskussionspunkt über das Aufnehmen von Ausländern in Deutschland. Deutschland nimmt doch echt jeden auf. In jedem anderen Land, beispielsweise Großbritannien, wird ein Einwanderer erstmal 3 Monate (glaub ich) in "Karantäne" gesteckt und es wird gecheckt, ob er in seinem Herkunftsland kriminell war. Wenn alles okay ist, kann er endgültig einreisen. Sollte das nicht so sein, klärt mich auf. So habe ich es nur gehört...Wieso bei uns nicht? Selbst wenn er bei uns kriminell wird, wird er nicht direkt abgeschoben. Beispielsweise: Memmet aus Bayern oder der Kalif von Köln! Die sind nachweislich mehrmals kriminell geworden, aber es hat seeeeeehr lange gedauert bis sie endgültig raus aus Deutschland waren. Das kann es doch nich sein! Mal was in eigener Sache, wenn ich was zu sagen hätte und ein Ausländer bei mir im Land kriminell wird (beispielsweise jmd. tötet) würd ich den in nacht und nebel-aktion packen, ins flugzeug stecken und in sein heimatland zurückschicken. Dann isses mir doch egal, ob er da hingerichtet wird oder lebenslang innen Knast wandert!!...meiner Meinung nach is die Toleranz-Grenze schon lange überschritten!

  • warum man in Österreich und Deutschland sofort als nazi abgestempelt wird, wenn man auch negatives in punkto ausländer zur debatte bringt, liegt an unsrer Vergagenheit - gewisser maßen dürfen wir uns nicht mehr aufregen, weil uns sofort "wiederbetätigung" und dergleichen vorgeworfen wird - ein äußerst billiges, aber effektives "argument".


    da fast keiner als nazi abgestempelt werden will haltet man a. entweder den mund wenn es ausländer geht, oder b. man vertritt seine ansichten und aktzeptiert, dass man von dem einen oder anderen als nazi bezeichnet wird.
    (es gibt natürlich mehr möglichkeiten, aber zwischen diesen beiden musste ich persönlich am häufigsten wählen)


    das problem ist, dass nicht alles negative, betreffend Ausländer, sofort rassistisch ist - in Österreich und Deutschland jedoch schon.


    zum Thema Feiertag für Moslems in D - absolute Schnappsidee.


    irgendjemand hat gesagt, dass es wiedermal so ein politiker war, der zeigen wollte wie supertolerant er doch sei...so sehe ich das auch, kann nur hoffen, dass diese Idee nicht den weg in die verfassung findet, denn wenn D schon soweit ist, dass jeder minderheit alles gestattet und verzeiht wird, kann es in Österreich nicht mehr lange dauern bis es genauso ist.


    ich persönlich sehe die sache so - wenn man sich entschließt in einem fremden land zu leben, dann hab ich mich auch dazu entschieden, dass opfer dafür zu bringen. sprich integration. (lernen der eventuell neuen sprache, neuen sitten, etc.)
    all diejenigen die dazu nicht bereit sind und nur das gute haben wollen (z.b Solzialhilfe, bessere Löhne, mehr chancen auf arbeitsplatz usw.), sollen wieder gehen und wenn sie nicht gehen wollen, dann wird man sie eben gehen "lassen". (abschieben).

  • Bin selbst grieche und kann mich KH-3s post eigentlich nur anschließen...ich verlange doch nicht allen ernstes das ich als ausländer mehr scheiße bauen darf als ein deutscher im eigenen land...so nen bullshit...die kiffen doch im bundestag :D

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Hard N Heavy Tourflash

  • Depeche Mode
    Depeche Mode
    26.05.2023 - 09.07.2023
    Tickets ab € 66,05
  • Bryan Adams
    Bryan Adams
    26.11.2022 - 11.12.2022
    Tickets ab € 52,90
  • Ozzy Osbourne
    Ozzy Osbourne
    07.05.2023 - 28.05.2023
    Tickets ab € 247
  • Trivium
    Trivium
    18.01.2023 - 20.02.2023
    Tickets ab € 51,99
  • One Republic
    One Republic
    21.06.2023 - 22.07.2023
    Tickets ab € 62,50
  • Blink-182
    Blink-182
    09.09.2023 - 17.09.2023
    Tickets ab € 66,15

Comments