Moskau bastelt an Atomrakete

  • Präsident Putin kündigt neuartige Waffe an



    Russland will sein Atomarsenal nach den Worten von Präsident Wladimir Putin weiter ausbauen. Bei einem Treffen mit der Führung der Streitkräfte kündigte Putin am Mittwoch die Entwicklung einer neuartigen Atomrakete an.


    Zurzeit seien Forschungen über neue Möglichkeiten der Raketentechnik im Gange, sagte Putin nach einer Meldung der amtlichen Nachrichtenagentur ITAR-Tass. Er sei sicher, dass es in der nahen Zukunft eine neue Waffe geben werde, wie sie keiner anderen Atommacht zur Verfügung stehe. Diese Waffentechnologien würden nicht nur erforscht und erfolgreich getestet, sondern binnen weniger Jahre auch eingesetzt.


    Zwar stelle der internationale Terrorismus gegenwärtig eine besonders große Bedrohung dar, sagte Putin. Aber "wenn wir Verteidigungskomponenten wie ein nukleares Raketenschild ignorieren, könnten andere Bedrohungen auftreten". Daher werde Russland die Bemühungen fortsetzen, "unsere Streitkräfte und ihre nukleare Komponente auszubauen."



    Bald Test neuer Topol-Rakete


    Über die mögliche Beschaffenheit des neuen Waffensystems wurde vorerst nichts bekannt. Verteidigungsminister Sergej Iwanow hat jedoch schon angedeutet, dass in Kürze eine neue Version der Langstreckenrakete Topol-M getestet werde. Der Prototyp könnte dann im kommenden Jahr in Serie gehen. Medienberichten zufolge könnte die neue Version zehn atomare Sprengköpfe mit einem Gesamtgewicht von vier Tonnen auf einer Entfernung bis zu 10.000 Kilometern befördern. Bislang betrug die maximale Belastung 1,2 Tonnen.


    Topol-M-Raketen sind offenbar nur schwer aufspürbar. Anfang des Jahres war aus dem russischen Verteidigungsministerium verlautet, Russland habe eine Waffe entwickelt, die das geplante neue Raketenabwehrsystem der USA nutzlos mache.


    (N24.de, AP)


    +hüstl+ :skeptisch:

  • Quote

    Original von metallicaman
    da stecken si das geld hin a!!! anstadt in etwas sinnvolles X(



    ja, zum beispiel in das am leben erhalten der bevölkerung und das erhöhen des lebensstandards.. aber wär ja auch albern.. gibt ja genug von denen.. pff

  • jep, hauptsache man steht außenpolitisch stark da, während das land im inneren verrottet. dabei sollten sie lieber andersrum denken und sich erst mal um die leute kümmern. so wird das auf dauer eh wieder nix mit dem außenpolitischen ansehen und diese methoden.. man sollte endlich auf andere mittel greifen um anerkennung zu gewinnen als immer wieder diese einschüchterungstaktik.

  • ja di Russen geben sich als demokratie aus und daweil...!!! und di amerikaner und die meißten anderen Staaten wissen genau was dort vorsichgeht . Die sehen halt nur zu und machen ihre Geschäfte mit ihnen.

  • natürlich wärs für russland ned schlecht sich mal um die probleme im innern zu kümmern, aber ich finds gut das es noch einen staat gibt der sich von den dreckigen amis nicht alles sagen lässt...

  • Quote

    Original von tinger
    natürlich wärs für russland ned schlecht sich mal um die probleme im innern zu kümmern, aber ich finds gut das es noch einen staat gibt der sich von den dreckigen amis nicht alles sagen lässt...


    och da gibts in asien ja einige :D

  • Der "dreckige Ami" hat unser Land vom Faschismus befreit und ist zu einem großen Teil für den technologischen Fortschritt dieser Welt verantwortlich. Ist zwar nicht alles toll was da drüben passiert, aber bei uns siehts doch auch nicht besser aus. Also, kein Grund die Amerikaner zu verfluchen

  • Quote

    Original von seb
    Der "dreckige Ami" hat unser Land vom Faschismus befreit und ist zu einem großen Teil für den technologischen Fortschritt dieser Welt verantwortlich. Ist zwar nicht alles toll was da drüben passiert, aber bei uns siehts doch auch nicht besser aus. Also, kein Grund die Amerikaner zu verfluchen


    aber george bush is doch von Pro7 zu dem nervigsten promi(!!!) gewählt worden, und bush ist doch amerika,


    ergo amerika = nervig


    :rofl:

  • Quote

    Original von seb
    Der "dreckige Ami" hat unser Land vom Faschismus befreit und ist zu einem großen Teil für den technologischen Fortschritt dieser Welt verantwortlich. Ist zwar nicht alles toll was da drüben passiert, aber bei uns siehts doch auch nicht besser aus. Also, kein Grund die Amerikaner zu verfluchen


    der dreckig ami befreit auch grad den irak ;)
    korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber hat hitler nicht amerika am 11.12.1941 den krieg erklärt? amerika is praktisch dazu gezwungen worden uns vom faschismus zu befreien... und ganz astrein is des damals ja wohl auch nicht gelaufen, aber wer will schon die eisenbahnlinien zum kz zerstören wenn er ansonsten dresden niederbomben kann. versteht mich ned falsch aber ich seh keinen só großen verdienst der amerikaner dabei (noch eher bei den russen). und bei den amis könnte auch ein wenig weniger geld in die rüstung fliesen, dort gehts vielen menschen nämlich auch nicht gut.
    und was die technologie betrifft... naja da kommt auch nicht alles was man denkt aus amiland

  • also erst mal ging es "amerika" nie um die arme unterdrückte bevölkerung irgendwo am anderen ende der welt, sondern immer nur um den eigenen arsch. aber "drecks-amis" zu sagen ist rassistisch und schert alle amerikaner unter einen kamm.

  • schau mal in welchem zusammenhang ich drecksamis verwendet hab... da gings natürlich über die regierung, weil privatpersonen der usa werden wohl selten was mit der russischen regierung zu tun haben...
    und die amerikanische regierung über einen kamm zu scheren is nich so schlimm in meinen augen ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!