Castor-Gegner von Zug überrollt

  • Castor-Gegner von Zug überrollt



    Der Zug mit den Castor-Behältern rollt Richtung Gorleben
    Bei einem Castor-Transport von Frankreich ins niedersächsische Gorleben ist erstmals ein Atomkraftgegner bei einer Protestaktion ums Leben gekommen. In der Nähe von Avricourt kurz vor der deutschen Grenze überrollte der mit Atommüll beladene Zug einen 21-jährigen Franzosen, der sich an die Gleise gekettet hatte. Dem Mann wurden nach Angaben der Polizei in Nancy beide Beine abgefahren. Die Feuerwehr hatte vergeblich versucht, das Leben des jungen Mannes zu retten.


    Glückwunsch!

  • das passiert wenn mehrere dumme leute aufeinander treffen


    und der teufel schläft bekanntlich nie



    edit: der zugführer hat eine bremsung eingeleitet, der is also ned schuld so nebenbei

  • klar, keiner kommt auf die idee, dass da jemand auf den schienen liegen kann... passiert ja so selten :skeptisch: die blamage schlechthin


    Quote

    Selber schuld, wenn die Idioten sich auf die Gleisse ketten, bringt eh nix, ausser mehr Kosten für die Steuerzahler -> selber...


    arschloch :baby: dann gibt es endlich mal welche, die nicht nur blöd zugucken, machst du sie fertig...

  • ÄHM, es gibt auch bessere methoden sich gegen etwas stark zu machen als sein leben zu opfern! ich mein ich bin ja eher radikal...ich hätte die schienen ruiniert!!!

  • @jjbmf:


    Was denn? Is doch wahr, das is doch schmarrn, Atom is die günstigste Stromquelle...


    Und was soll es bringen den Zug stundenlang aufzuhalten...Entweder fährt er die Leute platt ( wie diesmal :D) oder es dauert en bissle und der kann dann weiter fahren. Als wenn diese tollen Demos was bringen würden ausser kosten für die Steuerzahler.


    Ich bin für Atomkraft und gegen dämliche und unnütze Demos!!

  • und demos kosten den steuerzahlern nix, nur leute die überfahren werden schädigen die wirtschaft!!



    dank unnützen demos gibt es in österreich KEIN atomkraftwerk

  • was soll es bringen in Deutschland die für teueres Geld gebauten Dinger wieder kaputt zu machen?? Wenn Frankreich an der Grenze zu D eins hoch geht sind wir eh platt.


    Ich denke immer für mein Wohl, der Strom is günstig und die Endlagerung is mir egal, ich leb eh nich länger als 50 Jahre was danach is kann mir egal sein.


    Wieso sollten wir massen an Geld für den Bau von neuen Energien (Energieparks in der Nordsee) rauswerfen, wenn wir die Möglichkeit haben den Strom billiger durch Atom zu bekommen. Ausserdem werden die meisten deutschen Haushalte eh mit Strom aus Atomkraft versorgt, der eingekauft wird, weil es sogar in dieser Art billiger is.



    Die Demos kosten nix, das is shcon wahr aber die ganzen Bullen die die Irren da weg holen müssen, das kostet scheisse viel.

  • das is doch billig!!!


    "na wenn frankreich welche hat, die machen uns doch eh platt, bauen wir halt eigene damit das risiko gleich doppelt so hoch ist das wir draufgehen können"


    :skeptisch: :skeptisch: :skeptisch: :skeptisch: :skeptisch:




    edit: deine fürsorge für den rest der welt beeindruckt mich! damit hast du sicher viel erfolg :skeptisch:

  • Die Atomkraftwerke in Deutsch sind auf jedenfall sicherer als die in Frankreich und in der gesamten Welt, schau dir mal die auflagen an.


    welche fürsorge meinste?

  • kann ich mir nicht vorstellen! weil Atomkraftwerke den EU-Vorlagen entsprechen müssen daher sind so ziemlich alle auf den gleich unsicheren Level! Wie oft hört man von blöden kühler ausfällen, unkontrollierten abschaltungen usw pro jahr? 1-2 mal? nein, 10-20 mal is da realistischer!


    man könnte glauben nach tschernobil hat die menschheit was gelernt :baby:

  • EU-Vorlagen schön und gut, aber die Vorlagen in Deutschland, die dazu kommen sind sehr viel höher als in den anderen Ländern...



    zu Tschnerobyl:


    die AKWs sind ganz anders gebaut wie die in Deutschland und den meisten anderen Ländern. Das was da passiert is, aus diesen Gründen kann bei uns nie passieren.

  • Das haben wir in Physik gemacht...


    Die Art des Reaktors in Tschernobyl is so dermassen scheisse, das wenn der Prozess (wo die Atomaren elemente freigestzt werden)einmal anfängt nich gestoppt werden kann.


    In der europäischen Variante is das so, das der Vorgang zu jeder Zeit mechanisch (von hand zu rnot) gestoppt werden kann.


    In Tschernobyl waren die halt so dumm en Stromausfall z simulieren ohne genau zu wissen, was sie da machen...



    EDIT: Mein 250ster :prost:

  • nicht nur veraltet, die Bauweise war einffach scheisse.


    Und das die keinen Plan davon hatten/haben is ja auch klar, es bringt auch viel die SOldaten da hin zu schicken ohne Ausrüstung und die schaufeln zu lassen....


    Auflagen: Auch wenn das en bissle ünbergreift: Schau dir mal die Auflagen für Autos in Belgien/Frankreich an...da bekommste das zittern, das die Karren nich bei 50 auseinander fallen. In Deutschlan dis der TÜV, der zwar manchmal zu viel macht, aber doch sehr vie sicherer. Und das is das auch mit den AKWs, die sind definitiv sicherer als wo anders.

  • Quote

    Original von Mr.Buckethead
    ÄHM, es gibt auch bessere methoden sich gegen etwas stark zu machen als sein leben zu opfern! ich mein ich bin ja eher radikal...ich hätte die schienen ruiniert!!!


    bringt ja auch nix dauerts nur n bissl länger und du kannst nich alle kleise Deutschlands zersören. die wolln nur drauf aufmerksam machen das es nich gut is so wies atm läuft.
    ausserdem wirste nimmer für voll genommen je radikaler du wirst
    und nur mal so was wenn so nen casortransport wegen dir entgleisen würde :skeptisch:



    Quote

    Ich denke immer für mein Wohl, der Strom is günstig und die Endlagerung is mir egal, ich leb eh nich länger als 50 Jahre was danach is kann mir egal sein.


    klar scheisse mitmachen aber nie dafür grade stehn is super .... :skeptisch:

  • Ich mach die scheisse nich, ich akzeptiere sie nur. ich bin in manchen dingen einfach ein egoist wenn das Öl, das zum Fenster rausgeworfen wird, nur noch 20 Jahre da is, mach ich mir auch sorgen und find es auch scheisse, aber was erst in 50 oder 60 Jahren passiert kann mir egal sein.


    Falls ich irgentwann mal Kinder haben werde, wird sich die Meinung vielleicht ändern, abez zur Zeit keineswegs.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!