Der Muha-Thread

  • MUHA :rofl:



    Der lange Weg nach Hause - Schwede mit Skateboard auf der Autobahn



    Winnweiler (ddp). Durch sein ungewöhnliches Fortbewegungsmittel ist ein sportlicher Schwede auf der Autobahn 63 in Rheinland-Pfalz aufgefallen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der mit einem schweren Rucksack und Golfschläger beladene Mann am Mittwochnachmittag auf einem Skateboard unterwegs. Dem 38-Jährigen war auf dem Balkan, wo er Urlaub gemacht hatte, das Geld ausgegangen. Statt wie geplant mit dem Zug zu fahren, habe er sich entschlossen, seine Heimreise mit einem Fuß auf dem Asphalt anzutreten.


    Als ihn die Polizei stoppte, hatte er vermutlich schon sechs Kilometer mit seinem Skateboard auf der Autobahn zurück gelegt. Auf rollendem Wege wollte er nach eigenen Angaben bis nach Berlin fahren, um sich dort von Bekannten Geld für ein Zugticket nach Schweden zu leihen. Nach einer Belehrung durch die Polizei setzte er seinen Weg zu Fuß fort.

  • zu fuß auf der autobahn? :verplant:
    und warum nimmt der typ nicht lieber ein longboard?
    komisch. ich war heute baden :D am see und hab schule geschwänzt :D

  • der thread ist da.... um genauso schwachsinnige geschichten zu finden (so wie meine) die einen für zumindest einen kurzen moment erheitern und das grausame leben in den hintergrund rücken lassen

  • Quote

    Original von angel_of_death
    ich wohn doch in baden-württemberg, wir ham immer als letztes ferien. aber nur noch... 1..... 2... 2 tage :D


    falsch, genau 7 tage :D


    ist doch egal wie spät wir haben..im endeffekt haben alle gleich viel ferien.
    außerdem haben wir viel mehr schulfreie feiertage als die meisten anderen bundesländer :P


    @bucket: ja, äh..und?

  • Kennebunk/USA - Bei der Weltmeisterschaft im Hummer-Wettessen im US-Bundesstaat Maine hat eine 50 Kilogramm leichte Amerikanerin 38 Exemplare verschlungen und damit den Sieg davongetragen. In nur zwölf Minuten aß Sonya Thomas fast 4,4 Kilogramm Krebsfleisch.


    500 Dollar Siegesprämie


    "Ich könnte noch mehr essen", sagte die Weltmeisterin. "Aber etwas anderes - keinen Hummer." Für ihren Schnell-Ess-Rekord erhielt die Frau aus dem US-Staat Virginia einen Siegergürtel und 500 Dollar (407 Euro) Preisgeld.


    Bei dem Wettbewerb waren elf Esser gegeneinander angetreten. Erst wenige Tage zuvor hatte Thomas ein Bohnen-Wettessen gewonnen, bei dem sie in weniger als drei Minuten rund 3,8 Kilogramm gekochte Bohnen mit Schweinefleisch vertilgt hatte. Außerdem hält sie den Rekord im Verschlingen hart gekochter Eier. Der Internationale Verband für Wettessen ernannte Thomas zur besten Schnellesserin der USA.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!