Metal-Experimente

  • Wie denkt ihr über experimentellen Metal? Ich mein jez nicht den klassischen Nu Metal, sondern eher Sachen wie Soulfly's Moses, was ne Mischung aus Reggae und Metal is, und auch an Apocalyptica.´Also wenn sie richtig gut gemacht sind finde ich sie genial und oft auch sehr anspruchsvoll, eher als richtiger Metal.

  • ja hab ich auch nix dagegen wenns gut ügemacht is aber sonst ist immer noch der gute alte metal mein favorit

    Und der Rabe, unbeweglich, sitzt noch täglich, sitzt alltäglich Auf der bleichen Pallas-Büste über meiner Zimmertür; Und in seinen Augen wohnen alle Träume von Dämonen, Seinen Schatten wie geronnen wirft die Lampe schwarz und schwer Auf den Boden; doch erheben wird sich aus dem Schatten schwer
    Meine Seele nimmermehr.


    defimage1.jpg

  • mir ist ales recht...solang es von emtallica kommt:D
    ne mal im ernst, sowas wie apocalyptica hör ich gern etc. hauptsache gute musik, ist doch egal wie sichs nennt, von mir aus kann da techno-beatz drauf stehn:D

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

  • Die alten Apocalyptica Sachen sind ganz gut. Das neuste Album, kann man meiner Meinung nach wegschmeißen. Ist ja auh kein Metal mehr.

    "Jesus war's, Sir. Ich komm da meines Weges gehüpft, grüble über dies und das, ja und auf einmal kommt er angesaust und heilt mich. Eben noch ein Leprakranker mit einem Gewerbe, im nächsten Moment war ich arbeitslos. Er hat mich nicht mal gefragt, ob er darf. Er sagte nur: »Du bist geheilt, Kumpel«. Verdammter Wohltäter."

  • Sie können aber genauso trashen und zum heulen bringen, und das mit dem EXAKT gleichen Instrument, das finde ich bei Apocalyptica irgendwie faszinierend.

  • Stimmt, die sind live ein Knaller. Besonders songs wie For whom the bell tolls oder fight fire with fire sind ganz geil zum bangen und zum singen natürlich auch. Es hört sich nichts geiler an als eine gröhlende Crowd zu Cellosound

  • Im Moment kommt das Vermischen vom Metal mit allem möglichen ja richtig in Mode. Das ist auch logisch, denn aus dem konventionellen Heftig Metal ist nach 30 Jahren langsam mal die Luft raus.
    Wenn man nicht auf soetwas, wie "Moses" oder "Mars" von Soulfly kommt, was will man denn sonst noch neues bringen?


    Ich finde, das positive am Heavy Metal ist, dass man jede Musikart kombinieren kann. Metal + Klassik, Techno, Rap, Jazz, Blues, Schwuttenpop, alle möglichen Formen von Folkloremukke - das funzt alles problemlos. Also, wenn irgendwo das Potential noch nicht ausgereizt ist und man echte Klassiker bringen kann, dann auf diese Art.


    Die erste Hälfte der 90er war ja auch eine Zeit, in der viel herumexperimentiert wurde, und langweilig wurd's einem da nicht. Da kamen dann solche Sachen, wie Pantera, White Zombie, Paradise Lost, Ministry, Biohazard, Life Of Agony, Carcass bzw. Heartwork, Morbid Angel, Samael, Opeth, Alice In Chains + die ganze Grunge-Szene + Crossover, wie Clawfinger, Rage Against The Machine raus - alles damals neue Stile, und das war'n bisschen aufregender, als die letzten 8 jahre, sag ich euch...

  • Prinzipell hab ich keine Probleme damit. Eine meiner Lieblings-CDs ist ja u.a. auch die S&M. Aber was ich nicht abkann, sind diese komerziellen Vergewaltiger wie Linkin Fuck oder Limp Bizkit

  • stimmt, sowas wie Rage against the machine oder System of a Down, was ja richtig was neues darstellt, finde ich meist sehr geil. Aber oft ises einfach nur Metal mit n bisschen Pop o.Ä. gemixt und daraus kommen Bands wie Lostprophets oder Trapt, die es zu hauf gibt. Mit solchen kann ich nix anfangen...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!