Verzweiflung

  • Kennt ihr das? Man möcht ein bestimmtes Riff oder einen song lernen schafft es aber einfach nicht und fragt sich ob man überhaupt gitarre, bzw. bass spielen kann?

  • ich kenn das. vor allem am anfang war das so. ich hab nie unterricht oder so gehabt, war mir überlassen. Oft hab ich gedacht, ich lass es ganz sein. später als ich schon einigermaßen was konnte, war es mal ganz schlimm. irgendwelche sachen die bei fast jedem song vorkommen wollten nicht vernüftig klappen. ich war so schlecht drauf weil das spielen für mich inzwischen schon so wichtig war. ich hab gedacht ok, du kannst ein, zwei einfache sachen spielen, aber du schaffst einfach nicht mehr. dann hab ich ganz traurig eine woche oder so gar nich gespielt, bis ich dann nich mehr konnte und wieder angefangen habe. ich hab andere sachen gespielt und geübt und heute hab ich die sachen drauf an den ich damals verzweifelt bin. WEITERMACHEN!!!!!!

  • geht mir seit einem jahr bei mop so :D

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

  • Hört sich blöd an aber da kannst du nichtz tun außer üben üben und üben, jeder hat mal so angefangen aber wenn man sich dahinter setzt klappt das schon ;)

  • Is doch bei allen so! Ich übe pro Tag 2-4 Stunden Gitarre und zum Teil habe ich trotzdem das Gefühl ich komme nicht vom Fleck!
    Master Of Puppets allerdings ist gar nicht so schwer. Das Unmögliche macht einfach James und singt zu diesem Mörderriff noch mit! Nicht von dieser Welt!!!!!

  • also ich persönlich finde den creepind death riff, schwerer und anstrengender - wenn ich aber während dem spielen (egal ob master oder creeping) nur den versuch mach den mund zu öfnnen bin ich schon wieder draussen :D


    ach und zum thema :D


    hab auch ohne lehrer begonnen, und solche phasen hat man immer wieder, also in der hinsicht kann ich dich nicht wirklich beruhigen - aber wenn man übt kommt man weiter - mir gings oft so, dass ich dachte: mann, und nichts geht mal wieder..." und dann trifft man paar tage später seinen ex-band kollegen und der meint dass man ordentlich weitergekommen ist. (der hat mich aber 2 moante lang nicht spielen gehört - ein paar tage...so schnell geht's meistens nicht :D)


    wodurch dus noch merkst dass es nicht nur bergab geht - nimm dich auf, und hör es 3 monate später an...

  • bei mop ist die zweite stimme einfacher :D "MASTER" mal kurz reingegröhlt und weiter gehts :rofl:

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

  • Ich habe im Herbst letztes Jahr meine Gitarre zu würgen begonnen. In der Zwischenzeit habe ich ein paar einfache Riffs drauf. (Enter Sandman, Nothing Else Matters, One, Creeping Death Intro....Aber nicht so besonders und schon gar keinen dieser Songs ganz...). Seek and Destroy ist der einzige, den ich (bis auf die Solos halt) durchspiele und so halbwegs dazusingen kann. Wenn ich zum Beispiel bei One meinen Mund aufmache, bin ich auch schon draussen...
    Das Dazusingen, glaube ich, kommt mit der Zeit, wenn man irgendwann ein Feeling dafür bekommt.
    ink_it: Never give up! No surrender! Live your dreams :bangyourhead: :bangyourhead: :bangyourhead:

  • schwierig wird vor allem bei tempo wechsel oder vorgezogenen einsaetzen :D

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

  • also vornem jahr hab ich überhaupt net hingekriegt irgendwas gleichzeitig neben gitarren zocken zu machen.. aber das kommt dann so langsam.. fang am besten mit sachen an wo die gitarre und der gesang ziemlich identich sind. (hurt von johnny cash zb is für anfänger ganz gut) und irgendwann kannste dann fast alles machen

  • Also speed-mäßig verzweifel ich echt in letzter Zeit. Ich komm über die 180 bpm net hinaus. Das ganze mit achtel-noten und nur abschlägen. Das schon seit nem monat. weil ich net konstant übe. und jetzt bleib ich immer hängen. Egal ob dreeping death, seek oder so what. bei 180 ist schluss. ich hoffe mal das klappt bald mal.

  • also was findet ihr denn alle an mitsingen bei master so schwer? ich find das geht


    aber mal @ topic
    ja so gehts mir sehr oft, ich bin gerade dabei blackened zu lernen (ohne lehrer, bin doch kein whimp :D ) und bekomm mit müh und not das intro gerade so hin, es ist so zum abkacken schwer ey, aber irgendwann funktionierts schon, es muss einfach einmal -klick- machen :D
    so wars bei mir bei allem, als erstes bei breadfan, diese hammer ons hab ich absoulut nicht hinbekommen (hey, da hab ich n paar tage gespielt, nich lachen :D ) und irgendwann hat es einfach geklappt
    oder neulich das selbe mit the memory remains, ich konnt mir nie dieses riff merken, aber auf einmal konnt ichs :verplant: :D

  • Quote

    Original von Breaking The What?
    Also speed-mäßig verzweifel ich echt in letzter Zeit. Ich komm über die 180 bpm net hinaus. Das ganze mit achtel-noten und nur abschlägen.


    Mit nur Abschlägen wird sich daran nichtsw weltbewegendes mehr ändern: Wechselschlag ist das Ding ;)

    Zu merken:
    `nen = einen ( "Gib mir `nen Apfel!")
    `n = ein ( "Das ist `n Plektrum" )
    Listen, repeat, and fight the Augenkrebs!

  • Quote

    Original von Diatonic


    Mit nur Abschlägen wird sich daran nichtsw weltbewegendes mehr ändern: Wechselschlag ist das Ding ;)


    Doch. da bin ich mir sogar ganz sicher. Kirk und james spielen die meisten sache auch nur mit abschlägen. Und dreeping death oder so what sind nur wahrlich net was unerreichbares. Es klingt viel druckvoller mit downstrokes. Bei whiplash oder metal militia ist das wieder ne andere geschichte...

  • Aber 180 bei achteln mit downstrokes ist doch ganz ok.
    Nimm doch für alles drüber Wechselschlag.
    Ist doch besser, als so zu verzweifeln und abzukacken, und im Bandkontext und womöglich mit ner zweiten Gitarre noch dabei ist der druckverlust minimalst hörbar.

    Zu merken:
    `nen = einen ( "Gib mir `nen Apfel!")
    `n = ein ( "Das ist `n Plektrum" )
    Listen, repeat, and fight the Augenkrebs!

  • Also mir erscheint wechselschlag wesentlich schwieriger. Grade bei So what. Das klingt einfach net. Bei MOP oder Blackended ist das was anderes, da ja nur 1 saite gespielt wird. Aber bei creeping, so what und seek sinds 2 saiten.

  • Es gibt ja auch was jenseits der gewohnten SChemata.
    Bei Blackened und Creeping fahre ich eine kombination aus Down und Wechselschlag.
    Viele Wege führen anch Rom.
    UNd wenn man glaubt zu WISSEN, dass Wechselschlag schlechter klignt, dann klingt er auch schlechter.
    Self-fullfilling prophecy.

    Zu merken:
    `nen = einen ( "Gib mir `nen Apfel!")
    `n = ein ( "Das ist `n Plektrum" )
    Listen, repeat, and fight the Augenkrebs!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!