• Hi,
    1.wollte mal fragen welches der drei Instrumente eurer Meinung nach am einfachsten zu lernen ist. Bass?
    2.wie unterscheidet sich Bass von gitarre spielen oder anders gesagt, wenn man schon einigermaßen gitarre spielen kann, kann man dann auch gleich Bass spielen?

  • also zu beginn sind saiteninstrumente vergleichsweise schwierig zu erlernen - fingerhaltung, anpressdruck, enge raum usw. nach oben hin sind sowieso kaum grenzen gesetzt, doch denke ich, dass klavier später wesentlich schwieriger ist, weil man beide hände gleichermaßen viel beansprucht.
    bei der gitarre machst du deinen wechsel/abschlag, dein picking und das wars im groben.

  • klar kannste dann bass spielen, brauchst aber wesentlich mehr power beim spielen als anfänger!
    ich kann ja weiterhin nur gitarren empfehlen obwohl es bald schon zu viele gitarristen gibt...

  • Quote

    also zu beginn sind saiteninstrumente vergleichsweise schwierig zu erlernen - fingerhaltung, anpressdruck, enge raum usw. nach oben hin sind sowieso kaum grenzen gesetzt, doch denke ich, dass klavier später wesentlich schwieriger ist, weil man beide hände gleichermaßen viel beansprucht.
    bei der gitarre machst du deinen wechsel/abschlag, dein picking und das wars im groben.


    Naja das würde ich nicht sagen. Ich spiel selber Klavier und Gitarre und finde jetzt nicht, dass eins schwerer ist als das andere.
    Natürlich muss man beim Klavier mit beiden Händen unabhängig sein, die Aussage "bei der Gitarre machst du deinen wechsel/abschlag, dein picking und das wars im groben" ist aber falsch, finde ich.
    An der Gitarre gibts deutlich mehr Techniken als beim Klavier, das wiegt sich aus.
    Es stimmt allerdings, dass Saiteninstrumente schwieriger zu lernen sind, aufm Klavier was hinzubekommen ist tatsächlich nicht sooo schwer.

  • ich hab auch klavier gespielt und das war doch um einiges leichter als gitarre.


    linke hand bewegt man bei beiden instrumenten gleichviel - rechte hand beim klavier mehr - finde nicht dass die rechte hand technik bei gitarre einen gleichen schwierigkeitsgrad hat wie die rechte beim klavier.

  • ja klar, wer gitarre spielt kann gleich bass, ganz toll. zum bass spielen gehört mehr als nur die technik. ich weiß zwar selber noch nich, was, aber ich werds rausfinden. :D
    nein, ich find das immer wieder scheiße, wenn man sagt, bass wäre einfacher zu spielen und blablabla. so ein schwachsinn. das kommt nur daher, weil diese undankbaren gitarristen immer nur enter sandman spielen und so nen blöden eindruck vom bass bekommen :D
    klar sind die bassdinger im metal einfacher zu spielen, weil die blöden gitarristen-songwirter keine gute bassline hinbekommen und deswegen so nen murks verzapfen. :D
    meine güte, wenn das cliff noch miterlebt hätte. wie undankbar ihr alle doch seid... :baby:... der dreht sich bestimmt im grab rum.. ihr solltet euch schämen! seid nich so undankbar! oder ich komm und dresch auf euch ein mit passender faust links/rechts-kombination... und stiefeln mit stahlkappen :D
    meine güte... ich hasse gitarristen :D


    edit: okay.. heute beim akte x guggn is mir wieder eingefallen, dass cliff in keinem grab liegt... :verplant:

  • Also ich würde behaupten, daß am Anfang sicherlich Klavier leichter ist. Aber je mehr man sich entwickelt, desto schwieriger wird meiner Meinung nach das Klavier und ist "am Ende" auch schwieriger als Gitarre. Die Koordination der linken und rechten Hand bei Geschwindigkeiten, die mit Malmsteens Soli durchaus zu vergleichen sind, ist meiner Ansicht nach deutlich schwerer.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • meiste seh ich auch so - obwohl ich denke dass nach obenhin kaum grenzen gesetzt sind. wenn es aber einen punkt gäbe wo man nicht mehr besser werden kann - tipp ich auch aufs klavier

  • Quote

    Original von angel_of_death
    ja klar, wer gitarre spielt kann gleich bass, ganz toll. zum bass spielen gehört mehr als nur die technik. ich weiß zwar selber noch nich, was, aber ich werds rausfinden. :D
    nein, ich find das immer wieder scheiße, wenn man sagt, bass wäre einfacher zu spielen und blablabla. so ein schwachsinn. das kommt nur daher, weil diese undankbaren gitarristen immer nur enter sandman spielen und so nen blöden eindruck vom bass bekommen :D


    da hast recht.
    meine freundin hat auch erst mit dem bassspielen angefangen, nachdem sie schon ein jahr lang gitarre spielt (erst akustik, dann hat sie auch nen e-gitarrelehrer gefundne,bei dem nimmt si jetzt auch bassunterricht) also, ich spiel selber ned, kann nur des wiedergeben was meine freundin sagt.sie hat früher nie lust gehabt gitarre zu üben oder irgendwas damit zu machen als sie anfing, jetzt beim basss spielt se fast paiusenlos,also am basspeieln muss was dran sein, man kannauch ned einfach sagen,man muss einfach nur die griffe spieln, man braucht so was wien bestimmtes gefühl dafür,damit sichs auch gecheit anhört. und außerdem gibt es gitarristen wie sand am meer,weil jeder denkt bei nem istrument sofort an gitarre, dabei is bass doch im grunde dasselbe (jedenfalls machts von der optik her kaum unterschied), und mädchen eh ned (bei dem lehrer gibts insgesamt 4 die bass spieln, und sie ist davon das einzige mädchen :D )und bassisten werden auch meistens bei bands gesucht.

  • Ich frage mich gerade, was ihr unter Klavierspielen versteht :baby: Beim klassischen Klavierspiel gibt es sehr viele Techniken, man kann nicht behaupten ein Meisterpianist zu sein, wenn man schnell ein paar Tonleitern rauf und runter rasen kann, da gehört noch einiges mehr zu. Allein die vielen verschiedenen Anschlagsarten. Der Gitarrist kann den Klang der Saite direkt mit den Fingern beeinflussen, der Pianist muss den Umweg über die Tasten gehen.. Ich denke jedes der Instrumente hat seine eigenen Schwierigkeiten, würde jedoch nach eigener Erfahrung das Klavier als am schwierigsten beurteilen. Beim polyphonen Spiel hat die linke Hand auch teilweise genauso viel zu tun wie die Rechte, da kann man sich vorstellen wie schwer es ist, diese Unabhängigkeit der Hände zu entwickeln.


    Bass zu spielen ist auch nicht einfacher als Gitarre, und Gitarristen können zwar mit dem Instrument Bass meist umgehen, das Bass-Feeling bekommt man aber imo nicht über die Gitarre mit. Bass steht wohl daher als einfaches Instrument da, weil der Bass der Bands, ie man so tagtäglich im Radio oder sonstwo hört, meist aus einfachem Bumm - Bumm Bumm geleier besteht.

  • schreiben Gitarissten immer die Bass line? ;)
    wenn die ollen Bassisten im metal aben meinen es reicht die Gitarre zu doppeln ist das deren Problem und nicht das Problem der Kreativen Köpfen in der Band (halt meißtens Gitarristen) :D
    und der Tolle Bass drive oder groove oder wat weiß ich ist bei Slayer auch wurscht, ist das selbe gekloppe wie anner Gitarre ;)
    und es gibt genüpgend Bassisten die zeug spielen wo auch so mancher Gitarrist mit den ohren schlackert. der Großteil der Bassisten spielt eben ihr bum bum bum, und das ist leichter zu erlernen, sprich nachspielen. wenn man sein instrument super beherscht kann man auf jedem Instrument sack schweres zeug spielen....auch mit dem Schellenkranz :D

  • Quote

    Original von sumkinda
    Hi,
    1.wollte mal fragen welches der drei Instrumente eurer Meinung nach am einfachsten zu lernen ist. Bass?
    2.wie unterscheidet sich Bass von gitarre spielen oder anders gesagt, wenn man schon einigermaßen gitarre spielen kann, kann man dann auch gleich Bass spielen?


    es gibt echt immer noch leute die glauben, bass sei am einfachsten. da würde sich cliff im grab umdrehen.

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

  • Bass ist sicherlich nicht das einfachste Instrument zum spielen. Aber es ist in der Mehrzahl der Songs jeglicher Bands meist der einfachste Teil zum Spielen. Daher kommt dieses Image. Es ist halt so, daß sich der Bass meist unterordnen muss, wenn die Gitarren ins Spiel kommen. Und zuviel verschiedene Basslinien verwirren vielleicht auch und sind nicht immer passend bei den Songs.
    Damit muss man sich als Bassist halt abfinden, auch wenn man einen wichtigen Part bei Songs spielt. Gitarren sind normalerweise eben lauter, höher, verzerrter. Der Bass steckt da zurück.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • dieses unterordnen gibts aber nur im rock und metal bereich. im jazz ist das gleich was ganz anderes.

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

  • Im zweiten teil meiner Frage, ging es um den unterschied zwischen Bass ung Gitarre spielen (Ist das Greifen dasselbe, wegen der dickeren Saiten, usw.). wurde bisher kaum drauf eingegangen!

  • Du brauchst jdf beim Bass kräftigere Finger weil du durch die dicken Saiten fester greifen musst, und weil die Bünde grösser sind (also grosse Hand von Vorteil). Dann wird deine linke Hand ziemlich gebeutelt (Blasen und so'n Scheiss), da brauchst du beim Bass mehr Kraft in den Sehnen, aber auch nur wenn du nicht mit Pick spielst.. Imo ist es beim Bass schwerer einen sauberen Ton hinzubekommen als bei der Gitarre, ist aber nur meine persönliche Empfindung. Also der grösste Unterschied ist wohl die Dicke der Saiten, wie du ja schon festgestellt hast, da ist es beim Bass schwieriger einen Lauf zu spielen als bei der Git, allein aus oben genannten Gründen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!