• Ich weiss, nach Ende des Nu-Doof-Metal-Terrorregimes ein brisantes Thema :D


    Ich habe gestern mit so´nem Hip Hopper ein paar "Rap Metal"-Lieder und Metal-Remixe von Rap Gruppen gehört. Da war´n paar durchaus gute Lieder bei:


    House Of Pain - Schamrocks And Shanigans (Butch Vig-Remix)
    Cro-Mags - Eyes Of Tomorrow
    Public Enemy - She Watched Channel Zero
    Anthrax + Public Enemy - Bring The Noise
    Anthrax - I´m The Man


    Dazu noch dieses Schrott-Lied von Metallica mit Ja Rule :D und Sachen von Soulfly, RATM und Clawfinger :kotz:


    Also, bis auf Klofinger und Ja Rule würde ich alle als gelungen bezeichnen ?(


    Ich finde, die Kombi Rap+Metal wurde noch kaum optimal gebracht. So käse wie Limp Bizkit oder H-Blockx ist ja wohl auf dauer nix. Aber das LIed von den Cro-Mags oder Channel Zero mischt schnellen Rap mit Slayer-mässigen Riffs (die Riffs von Channel Zero sind (gloob ick) von "Angel Of Death") und der House Of Pain-Remix. Was aus dem Nu Metal kam, fand ich auch scheisse, aber ich finde, die drei Lieder beweisen, wie gut die zwei Musikarten zusammenpassen, wenn man´s richtig anfasst.


    Was denkt ihr darüber? Rap + Metal = nur noch un, oder bisher einfach nur meistens schlecht gemacht und unterschätzt? :verplant:

  • Alllso ich geh da mal ganz unbefangen an die Diskussion ran...
    ...obwohl vorher mal einen riesen "du bist doch bekloppt" an sandman mit seiner sig...udn alle die sie übernehmen,ein danke an erwin das er den thread aufmacht und cih das cshreiben konnte ins spam forum schreib ich ja nich.....:finger:
    Also,ich find jegliche vermischung von Musikstilen erstmal positiv,somit auch hiphop udn metal(rap ist kein musikgenre ;) )
    Ich find ehrlich gesagt auch bei Limp Bizkit gute Ansätze,z.B. Break Stuff,ist auch nich weniger komplex als enter sandman,rockt imo auch,gerade live!Eine weiter unterschätzte Band aus Deutschen Landen war Son Goku,die einfach innerhalb weniger Wochen Riesen Musik geschrieben haben,ohne eine Single auszukpoppeln damit auf Tour gegangen sind und die Menge gerockt habe(ohne das die die songs kannten...!).Da funktionierte das auch Super Thomas D ist sehr flexibel...klasse wechsel eingängiger gesang zu Rap(ihr dürft nich nur "alle für jeden hören").Dabei noch super ne Message rübergebracht,und das eben ohne grossem Tamtam,einfach aus spass an der Musik!
    Das Haupt Problem liegt glaub ich daran das man sich erstmal an den Gesang/Rap gewöhnen muss,weil man es halt noch nicht wirklich kennt im zusammenhang mit riffs,ist dasselbe wie bei System of a Down,das ist halt anders.Aber der klar Vorteil an solchen Sängern/Rappern ist(insofern sie das auch können),das sie nich einfach nen Text über einen Song singen,weil da halt irgendwas sein muss sondern quasi ein eigenständiges Instrumen bilden was die Sache sehr viel abwechslunsreicher mahct als 0 8 15 Kill Em All geschrei(was nich mal gerade gesungen ist).Es bietet also insgesamt einfahc mehr möglichkeiten,aber wie erwin schon sagte ist das genre noch lange nich ausgereift....

  • Ich finde, bei Limp Bizkit stimmt weder der Rap, noch die Musik. Was mich am Bands wie "Such a Surge" (gibt´s die eigentlich noch?) stört, ist, dass die Metal-Anteile häufig sehr billig und stumpfsinnig sind.
    Aber meiner Ansicht nach liegt die Zukunft von Satan´s owen Music im Vermischen von Musikstilen, wie bei Soulfly, denn an traditionellem Metal-Zeugs gibt´s eigentlich schon alles. Sowas, wie "Edguy" geht für mich nur als schlechte Kopie der Orginale durch.


    Noch ein gutes Beispiel für gelungenen Rock/Metal-Rap: der Judgementnight-Soundtrack von 92. Besonders empfehlenswert Faith No More+Boo Ya Tribe (Another Body Murdered) und Slayer+Ice-T mit dem Lied Disorder (ok, das wird nicht wirklich gerappt, aber es ist zumindest Ice-T dabei :verplant: )


    Ooch nit slecht: die erste von Bodycount :skeptisch:


    Eigentlich passt Rap ganz gut, vom Rythmus und der Aggressivität. Zumindest besser, als Ralph-Siegel-Melodien in höchsten Tonlagen :skeptisch:

  • yo yo yo :D
    cypress hill hat ja auch einige songs mit harten gitarren gemacht - teilweise net übel


    ice-t und seine erste bodycount scheibe waren auch sehr gut (besonders kkk-bitch)


    anthrax haben das meiner meinung nach nie wirklich gut hinbekommen wenn man mal von "i'm the man" absieht - und das hielt ich immer für eine verarsche, bis dann the sound of white noise rauskam und der ära anthrax den todesstoss versetzte...


    das comeback lied von aerosmith "walk this way", welches run dmc mit ihnen aufgenommen hatten, war auch eine gute mischung aus rap-"gesang" und metal musik


    am besten haben das aber immer noch rage against the machine hinbekommen. die haben übrigens auch auf ihrer letzten show mit cypress hill auf der bühne gestanden und "how i can just kill a man" gezockt


    das ich das meiste von dem nu-metal zeugs wie limpi, linki und korni gut finde, dürfte sich ja mittlerweie rumgesprochen haben... :D

  • also rap-metal is halt nen ziemlich modernes ding, das is es wohl was die meisten dran stört. aber ich find manche sachen echt geil, vorallem wenn sie mit glaubwürdigen rappern ( nein nicht jarule oder 50 cent oder sonstigen ganxtas) gemacht sind. trouble von cypress hill zum beispiel.. auch rage againste the machine is einfach nur sau geil

  • Das Problem liegt glaub ich in der deutschen HipHop Welle,nach Fanta 4,Beginner Blumentopf etc. machte halt jeder HipHop udn das kaum einer auf dem niveau,ich kann 90% auch nich ab was da so gesendet wird,aber HipHop an sich ist kein schlechtes Genre!
    Textlich is Fanta 4 inzwischen auch imo vieeel weiter als metallica!

  • biohazard ham doch auch ne zeitlang "hip hop" gemacht also eher sprechgesang mit hartem gitarrensound


    ansonsten finde ich hip hop an sich auch nich so übel : son paar alte sachen von public enemy oder nwa sind schon ok, aber es kommt äusserst selten vor das ich hip hop höre


    aber ich denke rap und metal könnten sich gut vertragen, wenns den auch glaubwürdig rüberkommt, also jetzt nich unbedint bon jovi und 50 cent :D

  • cypress hill hat nur gitarrensound dank Slash und Duff......die helfen da kräftig mit :D


    von all den genannten sachen finde ich noch das Soulfly und RATM die zwei richtungen vereinigt haben. Vorallem RATM waren da ziemlich pioniere und haben da geile sachen abgeliefert

  • Thomas D. ist tatsächlich ein genialer Texter 8o Aber gerade in der deutschen Hip Hop-Szene ist die Prolli-Quote ein wenig zu hoch. Sowas, wie "Kool Savas" erinnert mich an Lächerlichkeit schon an die guten, alten Sachen von Manowar. Ich schätze, in 10 Jahren lacht man sich darüber genauso kaputt, wie heute über die Granaten der Kings of unfreiwilliger Komik, ala "Gloves Of Metal" und "Herz aus Stahl".

  • Quote

    Original von Dem Hans sein Erwin
    Thomas D. ist tatsächlich ein genialer Texter 8o Aber gerade in der deutschen Hip Hop-Szene ist die Prolli-Quote ein wenig zu hoch. Sowas, wie "Kool Savas" erinnert mich an Lächerlichkeit schon an die guten, alten Sachen von Manowar. Ich schätze, in 10 Jahren lacht man sich darüber genauso kaputt, wie heute über die Granaten der Kings of unfreiwilliger Komik, ala "Gloves Of Metal" und "Herz aus Stahl".


    Die Quote liegt wohl leider über 80%,was sehr schade ist,so bekommen die meisten einen falschen eindruck,was ihnen ja nich zu verdenken ist,um hiphop zu mögen muss man entweder früher angefangen haben mit den hören oder heute insider tips kennen...
    HipHop besteht eben nich aus Yachten Hubschraubern nackten Brüsten und schnellen Autos sondern aus Goldketten :D...nen,sondern aus intelligenten texten über atmosphärische beats oder eben dinge die rocken,gerade fanta 4 machen vom songaufbau her ganz klassischen rock!

  • ich mags trotzdem ned :D
    ach und des was hier als Thema ansteht nennt sich ja landläufig Crossover. Der begriff hat sich hal mal so eingebürgert, nun kann man über die deviniton streiten, aber nennen wirs mal Crossover....Soulfly ist Dschungelkacke :D Und wenn ich mich recht entsinne wird auf der neuen Exodus auch "gerapt"
    und was heißt hier 08/15 gesang vonner Kill ´em all? des hatte wenigstens Style und klingt so unausgegoren und ungestüm. und des ist halt dann Thrash, keiner kann singen nur irgendeiner musses machen :D

  • :greetings: Ich will auch ...


    Ihr vergesst noch eine ganz ganz wichtige Band, kennen vielleicht nicht so viele, aber stehen in Sachen Texte F4 in nichts nach ... *Freundeskreis* Die erste zwei Alben, sind der Wahnsinn, (Anm. d. Red. Quadratur des Kreises und Esperanto).
    Leider macht jetzt Max (Amn. d. Red. der Sänger) alleine weiter und macht jetzt leider einen auf Poser :( Dann hätten wir noch Samy und Afrob, waren mal gute Musiker, jetzt sind die leider auch Poser ... die Liste könnte noch so ewig weiter gehen ... Ich find s schade das die ihre Ideale aufgegeben haben und nun genau so werden, die die von ihnen einst belächelten US-Hip Hopper ...

  • Quote

    Original von Stormbringer


    Ihr vergesst noch eine ganz ganz wichtige Band, kennen vielleicht nicht so viele, aber stehen in Sachen Texte F4 in nichts nach ... *Freundeskreis*


    hier, ich :D sind ja au ausm schwabaländle.. j a,die find ich auch gut..wurden blumentopf schon erwähnt? :verplant:

  • Quote

    Original von Stormbringer
    :greetings: Ich will auch ...


    Ihr vergesst noch eine ganz ganz wichtige Band, kennen vielleicht nicht so viele, aber stehen in Sachen Texte F4 in nichts nach ... *Freundeskreis* Die erste zwei Alben, sind der Wahnsinn


    Stimmt Freundeskreis machen auch hammer texte,hab die nich aufgezählt weil ich sie eher zu soul packen würde als zu rap.
    @VIC:das prob is ja das James Stimem (oder Daves oder von wem auch immer zu der zeit) nich kritisiert wird,weils eben thrash ist,HipHop hat diese Stellung eben nicht,und das ist nich wirklich fair!

  • @FrayedEnd Na ja, als Soul würde ich die Musik ganz bestimmt nicht bezeichnen, dafür sind in ihrer Musik zu viele Hip Hop & Regae - Elemente.
    Nehnmen wir z.B. Tabula Rasa, das soll Soul sein? Ein von Reggae dominiertes Lied, All Apologies, Pulsschlag -> Hip Hop, Eimsbusch bis 0711 -> Hip Hop
    In vielen Lieder wird zu Soul-Musik gerappt ... Anna, Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte
    Fazit: Eine bunte Mischung aus, Soul, Reggae und Hip Hop.

  • oh ja, freundeskreis...
    wie ich diese truppe hasse... :D


    immer wenn es regnet...
    ich könnte echt kotzen


    nee, dann lieber fanta4 :D

  • Quote

    Original von Stormbringer
    @FrayedEnd Na ja, als Soul würde ich die Musik ganz bestimmt nicht bezeichnen, dafür sind in ihrer Musik zu viele Hip Hop & Regae - Elemente.
    Nehnmen wir z.B. Tabula Rasa, das soll Soul sein? Ein von Reggae dominiertes Lied, All Apologies, Pulsschlag -> Hip Hop, Eimsbusch bis 0711 -> Hip Hop
    In vielen Lieder wird zu Soul-Musik gerappt ... Anna, Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte
    Fazit: Eine bunte Mischung aus, Soul, Reggae und Hip Hop.


    Naja ich ordne sie halt bei soul ein weil sie sich durch den soul einfluss von den andern abheben,aber sie sind nich 100% soul das stimmt schon!

  • Also "fanta 4" oder auch "thomas d-solo" mit all ihren alben sind wirklich hammer
    Wenn du dir texte von der thom d cd"solo" oder "lektionen in demut" anhörst ist das wirklich irre!
    wie vorher schon erwähnt, da steckt was dahinter, nicht so wie bei all den "möchtegern-coolen-motherfuckas :rofl:"!! ur peinlich!!!
    auch freundeskreis haben gute sachen, nur kenn ich da nicht so viel!

  • Ich fand damals die Anfänge vom Metal-Rap/Hip Hop Mix ganz gut (Biohazard Body Count) und teilweise mag ich auch reinen Hip Hop. Nur isses dieses Gangsta Rapper Image, was die Sache ziemlich lächerlich erscheinen läßt.


    Wogegen Fanta 4 und ähnliches richtig gut gemacht ist. Rein von den Texten her und auch teilweise von der Musik.
    Allein die Tatsache, daß die Leute nicht irgendwelche Klischees bedienen wollen und das Ganze eher locker angehen, macht die Sache besser hörbar. (für das langzeit Metal geschädigte Gehör)


    Man muß jetzt sehen, daß ich noch aus ner Zeit stamme, wo man ziemlich daneben war, wenn man irgendwelche anderen Musikrichtungen gehört hat.
    Da bin ich jetzt den Jüngeren dankbar, daß sie diese Schranken beseitigt haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!