Groeßere Neuanschaffung

  • Oh Yeah?! Hi an alle...


    Darf ich mich kurz vorstellen, bin neu hier im Forum angemeldet, lese aber schon länger passiv mit. Ich spiele seit 9 Jahren Akkustik Gitarre im Bereich Klassik und modernere Sachen und seit gut einem Jahr zusätzlich E-Gitarre. Ich habe von meinen Alten folgendes Startequip bekommen:

    Ibanez RG 470 (KLICK) Halt eine Schwarze Stratokaster mit Floyd Rose usw.


    Und als Einstiegs AMP einen Marshall Valvestate 20 (KLICK)


    Da ich aber nun das Glück habe, eine ganze Dachwohnung zu bekommen, die en ganzes 45m² Wohnzimmer hat (hey für mich ist das viiieeel, bisher war ich auf 1 Zimmer mit 14m² fixiert :( ) will ich mir was größeres anschaffen. Eine Band aus Schülern von unserer Oberstufe gibts bereits, von daher sollte das "neue" Equip speziell von den AMP's her schon für 'kleinere' PA-Aufgaben reichen, wie z.B. ne Abifeier oder ein Konzert der Band aufm Schulhof oder inner Stammkneipe etc.
    Habe glücklicherweise die letzten eineinhalb Jahre neben der Schule her gejobbt und nix ausgegeben, folglich ist endlich genug Kohle fürn Führerschein (der Mist kostet heutzutage ca. kranke 1400 € :verplant: ) und ein "richtig" nettes, sprich fettes, Equipment beisammen. Habe nur momentan 2 Hauptfragen:


    1. Was meint ihr ist sinnvoller von der Preis/Leistung her und auch vom Sound her:
    Ein Marshall MF350 Topteil (KLICK) hab ich mir ausgeguckt.
    Dazu passt ein Marshall MF400 Cabinet (KLICK). Das wäre dann ein Halfstack.
    Oder Ich stelle unter das Topteil zwei Marshall MF280 Cabinets (KLICK) drunter, wäre dann ein Fullstack, was dann so (KLICK) aussehen würde.
    Daher die Frage: Halfstack mit 1x400 Watt oder Fullstack mit 2x280Watt? Und: Ich steig da nich ganz durch, kann man wirklich mit ein und dem selben Topteil, dem MF350, eine 400 Watt oder zwei 280 Watt Kisten betreiben? Gibts da keine Klangeinbußen oder -unterschiede? Stylisher finde ich ganz klar den Fullstack, aber wie sieht der Klang aus? Was fetzt mehr?! ;)


    2. Will mir zusätzlich eine Explorer anschaffen. Stellt sich die Frage:
    Orginal-Explorer Form (also Marke Gibson oder Eqiuphone sehen so aus, bei ESP könnte man sich im Custom Shop für astronomische Preise auch die "Orginal" Form bauen lassen, klar, fällt aber aus Kostengründen raus...) oder die "neue" Explorer Form a la ESP? Prinzipiell gefallen mir beide Formen. Nur hat Hetfield eben die "alte" Form... Hat jemand schon eigene Erfahrung mit beidem und kann einen Vergleich ziehen? Ich würde mir eine ESP-EX-400 (679 euro, Mahagoni Body, Rosewood Neck, 2x EMG 81 active set, ohne Floyd Rose black) oder ein Equiphone Gothic Explorer (preis =??, Neck Mahagoni, Body Mahagoni, Pickups =??, mit Floyd Rose) besorgen (nebenbei die Frage: taugen Gibson oder Equiphone Explorer mehr? und: ich hab auf der Ibanez floyd rose, mag das eigentlich, meint ihr das is auf der explorer auch nötig? weil die esp hat keins...)


    Dann noch die abschlussfrage: Würde mir eine (echte) Aluminiumplatte holen und die ggf. auf die gitarre knallen... je nachdem ob mir der style schwarz uni gefällt oder ob ich da mehr Metall will :) Weiß jemand, ob das geht? Also ob eine "echt" Metall (alu) Platte die Pickups oder sonstwas irgendwie stört? Viel Arbeit wärs auf jeden Fall, aber der Style zählt eben auch gewaltig... und ich will keinen vorgefertigten Plastik-aluminiumimitat-style wie bei der ca. 800 euro teuren esp-ex-351dia... orginal alu + erfolgserlebnis + "custom" gitarre in eigenarbeit rockt ;)


    In dem sinne... metall up your ass!! :bangyourhead:


    Und schonmal Danke für die Hilfe!

    Our brains are on fire with the feeling to kill
    and it won't go away 'till we drink all your BEERS!!
    :prayer: - James Hetfield -

  • Zum Amp:


    Ein Fullstack hat ganz klar viel mehr Druck, hat allerdings so seine Problemchen in Sachen Transport. Vor allem musst du dir auch die Frage stellen ob du das überhaupt brauchst, da eine 4*12"er bei einem Gig abgenommen wird und das ganze dann eigentlich sowieso nur noch Show ist.
    Ich hab auch ein Marshall Halfstack, allerdings den TSL-100 aus der JCM2000 Reihe ... Tipp: Bei dem "Geldpotenzial" würde ich mir ein Röhrentopteil + 4*12" Box kaufen, es klingt einfach besser !

  • Quote

    Original von DrunkGuitar
    bei ESP könnte man sich im Custom Shop für astronomische Preise auch die "Orginal" Form bauen lassen


    Die Form darf nur noch von Gibson verwendet werden!
    Epiphone ist schlechter als Gibson,ein Floyd Rose auf ner EX ist eher ungewöhnlich,da "normalerweise" die EX ein Rythmus Instrument ist,und für Rythm guitar braucht man kein Tremolo!
    Ne echte Metallplatte sollte den SOund nich verändern,wenn du nich grad die Platte über die PUs schraubst ;)

  • also ich habe eine epiphone explorer gothic und bin damit sehr zufrieden, damit macht man eigentlich nix falsch. ich kann dir diese gitarre also nur wärmstens empfehlen.
    im aktuellen epiohone katalog gibt es diese explorer auch mit floyd rose, jedoch hab ich die sonst noch nirgendwo gesehen. ist eben, wie FrayedEnd schon gesagt hat, an einer explorer sehr ungewöhnlich. aber musst mal schauen, es existiert auf jeden fall ein modell mit floyd rose.

  • Olla...ihr habt ja wünsche :D
    Das hängt davon ab was für ne Les Paul es ist und wo du es machen lässt,ich tippe auf ca.180-240€ wenn dus bei einem musikladen machen lässt(machen nich alle!!!!!),bei Gibson bzw. dem Original Fertiger wirds vermutlich teurer.

  • @ FrayedEnd: es ist klar, dass gibson besser als epiphone ist. das wollte ich nie in frage stellen. hab lediglich gesagt, dass ich diese epihone gitarre habe und sie empfehlen kann.


    @ lsd: es gibt auch les paul modelle im neuen epiphone katalog, wo der floyd rose bereits eingebaut ist, aber auch hier habe ich keine ahnung wieviel die kosten.

  • Wenn das ne Original Gibson ist, mit der du das vorhast würde ich aufpassen ! Das kann man nicht mehr rückgängig machen und ne Les Paul hat nunmal für gewöhnlich kein Vibratosystem.
    Es gibt ein einziges, dass man auf eine LP montieren kann ohne etwas dabei kaputtzumachen, war mal im Musik Produktiv !

  • Quote

    Original von PyRo
    Was habt ihr alle mit Marshall? So toll klingen die imho nicht.
    Kauf dir lieber nen Hughes & Kettner oder nen Engl.


    Ich könnt jetzt sagen was hast du mit Enlg und Hughes&Kettner,ist halt geschmackssache,ich fnd Engl auch besser(vorallem der fireball),aber wenn sie Marshall mögen sollen sie Marshall kaufen,und schelcht ist der Mode Four garantiert nicht!

  • Quote

    Original von FrayedEnd
    Ich könnt jetzt sagen was hast du mit Enlg und Hughes&Kettner,ist halt geschmackssache,ich fnd Engl auch besser(vorallem der fireball),aber wenn sie Marshall mögen sollen sie Marshall kaufen,und schelcht ist der Mode Four garantiert nicht!


    Schon klar. Aber man hört alle nur über Marshall reden. Sicher, Marshall ist keinesfalls ne schlechte Marke, ansonsten wären sie auch noch nicht so lange so weit oben dabei. Nur ich denke für den Metal Bereich gibt es Verstärker, die vom Grundsound her weit mehr Metal klingen als Marshall Verstärker das tun. Ist meine Meinung. Über den Sound kann man eh nicht objektiv diskutieren, weil da eh jedem was anderes gefällt. Ich wollte eigentlich auch nur ansprechen, dass es nicht immer umbedingt Marshall sein muss ;).

  • Es ist wie Frayed sagte, Geschmackssache !
    Ich hab nen Marshall weil er mich im Gegensatz zum ENGL / Hughes überzeugt hat. Auch ein Marshall kann nach Metal klingen, es ist nur eine Einstellungssache und mit einem richtig eingestellten Marshall kannst du in allen Musikrichtungen einen genialen Sound zaubern was bei anderen Firmen nicht der Fall ist; finde ICH :D

  • Hab ihm grad ne 10 gegeben dann soll er sich glücklich schätzen,aber verstehen kann ich das mit den bewertungen wirklich nich,1. sie sind fürn arsch,2. es wäre mir vollkommen egal wenn mein balken in roter farbe blinken würde :rolleyes:

  • Also ich hab im Moment nen Marshall... aber gegen ne Mesa Boogie Garnitur wie ich se mal bei nem Konzi hatte hab ich auch nix :D ansonsten is auch HiWatt und Vox nichts schlechtes, aber ich schwör einfach auf Marshall, is meine Hausmarke in Sachn amps, genauso wie Jackson und ESP bei den Klampfen.

  • Quote

    Sorry, aber was für ein Vollidiot hat hier dem Threadersteller nach nur einem Post ne Bewertung von 1 gegeben ?! Is doch völlig für´n Arsch, ehrlich !


    Hab ich mich auch schon gefragt ...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!