Lars hat sich mit Dave getroffen! | 18.04.04

  • Nach kurzer News Pause scheint sich mal wieder was zu tun,bin grad im stress,übersetzung folgt°!°


    "It's been hard, Lars," a choked-up Dave Mustaine, lead singer of Megadeth, tells Lars Ulrich, drummer for Metallica. "Everything you touch turns to gold and everything I do backfires," he says, going on to explain that he thinks people even shout "Metallica" at him on the street as a heckle.


    Ulrich sits back and takes this in. "Do I feel guilt?" he wonders aloud.


    "Have you thought about what I went through?" continues Mustaine. "Have you got any idea?"


    Mustaine, who was one of the original members of Metallica, was fired from the band by Ulrich in 1983, and this touchy-feely therapy session is one of the stranger scenes in the new documentary "Metallica: Some Kind of Monster".


    Ulrich and Mustaine spend several hours discussing their pain, all of which is supervised by Phil Towle, Metallica's therapist/ performance enhancement coach.


    "That's a historic scene," says Joe Berlinger, one of the directors of the documentary. "It just shows the degree to which Lars was willing to explore his past and it's an incredibly touching and moving scene. Lars has been accused of being incredibly egotistical in the past and yet here he is willing to hear the damage he caused somebody. And here's Dave Mustaine, who is not quite Metallica, but he's sold 15 million records and Megadeth is a world-renowned band and yet it's not good enough for him. The long shadow of Metallica is still cast upon him."
    Den kompletten(sehr informative Text) gibts HIER
    Übersetzung dauert wohl was...

  • Quote

    Original von Lemmy
    Ich will ja nich hetzen aber ich hät gern bald ne übersetzung :D


    Sorry,mein Vater ist gester 60 geworden,knapp 200 Gäste,viele Bierzelte und heute genug zum aufräumen,das muss ein andere NewsMod machen,sry!

  • Quote

    Original von Lemmy
    60 Jahre sind ein stolzes alter da wünsch ich doch glatt mal viel gesundheit :greetings:


    Danke ichw erds ihm ausrichten,wenn ich ihm sage das der gruß von lemmy kommt wird er allerdings etwas erstaunt gucken :D

  • ich kenn ja dein vater nich aber auch von mir schöne grüße :greetings:! :D
    ach ich muss immer gratulieren, wenn jemand geburtstag hat, ob ich ihn kenne oder nich! :D

    [CENTER] you can look but you better not touch! POISON IVY!!!! [/CENTER]


    [CENTER]:bangyourhead:[/CENTER]

  • irgendwie ist das gar nich mehr das thema, aber auch egal! gehn wir halt einen saufen!:prost:

    [CENTER] you can look but you better not touch! POISON IVY!!!! [/CENTER]


    [CENTER]:bangyourhead:[/CENTER]

  • hört sich interessant an, ich bin nur grad zu faul um was englisches zu lesen :baby:.. kann einer der ned so faul ist des zusammenfassen? (mussa ja keiner der newsmods sein)

  • Bin zwar Sonntag-Nachmittag-dröhnig, aber ich mach`s mal:


    Es geht um eine Sequenz aus skom, in der sich Dave Mustaine und Lars unter der "Aufsicht" von Phil Towle unterhalten:
    Dave erzählt, daß er das Gefühl hat, alles was Lars anfäßt, zu Gold wird, während seine Projekte alle negativ zurückfallen auf ihn. Und er fragt, ob Lars `ne Idee hat, woran das liegen könnte.
    Die Antwort von Lars ist leider etwas kurz ( hoffentlich mehr im Film ), aber er hört ihm zu und scheint das auch ernst zu nehmen.
    Berlinger meint, daß das eine historische Scene im Film sei und auch ziemlich rührend. Und daß Lars, den viele für egoistisch halten, sich die Zeit nimmt, Dave zu zuhören. Weiterhin sagt er, daß Dave anscheinend Jahre nachdem er Metallica verlassen hat und mit Megadeth sehr erfolgreich ist / war, noch im Schatten von Met steht und sich nicht davon freimachen konnte.


    So, das war`sin Kürze - jetzt muß ich raus. Geiles Wetter ! :greetings:

  • "One edited, five-minute scene in which Ulrich paces and repeats the f-word was actually a two-hour monologue born of pent up frustration from his over 20-year friendship with Hetfield."


    Der arme James. Ein zweistündiger Lars Ulrich Monolog: grausam.

  • Quote

    Original von Robert
    "One edited, five-minute scene in which Ulrich paces and repeats the f-word was actually a two-hour monologue born of pent up frustration from his over 20-year friendship with Hetfield."


    Der arme James. Ein zweistündiger Lars Ulrich Monolog: grausam.


    Grausam :rofl:

  • lol...... die leute schreien ihm "metallica" auf der straße hinterher, blöde sache :D


    warum beschwert sich dave? so abgefuckt ist er nun auch nicht dass alles in seiner karriere den bach runterging :verplant:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!