Die einflussreichsten Musiker

  • ja das hier is mein erster thread, ich bin drauf gekommen durch den cobain thread, wo auch viel über seinen einfluss in der musikszene geredet wurde
    jetzt würde mich mal interessieren wen ihr in den bereichen:
    Metal, Rock/Rock 'n Roll, Grunge, Punk, Independent/Alternative, Blues, Jazz, Pop
    und vielleicht sogar auch genres wie hip hop, techno und was euch sonst noch so einfällt,
    als einflussreichsten Musiker seht und warum ihr das so seht!!!
    ich ergänze meins dann später auch noch (will erstmal sehen was ihr so postet)

    gse_multipart25305.jpg


    I was over in Australia, and everyone's like: "Are you proud to be an American?" And I was like, "Um, I don't know, I didn't have a lot to do with it. You know, my parents fucked there, that's about all."

    Bill Hicks - Rant in E-Minor

  • 1.Bach,ende keine diskussion :D
    Für den deutschen HipHop:F4
    Für die elektronik scene:the Prodigy
    Für den Gitarrenrock:The Jimmi Hendrix experience
    Für den Metal:Mercyful Fate,Diamond Head....dann Metallica Anthrax Megadeth,dann SOAD
    Für die Gitarreros:Satriani,weil er der erste Solo Gitarrist war der 1. Charts tauglich war,und 2. Das Publikum aus verschiedensten Stilen verint hat!

  • 1. bach war schon sehr bildend für so ziemlich alles bis hin zur populär musik
    Rock: chuck berry, Bob Dylan, Neil Young
    grunge: Neil Young
    Blues: B.B. King
    entwicklung der E-Gitarre: jimi hendrix
    punk: nofx
    independent: the cure
    metal: wenn man die ursprünge betrachte denke ich da an klassiker wie black sabbath und led zep
    n einflussreicher gitarrist wäre vielleicht noch zappa


    Quote

    Charts tauglich

    meiner meinung nach unwichtig

    gse_multipart25305.jpg


    I was over in Australia, and everyone's like: "Are you proud to be an American?" And I was like, "Um, I don't know, I didn't have a lot to do with it. You know, my parents fucked there, that's about all."

    Bill Hicks - Rant in E-Minor

  • ja der negative hype oder was? :D
    aber mal im ernst findest du das wichtig das ne band in den charts dabei is?
    wenn se erfolgreich sind is ja schön, aber interessiert dich das wenn du die musikhörst? und über diese "wir machen musik zu einem produkt" sache kann man doch nur wütend sein. weil solche nulln von den plattenfirmen unterstützt werden fehlt das engagement für die richtigen bands.

    gse_multipart25305.jpg


    I was over in Australia, and everyone's like: "Are you proud to be an American?" And I was like, "Um, I don't know, I didn't have a lot to do with it. You know, my parents fucked there, that's about all."

    Bill Hicks - Rant in E-Minor

  • Quote

    Original von Just A Fuckup
    ja der negative hype oder was? :D
    aber mal im ernst findest du das wichtig das ne band in den charts dabei is?
    wenn se erfolgreich sind is ja schön, aber interessiert dich das wenn du die musikhörst? und über diese "wir machen musik zu einem produkt" sache kann man doch nur wütend sein. weil solche nulln von den plattenfirmen unterstützt werden fehlt das engagement für die richtigen bands.


    Die Reaktion war eben typisch das meine ich mit schlüsselwort!
    Du liest charts tauglich denkst dir aaah kommer z blabla,aber überleg doch mal wie war die fragestellung?

  • du meinst also das einflussreich heisst, das möglichst viele leute das hören und gut finden?
    ich meine aber einflussreich heisst das die richtigen leute das hören (z.B. musiker)
    denn den mob interessiert das doch sowieso nich, dieser thread war (schuldigung das ich das nich vorher gesagt hab) sowieso so gedacht, das man die einflussreichsten musiker für andere musiker benennt
    und typisch für mich ganz bestimmt nich weil mir das das erstemal passiert, deswegen versteh ich auch nich wieso du das vorhin gesagt, denn ich hab das bestimmt nich geschrieben um viele beiträge zu kriegen lol
    es mag sein das ihr euch darüber schon oft unterhalten habt aber da ich neu im forum bin, kann cih das von mir nich behaupten und ausserdem is das doch ein wichtiges thema, die plattenfirmen haben grosse probleme deswegen

    gse_multipart25305.jpg


    I was over in Australia, and everyone's like: "Are you proud to be an American?" And I was like, "Um, I don't know, I didn't have a lot to do with it. You know, my parents fucked there, that's about all."

    Bill Hicks - Rant in E-Minor

    Edited once, last by Just A Fuckup ().

  • Quote

    Original von Just A Fuckup
    du meinst also das einflussreich heisst, das möglichst viele leute das hören und gut finden?
    ich meine aber einflussreich heisst das die richtigen leute das hören (z.B. musiker)
    denn den mob interessiert das doch sowieso nich, dieser thread war (schuldigung das ich das nich vorher gesagt hab) sowieso so gedacht, das man die einflussreichsten musiker für andere musiker benennt
    und typisch für mich ganz bestimmt nich weil mir das das erstemal passiert, deswegen versteh ich auch nich wieso du das vorhin gesagt, denn ich hab das bestimmt nich geschrieben um viele beiträge zu kriegen lol
    es mag sein das ich euch darüber schon oft unterhalten habt aber da ich neu im forum bin, kann cih das von mir nich behaupten und ausserdem is das doch ein wichtiges thema, die plattenfirmen haben grosse probleme deswegen


    Nein...also entschuldigen brauchst du dich erstma gar nich...wär ja noch schöner,pass auf.
    Nehmen wir Metallica,sie sind wohl die einflussreichste Rock Band der 90er überhaupt.Im Nachhinein sagen natürlich viele das MoP Album und die Justice sind musikalisch besser als alles was Met in den 90ern rausgebracht haben,nur,ohne TBA wüssten 70% der heutigen Fans nicht was MoP ist,Anthrax sind den anderen Weg gegangen sie machen imemr noch Thrash,nichts Radiotaugliches,sie haben null einfluss.Im Endeffekt wird sich qualität immer durchsetzen,wenn man eine wirklichgute Idee hat wird man damit bekannt,einige sagen es wäre komemrz andere sagen es sei qualität.Das die No Angels Qualität machen kann man im umkehr schluss natürlich nicht sagen,es gibt zu 90% scheisse in den charts,aber die wirklich grossen dinge werden sich auch gegen den kommerz scheiss durchsetzen,so läuft das,und dadurch bekommen bands einfluss.Bach war ja auch ein sehr bekannter Mann!Und bei satriani ist es eben so,durch ihn hatten Solo Gitarristen die Chance anerkannt Musik zu machen,es gab vor sacth auch gute Gitarristen,nur sie waren unbekannt hatten keinen einfluss,nach satch kamen sie dann alle die vais und bucketheads dieser erde!
    Also,verstanden worum es mir geht?

  • Einflussreiche Musiker? Das ist ein weites und wie man sieht auch sehr dehnbares Thema. Zur Vereinfachung würde ich sagen, daß wir einfach Künstler nennen, die in irgendeiner Weise etwas neues in die Musikwelt (aller Arten: technisch, instrumental, image-mäßig ...) gebracht haben. So etwas hat garantiert die Musikwelt beeinflußt. Ich fang gleich mal an:


    Beatles (wohl keiner Erklärung bedürftig, oder)
    The Who -> eine der ersten Hard Rock Bands
    Deep Purple -> Klassik-Anleihen verbunden mit superschnellen Hard Rock, fast Metalsongs
    Bob Marley -> Verbindung von jamaikanischen Einflüßen (Ska) und westlichen Einflüßen und daraus Entstehung von Reggae
    Frank Zappa -> erstes psychedelisches Album in der Welt überhaupt
    Tom Waits -> hörbarer Jazz ohne ausgeflippte Instrumentalpassagen
    Black Sabbath -> Tony Iommi erfand durch Zufall den ersten richtig heavy Gitarrenton, als er sie um 3 Halbtöne runterstimmte + Riffmaster


    Das fällt mir jetzt im Moment so ein.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • glaubst du cih ahb mich für meine aussage entschuldigt? da reisst du aber was ausm kontext, ich sagte, entschuldigung das ich das nich vorher gesagt habe, aber es ging mir darum einen thread zu machen wo man schreibt welche musiker man einflussreich für andere musiker findet und für genres und nicht für die hörer!
    ich sagte nicht entschuldigung, dass ich die charts kritisiert hab
    und in manchen fällen mag das wohl so sein wie du sagst (meistens nur bei den ganz grossen) aber ich glaub nich das andere musiker sich an den charts orientieren und das sie nur durch die charts zu ihren einflüssen gekommen sind, wer wirklich ernsthaft musikhört kriegt anders raus was gut is, z.B. neil young war 20 jahre nich mehr in den charts und is trotzdem noch n sehr einflussreicher musiker
    und das man die grossen als wegbereiter für die kleinen sehen kann stimmt natürlich

    gse_multipart25305.jpg


    I was over in Australia, and everyone's like: "Are you proud to be an American?" And I was like, "Um, I don't know, I didn't have a lot to do with it. You know, my parents fucked there, that's about all."

    Bill Hicks - Rant in E-Minor

  • Ach übrigens, ich hab mir mal Harvest von Neil Young angehört. So richtig vom Hocker reißt mich das nicht und ich eigentlich sehr offen ggü. anderen Musikrichtungen. Hab ich da einfach ein schlechtes Album erwischt, oder was? Ich meine, es ist ja heart of gold drauf, also kann es ja so schlecht nicht sein. Aber ehrlich gesagt, seh ich in Neil Young nichts weiter als einen ewigen Redneck-Rebell, der sicherlich gute Musik gemacht hat. Dieses ganze Getue von seinem Vorbildstatus für Nirvana, Pearl Jam und Co. ist sowieso lächerlich. Wie gesagt, nichts gegen seine Musik (die mir BIS JETZT noch nicht so gefällt), aber sein selbstgegebenes Image nervt mich irgendwie absolut.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • erstmal zu harvest, das is zwar sein bekanntestes aber lang nicht sine bestes album( obwohl ichs sehr gut find) aber wenn du zwar offen für anderes bist aber eigentlich dem metal verfallen, kann das da schwierig werden, weil man in seine musik und das gefühl das sie vermittelt ganz eindringen muss und das dauert.
    und willst du neil vorhalten das er tut was er will? und selbstgegebens image lol
    es gibt keinen menschen den sien image weniger interessiert als neil young, der man macht einfach was ihm gefällt, kein musiker hat in seiner karriere soviele experimente gewagt und alles was du siehst is der scheiss der dauernd im rolling stone steht, ewiger rebell pff (das sind die leute die ihm sien image geben) hast du ihn schonmal sagen gehört: "oh ich bin ja so ein ewiger rebell" oder der gleichen?
    ihn interessiert solch gewäsch genauso wenig wie mich und seine andern wirklichen fans, das einzige was neil young interessiert is seine musik und das is auch gut so
    und das er n vorbild für die grunge ära war is jawohl unbestritten, ich weiss nich was daran lächerlich sein soll und wenn du so oberflächlich an die sache rangehst dann hör lieber sofort auf ihn zu hören, er hat fans genug

    gse_multipart25305.jpg


    I was over in Australia, and everyone's like: "Are you proud to be an American?" And I was like, "Um, I don't know, I didn't have a lot to do with it. You know, my parents fucked there, that's about all."

    Bill Hicks - Rant in E-Minor

  • Quote

    Original von Just A Fuckup
    glaubst du cih ahb mich für meine aussage entschuldigt? da reisst du aber was ausm kontext, ich sagte, entschuldigung das ich das nich vorher gesagt habe, aber es ging mir darum einen thread zu machen wo man schreibt welche musiker man einflussreich für andere musiker findet und für genres und nicht für die hörer!
    ich sagte nicht entschuldigung, dass ich die charts kritisiert hab
    und in manchen fällen mag das wohl so sein wie du sagst (meistens nur bei den ganz grossen) aber ich glaub nich das andere musiker sich an den charts orientieren und das sie nur durch die charts zu ihren einflüssen gekommen sind, wer wirklich ernsthaft musikhört kriegt anders raus was gut is, z.B. neil young war 20 jahre nich mehr in den charts und is trotzdem noch n sehr einflussreicher musiker
    und das man die grossen als wegbereiter für die kleinen sehen kann stimmt natürlich


    Oh...man...naja noch in der forums anfangsphase...
    Also,das mit dem entschuldigen hab ich schon rochtig verstanden,auch dafür musst du dich nciht entschuldigen!!??
    Dann ist es doh schwachsinn zu sagen Musiker orientieren sich nicht an den Charts,natürlich tun sie das,ohne die Charts wüssten Musiker ja gar nicht wer Musike macht.Und Neil Youn war auch mal in den Charts,das er es jetzt nciht mehr ist ist ja wurscht er war es und ist dadurch bekannt geworden!
    Bis auf Tom Waits wurde noch nicht ein einziger Musiker genannt der nich schon in den charts war!

  • Also, ein Image entsteht nicht nur durch die Medien. Er selber unterstützt das doch. Schon der Satz, den du in deiner Sig hast, bringt doch sein Image auf den Punkt und zeigt, wie er das selbst unterstützt. Ich erkenne doch vollkommen an, daß er sich Trends und Moden verweigert, siehe das Elektrozeugs (Trans) und einige andere Sachen. Aber mir gefällt halt dieses Image nicht. Daß er von den Grunge-Trittbrettfahrern als Vorbild genommen wurde, gut, dafür kann er nichts. Aber auch da machte er doch mit, oder hat er nicht mit Pearl Jam zusammengearbeitet?


    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen.
    Young macht sicherlich sehr gute Musik (in seinem Genre), mir gefällt nur sein von ihm selbst schön zurechtkonfektioniertes Image nicht (ganz abgesehen von seinen reaktionären Neigungen).

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

    Edited once, last by Creeping-Death ().

  • Quote

    Original von Creeping-Death


    Frank Zappa -> erstes psychedelisches Album in der Welt überhaupt
    .


    Ist die Musikrichtung nicht in Großbritanien entstanden,ich kenn das erste Album "Freak out" und es ist teils nur bedingt Psychadelic,aber trotzdem sehr innovativ,außerdem wird er auch bei der Psychadelvic-sparte auf allmusic.com nicht erwähnt.
    Trotzdem ist er ziemlich einflußreich und ich würde ihn unter Umständen auf so eine Liste setzen.
    Ansonsten fallen mir noch die Sex Pistols oder Ramones für Punk ein,James Brown für Funk und Grandmaster Flash für Rap.


    Just A Fuckup
    Kannste mir was von Neil Young empfehlen?

  • Ja, du hast recht, es ist kein vollständiges psychedelisches Album, aber teilweise. Help, I'm A Rock ist doch ein tolles, lustiges Beispiel, oder? Freak Out wurde doch 1966 veröffentlicht, nicht? Es war halt seiner Zeit um ein Jahr voraus. Deshalb wird es vielleicht nicht in diese Sparte genommen, da ja 1967 als das Psychedelic-Anfangs-Jahr gilt.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • Naja,auch wenns das erste ist heißts nicht unbedingt das einflußreichste und Frank Zappa verbindet man ja nicht unbedingt mit psychaledischer Musik,ich denke das erste Album von Pink Floyd,The piper at the gates of dawn,hat die Szene mehr beeinflußt,die ersten Bands die das gemacht haben sollen wohl Gruppen namens The Byrds und The Yardbirds gewesen sein,das um 1965/66.
    Hast du übrigens Ahnung von Frank Zappa,ich hör ihn in letzter Zeit fast nur noch. ;)

  • Ich muss zugeben, viel hab ich von ihm nicht gehört. Das über seine Psycho-Album hab ich irgendwo mal gelesen. Was würdest du mir denn empfehlen? Bei ihm gibt es so eine Unmenge an Alben, da weiß man nicht, was man sich herauspicken soll.
    Hmm, bei den Yardbirds denke ich an Blues, Clapton, Beck, Page und Led Zeppelin, aber von psychedelischer Musik hab ich bei denen noch nie was gehört. Naja, vielleicht liege ich ja auch falsch. Bleiben wir einfach dabei, daß Pink Floyd den sicherlich größten Einfluß gehabt haben. Wer damit angefangen hat, ist sowieso schwierig zu bestimmen und im Endeffekt ja auch egal.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • ich weiss nich @ frayed orientieren is meinermeinung nach das falsche wort, die charts beachten passt wohl besser, sich daran zu orientieren finde ich auch falsch und uebertrieben dafast ausschlisslich muell reinkommt
    ach ja und in meiner 3 post hab ich mich nich mal entschuldigt
    und wie du das mit forums anfangsphase meinst, ka


    @ creeping:
    naja, er hat nur mit pearl jam musiziert (und das live mit einem sehr guten feeling, obwohl mir das album nich so gefallen hat), was is denn daran auszustezen er wurde gefragt und wuerdest du ner band die dich bewundert und mit dir musizieren will absagen?
    ich kann nur nochmal sagen das niemandem sein image weniger interessiert als neil und ob du das glaubst oder nich is mir eigentlich relativ egal und auch neils image is mir egal solange er geile musik macht
    willst du neil auf diese eine textstelle reduzieren? er hat dann doch n paar mehr
    und eigentlich weiss ich garnich genau wie du diese zeile mit neils image in beziehung setzt, da gibt es doch einige mehr interpretations moeglichkeiten


    @ flotzilla:
    live rust (bestes live album aller zeiten) dazu vielleicht rust never sleeps
    ragged glory
    broken arrow

    gse_multipart25305.jpg


    I was over in Australia, and everyone's like: "Are you proud to be an American?" And I was like, "Um, I don't know, I didn't have a lot to do with it. You know, my parents fucked there, that's about all."

    Bill Hicks - Rant in E-Minor

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!