• Kann jeder sagen was er will, den finde ich so richtig geil.


    Angeblich soll auf Jamyz große Stück auf den Mann halten!!!


    Euer Meinung ist gefragt!!

  • Song-Empfehlungen kann ich kaum abgeben. Die alten Sachen sind eher ruhig und jazzig (die Stimme ist absolut wahnsinnig), die neuer Sachen (so ab Rain Dogs) werden immer experimenteller. Es gibt 2 ganz gute Best Of-Compis die frühen Jahre und mittlere Periode abdecken, einfach reinhören. Die neuen Alben kenn ich (noch) nicht, das letzte das ich habe ist "Mule Variations", dass könnte für Primus-Fans ganz interessant sein, da Les Claypool hier bei ein paar Songs den Tieftöner bedient.

  • Ich hab von ihm "The Heart Of Saturday Night". Find ich ganz cool, obwohl mir die Songs im allgemeinen deutlich zu kurz sind. Wie stehts denn mit den weiteren Alben (von der Komplexität und Diversität her)?

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • Naja, wie gesagt ab Rain Dogs kann man eine deutlich experimentelleren Sound feststellen, der vor allem von den exotischen (oft selbstgebauten) Intrumenten herrührt. Bei Swordfishtrombones nimmt diese Entwicklung ihren Höhepunkt, Mule Variations ist dann eine Art Mischung aus den alten Sachen und den neueren, und sehr empfehlenswert!!!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!