Das Solospiel; Pentatoniken????

  • hey leute!
    wollt mal fragen, da ich kein gitarrenunterricht hatte, ob man alle Pentatoniken-Tonleiter kennen muss, um mal selber Solis zu erfinden und zu spielen??
    habe mir das gitarrenspielen selbstbeigebracht und ich sag jetzt mal nicht zu schlecht...also rythmen guitar kann ich ohne Probleme übernehmen, jedoch wollte ich mal fragen, wenn ich selbst mal in ner Band sein würde (bin ja zum Zeil in einer), und ich den lead part übernehme und sois spielen will, muss man sich an die tonleiter halten....wie moll C, D usw..aus den rythem riffs???


    danke im vorraus.....


    keep going

  • Sagen wirs so...wenn du alle beherschst is das sehr gut aber leicht praxis fern :D
    Moll Pentatonik Dorisch Aeolishc und Phygisch,mehr braucht man nich!Es sei denn du spielst ganz ausgefallene sachen,aber z.B. load und reload sind quasi nur pentatonik!

  • ich finde man brauch um ein gutes improvisationsmaterial zu haben


    - alle modi wie phrygisch usw...
    - moll pentatonik
    - dur pentatonik
    - dur
    - harmonisch moll
    - melodisch moll


    diese in allen lagen und modellen


    hört sich hart an,muss aber sein finde ich

  • danke erstmal für die antworten! :D
    jedoch...wo lerne ich das.....das kann man doch nur bei gitarrenlehrer lernen oder? hmmmm......
    wie habt ihr des hinbekommen...oder gibst ne page im net, wo des einigermaßen "gut" erklärt wird????

  • Im Prinzip ist es nur eine feste Anordnung von Tönen, die einen gewissen Klangeindruck im Gehirn erzeugen. Diese Muster lassen sich je nach Tonart frei auf dem Griffbrett verschieben. Theoretisch müsstest du also nur die Muster einmal lernen und los gehts.
    In der Praxis ist es natürlich nicht so leicht. Erstens ist das Lernen manchmal eine ziemliche Qual. Dann klingen natürlich nicht alle Tonfolgen gut. Die guten, sogenannte "Licks", muss man erst selber rausfinden, um sie später zu verwenden. Drittens ist der Grundsatz überhaupt wohl "Learning by doing". Viel spielen, viel improvisieren und nach und nach bekommt man ein Gefühl für das Solieren und spielt eher intuitiv. Das kann beim einen sehr schnell gehen, bei anderen etwas länger dauern und bei wieder anderen passiert es vielleicht nie.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • Na Ja eigenldich reicht erstmal die moll tonleiter,diese sind ja von dem aufbau genau so wie die dur tonleiter dorisch usw basiert ja auf den moll tonleiter nur 2 töne sind hinzugefügt wichtig ist es auch nicht immer in den pattern zu bleiben sondern auch töne die nicht im pattern sind zu spielen um ein besseres Klangverständis zu bekommen.

  • ausserdem werden dorische mods phrigrish selten eingesetzt aber wie schon gesagt auf den moll tonleiter basieren müssen die moll tonleiter sitzten zum thema harmonisch moll is genau das gleiche nur halt wieder mit zudatztönen

  • Es gibt die editier taste ;)
    Ehrlich gesagt bezweifle ich überhaupt das sich satriani sagt so nun spiel ich mal in dorisch....er wird das spielen wa sihm gefällt ob das dorisch ist oder tumbuktulanisch :baby:
    Man brauhc eigentlich nur ein verständnis davon was 100% immer passt sprich pentatonik,die muss sitzen,dann noch 2 skalen nahc muskirichtung rest impro über das was du kannst,wenn du auf alben soli spielen solltest hast da ja eh ewig zeit nach den richtigen licks zu suchen,es schreibt ja auch keienr songs in bestimmten skalen :skeptisch:
    Edit:Ja ich besitze auch Satzzeichen auf meiner Tastatur ;)

  • @ Sam: Häh... wie dorisch gleich moll+2 töne??? :skeptisch:
    Grundsätzlich verwendet jede Tonleiter 7 verschiedene Töne, der 8. Ton ist bereits wieder der Grundton. Dorisch ist also nicht Äolisch (Moll) + 2 Töne...Die Kirchentonarten leiten sich ja daher ab, wenn man sich die Tastatur eines Klaviers vorstellt, und zwar nur die weißen Tasten, und dann vom Ton A 7 Töne nach oben geht, dann hat man äolisch (oder auch Natürlich-Moll). Und dem enstprechend leitet man auch die anderen Tonarten her, geht man etwa vom Ton C her 7 Töne aufwärts, so hat man Ionisch (oder Dur), der Unterschied der Kirchentonarten ist also die Lage der Halbtonschritte, nicht die Anzahl der Töne ;)

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • Quote

    - alle modi wie phrygisch usw... - moll pentatonik - dur pentatonik - dur - harmonisch moll - melodisch moll


    so ich hab mir jetzt die 5 pattern wie sie auf der seite hier beschrieben sind eingeprägt.
    aber was sind dan phrygische, harmonische usw....


    wie kann man die 5 pattern in Moll und wie in Dur spielen?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!