"Lustige" Sachen zum Nachspielen?

  • ich bräuchte eure hilfe - wisst ihr sachen die einfach spass machen zum nachspielen und dabei auch noch ein wenig anspruchsvoll sind?


    Metallica nachspielen is gaz nett und schön - aber ich spiele seit 2 jahren quasi nix anderes und es wird einfach fad - gewissen songs schafft man nicht, die anderen sind zu langweilig (z.b. seek)


    also mal was mit "pep" :D


    thx!

  • cool sind z.B. Megadeth "Reckoning Day" oder "Holy Wars" obwohl letzteres sicher nicht ganz einfach ist! Ich spiele auch sachen von Sepultura nach, "Arise" könntest du schaffen... Slayer wären dann noch zu nennen, "Angel of Death" oder "Seasons in the Abyss" machen spass auf der klampfe! jo... das sind so meine Favourites!


    cu and dont forget: :bangyourhead: till´ Death!

  • "Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil..."
    Er wollte ja grade NICHT Metallica nachspielen... ;)
    Also sei doch mal konstruktiv und nciht so "klugscheisserisch" (nicht persönlich gemeint) :P :D


    "Lustig" auf der Gitarre und nicht allzu schwer sind so ein paar Sachen von Maiden, zB Hallowed be thy name, Number of the Beast, Trooper...Laune macht und absolut nicht schwer ist auch Hells Bells (rede jetzt mal nur von den Rhythmusparts weil ich nicht weiß was du so kannst) oder mal alternativ der Kram von der Clapton Unplugged, die Slash-Soli von Sweet Child of mine, Estranged, Civil War oder so was...RATM - Killing in the Name hat auch coole Riffs...

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • genau lesen...wo steht daeer kein emt song sucht ?er sagt...etwas mit pepp...mehr ned...das er ein paar songs ned kann heist nich das er sie nich versuchen sollte...
    ausserdem is es mir nu eh wurshct...spiel doch was du magst....mein gott wenn man schon bei sowas hilfe braucht is eh alles vorbei :rolleyes:

  • Ja mach mal halblang ist vielleicht nicht jeder so ein Wunderkind wie du, aber das Recht nach Anregungen zu fragen musst du ihm deshalb nicht absprechen... :skeptisch:

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • Hatte ich nicht vor....hab ja nur gesagt das erstens wonirgends steht das es kein metsong sein darf und das 2. die frage eigentlich sinnlos ist,das macht mich leider zu keinem wunderkind...

  • @ frayed - wenn dich der threat anzipft ließ ihn nicht :greetings:


    Assurbanipal - rhythmus parts passen schon - soli kram is nicht so meins, dafür bin ich zu schlecht :D


    iron maiden - total vergessen dort mal vorbeizuschauen! thx für den Tipp! :bangyourhead:


    achja - holy wars ist mir zu langsam :rofl: - ich brauch was mit pep!! ;)

  • mir fehlt zur Zeit jeglicher bock mich für irgendlweche Metallica lieder zu begeistern - hab das ab und zu - bin übersättigt.


    sobald ich was neues beginn und es net von anhieb an geht zipft es mich nur an X(


    in solchen situationen muss ich dann was anderes spielen - was "lustiges" - einfach finger bewegen und trainieren. holy wars is da eh ganz gut in der richtung nur doch etwas zuu schnell - schwer ist es ja nicht so wirklich (technisch) aber eben verdammt schnell :D


    ich weiß dass es nicht gerade gut ist sich "zu weigern" weiter zu kommen, aber bevor ich die freude am gitarren spiele verlieren und sie dann wieder für 2 monate wegstelle spiel ich lieber was einfacheres bzw was anderes.

  • Versuch, doch mal neue Techniken auf der Gitarre zu üben. Beispiel: Fingerpicking.
    Gute Songs dafür: Intro von Ktulu, NEM-Rhythmus, Civil War, vieles von Clapton Unplugged z.B. Tears in Heaven (wie Assu schon sagte) und für mich einfach das beste Stück: Stairway To Heaven (ist nicht so schnell, hat einen unkomplizierten Rhythmus und klingt auch ohne Begleitung sehr gut).


    Dann so aus Fun kannst du ja mal "In My Time Of Dying" von Zeppelin spielen. Wenn du einen Bottleneck hast, wirkts natürlich noch besser.


    Drittens, versuch doch mal selbst Songs zu schreiben. Lad dir Powertab oder GuitarPro runter. Dann einfach auf der Gitarre rumklimpern und das dann in das Programm übertragen. Dann kannst du versuchen Begleitinstrumente zu integrieren oder weitere Parts zu schreiben.


    Oder: Lad dir eine Art Playback runter und improvisiere ein bißchen. Du musst nicht mal die Skalen alle kennen. Spiel einfach solange, bis du die richtigen Töne findest. Die nicht passenden hörst du schon raus.


    Weiterhin: Versuch doch mal, zu einem schon gut sitzenden Rhythmusteil eines Liedes (muss nicht met sein, einfach was du kannst) zu singen. Muss ja keiner hören, macht aber Spaß. :D
    Wenn du voll Langeweile hast, nimm einfach was auf. Du brauchst nur n Mikro und Goldwave und los gehts.


    So, das mach ich immer, wenn ich Langeweile hab. Auf das Slide-Zeugs von Zeppelin bin ich gekommen, weil das Lied keine tiefe E-Saite benötigt. Meine ist nämlich vor 3 Wochen gerissen und ich war bis jetzt zu faul und zu blank, ne neue zu kaufen. :D
    Aber laß dir gesagt sein, dieses Gefühl, was du da oben beschreibst kenn ich sehr gut. Bei mir ist es auch oft so. Die Zeiten, wo man jeden Tag was Neues am Gitarrespielen und neue Lieder zum Lernen entdeckt hat, sind bei mir schon lange vorbei und es heißt seitdem einfach, dranbleiben und üben, was man nur so halb und halb kann. Ich weiß, das ist schwer (ich merks ja selber), aber anders gehts halt nicht.


    Ein letzter Tipp: Such dir ne Band. Das ist oft der ultimative Fun-Faktor.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • :bangyourhead:thx @ creeping.


    standen einige interessante sachen drinnen. das meiste hab ich aber schon gemacht :D


    fingerpicking brauch ich nicht mehr - das kann ich wirklich - kenne viele die ein problem haben den kleinen fingern mit einzubauen - bei mir ging das ganz leicht.


    ich übe eher wechselschlag (master riff, no remorse riff 3 :rofl: -- tolle beschreibung usw)


    Eric Clapton und die sachen die du angeführt hast hab ich auch schon alle gespielt - allerdings bei tears in heaven bin ich schlampig - zuwenig power für diese Barèe (<-- so? :skeptisch:)griffe. ich weiß klingt lächerlich ist aber so - mach seit ein paar wochen so ein unterarm trainig :rolleyes:


    aufgenommen hab ich mich auch schon ein paar mal - aber immer nur "schönes" Zeug - jetzt kommt mal was besseres dran. arbeite an Master und Jump in the fire.


    "band" hatte ich mal - hab halt mit freunden (1 gitarristen 1 schlagzeuger) rumgejammt - kam aber nie was gscheites raus weil die zu faul waren lieder genau zu lernen. X(


    selber schreiben tu ich auch ein bisschen - sitz da meistens mit einem freund zusammen, spiel rum , versuch dies oder das und er gibt seinen kommentar ab :D


    was ich seit ein paar tagen versuche ist - mir irgendwas vorzureden wenn ich rhythmus teile spiele um zu testen ob sie auch wirklich sitzen - singen kann ich überhaupt nicht :D


    aber diese langeweile ist schlimm - ich fummle dann immer so in den höhren bünden ganz schnell rum, versuch sowas wie einen solo-klang reinzubringen - klingt immer total schlecht und dann zipfts mich noch mehr an. :baby:


    aber beruhigend dass es anderen auch so geht. spiel grad auch ein wenig children of bodom - dachte mir beim video gucken - das sieht lustig aus, lahio greift oft sehr viel zusammen (vgl. Master riff 6:20) --> sowas spiel ich gern :D


    aber trotzdem vielen dank für dein posting. :prost:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!