Review: Necrowretch :: THE ONES FROM HELL

  • Der Opener ‘Pure Hellfire’ lässt einen zunächst einmal über zwei Minuten Intro abwarten, bevor es wirklich losgeht. Dann gibt es jede Menge Krach auf die Ohren – mit Blastbeats, klirrenden Gitarren-Leads und finsteren Screams werden keine Gefangenen gemacht. Der Sound ist rau und ungeschliffen, dabei jedoch klar und druckvoll in der Produktion. Der zweite Track […]

    Der Opener ‘Pure Hellfire’ lässt einen zunächst einmal über zwei Minuten Intro abwarten, bevor es wirklich losgeht. Dann gibt es jede Menge Krach auf die Ohren – mit Blastbeats, klirrenden Gitarren-Leads und finsteren Screams werden keine Gefangenen gemacht. Der Sound ist rau und ungeschliffen, dabei jedoch klar und druckvoll in der Produktion. Der zweite Track...

    Quelle: Metal Hammer News

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!