Review: Porta Nigra :: SCHÖPFUNGSWUT

  • Auch beim dritten Album der deutschen Schwarzmetaller Porta Nigra bleibt nach dem Hören ein vages Bauchgefühl, dass diese Band noch auf der Suche nach ihrer eigentlichen Identität ist. Der Einstand mit ‘Die Kosmiker’ fällt zunächst erfreulich aus: Teutonisches Klirren und Scheppern wird lustvoll zelebriert und sorgt für gute Laune. Über das Solo in der siebten […]

    Auch beim dritten Album der deutschen Schwarzmetaller Porta Nigra bleibt nach dem Hören ein vages Bauchgefühl, dass diese Band noch auf der Suche nach ihrer eigentlichen Identität ist. Der Einstand mit ‘Die Kosmiker’ fällt zunächst erfreulich aus: Teutonisches Klirren und Scheppern wird lustvoll zelebriert und sorgt für gute Laune. Über das Solo in der siebten...

    Quelle: Metal Hammer News

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!