Review: Lindemann :: F & M

  • Mit dem Nachfolger zur skandalösen Überraschung SKILLS IN PILLS (2015) rückt das unheilige Duo Lindemann ein Stück näher an Rammstein heran. Zwar kleistert Anstaltsgenosse Peter Tägtgren (nebst Sohn Sebastian) weiterhin seine Dancefloor-Pop-Samples über einige Songs, das Geschehen bestimmen aber auch orchestrierte und akustische Passagen, Standard-Metal, eine Tangomelodie sowie ein minimalistisches Rap-Stück. Song-dienliche Stilbreite statt der […]

    Mit dem Nachfolger zur skandalösen Überraschung SKILLS IN PILLS (2015) rückt das unheilige Duo Lindemann ein Stück näher an Rammstein heran. Zwar kleistert Anstaltsgenosse Peter Tägtgren (nebst Sohn Sebastian) weiterhin seine Dancefloor-Pop-Samples über einige Songs, das Geschehen bestimmen aber auch orchestrierte und akustische Passagen, Standard-Metal, eine Tangomelodie sowie ein minimalistisches Rap-Stück. Song-dienliche Stilbreite statt der...

    Quelle: Metal Hammer News

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!