Who's the better one?

  • da ich es seit dem neuen update nicht mehr zusammenbringe eine umfrage zu starten frag ich einfach so!


    wer ist besser? kirk oder Lahio - alles in allem gesehen!


    würde mich über vernüftige objektive meinungen hören von denen die sich wirklich auskennen.
    diejenigen die nicht in der lage sind objektiv zu sein (zb. lahio den no-name bonus zurechnen und kirk sowieso nur als den überbewertetsten gitarristen sehen) mögen doch einfach nichts schreiben.


    ich bin fan von beiden und ich kann einfach nicht erkennen wer nun mehr drauf hat.


    um meine frage etwas konkreter auszudrücken - nehmen wir an den beiden wird was schwieriges vorgegeben nachzuspielen. beide haben gleich lang zeit und dann wird geschaut wer es besser schafft - wer würde gewinnen?


    thx für jede objektive meinung!

  • Also ich kenne von Children Of Bodom nur die Hate Crew Deathdings und danach zu urteilen, ist Lahio, nach dem heuteigen Fähigkeiten beider Gitarristen, der eindeutig besser Gitarrist !
    Welche Solos man jetzt besser findet bleibt dann ja subjektive Geschmackssache, aber wer Hammett heute spielen hört und ihn gegen Lahio vergleicht, wird wohl kaum abstreiten können das Lahio der technisch versiertere ist....

  • Hm, weiß nicht genau ob man das so sagen kann, ohne Frage spielt Lahio technisch versiert, aber die Soli bzw. die Läufe gleichen sich relativ oft, ich finde sein Spiel nicht sondelrich abwechslungsreich, es ist meistens sehr klassisch angehaucht, andererseits spielt Kirk ja auch in der Regel seinen Standard-Pentatoniken rauf und runter. Ich kenne aber nur die Follow the Reaper...Weiß ich nciht, dafür kenn ich von CoB zu wenig

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • ich weiß auch nicht so recht. lahio spielt seit 11 jahren kirk circa 10 jahre länger - ich glaube dass sollte man auch nicht unterschätzen.


    technisch ist lahio schon verdammt gut drauf...bei kirk weiß ich es nicht ob es nur seine "null-bock-auf-soli" stimmung ist oder ob er manches einfach wirklich nie mehr können wird!


    war kirk aber zur justice zeit besser als lahio? schon oder?

  • Er findet selber die Justice soli ja nicht so pralle,aber technisch schon zeihmlich gut,ich denke er zeigt auch nicht einfach alles er ist nunmal kein solo künstler und sehr extrovertiert isser auch ned,zumal james und lars ja sehr sehr dominierend sind!

  • Ja ich glaube och das Kirk niemals das gezeigt hat wasser wiklich kann.Nur mal nen bissel bei der Justice um zu beweisen(wie alle anderen der band)dasse auch ohne Cliff geniale musik machen können.Aber ich denke Lahio iss besser,verbessert sich aber nich mehr ?(
    Vielleicht iss aber die meckerei anner Stänger das da keine solos drauf sind grund genug beim nächsten album inne vollen zu gehn für kirk!!!

  • ich glaube dass kirk auf der justice noch entwicklungsfähig gewesen wäre - sprich das war nicht alles was man aus ihm rausholen hätte können - da wäre noch ein 2 stufen drinnen gewesen. "pech" wars nur dass sie ihren musikstil verändert haben und dass alle ziemlich runtergeschraubt haben was das technische anging und mehr auf melodie gesetzt haben.
    jetzt ist es zu spät - der Geist der jungend ist nicht mehr da! leider.


    der einzige der seine grenzen auf der justice erreicht hat war wahrscheinlich Larz. (was nicht abwertend gemeint ist denn das gedrumme auf justice ist für mich DER wahnsinn schlechtin! schade dass er live die kleinigkeiten auslässt die das gewisse etwas ergeben - siehe blackened - die kurze schnelle doublebass fehlt leider viel zu oft - obwohl die dermaßen den arsch tritt :D --> anderers Thema )

  • also ich glaube, dass kirk seit der justice, wenn er dann weitergearbeitet hätte (in die richtung): ich könnte dann so gut wie petruci sein, aber nu is vorbei. :D

  • Quote

    Original von The_Harvester
    jetzt ist es zu spät - der Geist der jungend ist nicht mehr da! leider.


    Satriani hat mit 14 angefangen und verbessert sich immernoch also...... Gitarre spielen kann man auch mit 40 noch anfangen und kann sehr sehr gut werden....

  • mit 40 anfangen ist aber nochmal was anderes find ich jetzt ... das Basiswissen sollte man schon früher draufgeschaufelt haben

  • aber kein 40 jähriger hat den geist eines 20 jährigens. der geht die sache schon anders an - nicht mehr so extrem.


    außerdem satriani ist sowieso .... so..... naja so ANDERS halt :D


    ich sag kirk wird noch ein zwei gute soli schreiben (so ala black album) aber nichts mehr besonderes reissen.


    klar ist petrucci auf einem anderen level als kirk aber wenn kirk nach justice so weiter gemacht hätte wäre das für ihn nicht unerreichbar gewesen.


    ich finde kirk hat sich den ruf den er hat durchaus erspielt und erarbeitet.


    er für 19 jahre auf kill extrem schnell
    ride alle soli mit satriani überarbeitet
    master passt einfach jedes
    justice - geniale soli, technisch schwer + dass verdammt schnell,
    black - wie schon gesagt soli die einfach jeder (wieder)erkennt und perfekt in die songs passen


    und dazu noch der rest der metallica-maschine - klar dass die viele sehr beeidrucken und vergöttern - vorallem live :bangyourhead:

  • Quote

    Original von The_Harvester
    ride alle soli mit satriani überarbeitet


    Wo macht ihn das zu einem guten gitarristen?Ich könnte auch meine Solis mit Satriani überarbeiten die werden dadurch nur nich besser :skeptisch:
    Mit 40 Jahren noch anfangen is schwerer natürlich,aber nicht unmöglich,ich wollte nur sagen das Kirk noch zulegen könnte,wenn der Moment kommt wo er will....

  • stimmt nur weil er sie überarbeitet heisst es nicht dass sie besser werden - was hab ich mir dabei gedacht :skeptisch::D


    schön wärs wenn kirk doch noch mal der ehrgeiz packt - vl ja wirklich nach der st.anger-soli geschichte.

  • noch was zu Petrucci und Kirk.
    Ich bin zwar auch der Meinung, dass Petrucci der bessere Gitarrist von beiden ist... Er bringt auch mehr Abwechslung in seine Soli rein....kann sowohl melodische als auch schnelle soli schreiben und benutzt nicht nur die standart (e moll) pentatoniken....
    Aber trotzdem, sollte man beim vergleichen vorsichtig sein, denn immerhin is Metallica kein Prog-Metal wie Dream Theater...
    Wenn man mal die beiden Bands live vergleicht, dann merkt man einen gewaltigen unterschied...der petrucci (man schaue ihm beim spielen zu) konzentriet sich wirklich aufs spielen und holt alles aus sich heraus, während kirk ja ab und zu auch mal etwas rumhampelt und stimmung macht...
    ich denke Kirk könnte mehr, wenn er mal wieder richtig üben würde und den Ehrgeiz dazu hätte....aber für was braucht man noch ehrgeiz wenn man in so einer erfolgreichen band spielt ? wie die jungs von met immer selbst sagen: "sie haben niemandem mehr etwas zu beweisen" :skeptisch:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!