The Devin Townsend Band (Prog. Metal)

  • So, getz will ich et wissen!


    Ich bin immer wieder schockiert darüber, wie wenig Devin Townsend bekannt ist, und wie wenig seine Musik erwähnt wird.


    Nun meldet euch: wer kennt das, bzw, wer wurde schon erleuchtet? :D
    Ich habe zwar bisher immer Strapping Young Lad gekannt, fand die Band aber immer uninteressant. Bis ich dann in einem Internet-Radio irgendwann "Bad Devil" hörte, und erleuchtet wurde. Mit offenem Mund habe ich mir sofort besorgt, was so spontan vom Lastwagen gefallen ist, und siehe: es war sehr gut!


    Ne, wirklich. Wer auf melodiösen und orginellen Metal steht, wird das lieben. Definitiv. Der robbt da alles, von alternative Rock, Hard Rock, klassischem Heavy Metal, Prog. Metal, Speed Metal, Death und mixt das mit allen möglichen musikalischen Einflüssen. Die Kompsitionen haben immer oberste Qualität. Die Riffs föhnen, die Melodien sind eingängig, und Townsend ist neben einem genialen Komponisten und Produzenten auch noch ein genialer Sänger. Das aktuelle Album finde ich nicht ganz so überzeugend, wie ältere Werke, jedoch geht für mich im Metal-Bereich kaum was über ein Best Of der Townsend Band, und es sind auf jedem Album mehrere Lieder, die einen wirklich vor Ehrfurcht erstarren lassen.
    Hier mal ein paar Songtipps als Hörproben:


    Von Accelerated Evolution:


    Depth Charge
    Storm
    Traveller


    Von Terria:


    The Fluke
    Stagnant


    Von The Physicist:


    Kingdom
    Material
    Planet Rain


    Von Infinity:


    Truth
    Bad Devil
    War
    Wild Colonial Boy


    Von Ocean Machine:


    Night
    Voices In The Fan
    Bastard
    Things Beyond Things



    So gehet nun hinaus, und lasset euch erleuchten 8) Und gebet Antwort, wenn ihr bekehrt seid. Ich will mal wissen, ob nur ich das geil finde, oder tatsächlich irgendwie wieder mal jemand katastrophal unterbewertet wird.

  • Sach mal, Leute - kennt das wirklich keiner??? Muss man euch zum Glück zwingen??? Hört euch das doch mal an. Gibt´s bei Kazaa und kostet 2 Minuten Zeit 8) Ich glaube nicht, dass das jemand bereuen wird

  • Also ich kenn den nur bei SYL und das gefällt mir nicht...aber ich lad mir mal was, is ja assi (hoho, wortspiel), wenn du dich da alleine drüber unterhalten musst :D

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • Sehr eloquent, das Wortspiel, echt. Da sage noch einer, Metal würde nur Blasen im Kopf machen, und wunde Knie :finger:


    SYL finde ich auch eher bescheiden. Damals habe ich mir das Debüt gekauft, und war sehr enttäuscht. Allein ist das, was Townsend macht, aber schon ein anderes Kaliber. Na, guck mal. Bei Kazaa gibt´s recht viel recht schnell zu haben.

  • Hab mal was gezogen, Storm, Material und the fluke, ist alles nicht verkehrt, aber haut mich bisher auch nicht sonderlich vom Hocker

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • Ääääääh....Mich schon ;)


    Na ja... ähm, vielleicht Kingdom und Depth Charge? Oder was gemässigteres, mit Stagnant und Things Beyond Things?


    Na ja, ok - also, ich finde, dass ist teilweise vollkommener Metal, aber Geschmäcker sind ja unterschiedlich, oder so

  • kenne nur die ocean machine und einige songs der physicist- letztere hat mich nicht so sehr begeistert, ocean machine find ich allerdings recht cool, auch wenns kein überhammer ist (mein lieblingssong ist LIFE). Mit Strapping Young Lad kann ich irgendwie mehr anfangen!

  • Leute, das kann ja wohl jetzt nicht sein, oder? 8)


    Ich MUSS euch bekehren! Es ist zwar schön, so einen Geheimtip zu kennen, wird dem Schaffen des Künstlers auf lange Sicht aber nichtr gerecht.


    Das ist DIE Gourmet-Mucke im Metal-Bereich.
    Also, das ganze klingt ungefähr so:


    Gewöhnlicherweise ist die Musik melodiebetont, Der Gesang und Melodie sind weltklasse. Zu der Metalband spielt auch immer ein Sythesizer im Hintergrund sphärenhafte Klänge, was das ganze mal psychedelischer klingen lässt, mal einfach nur lärmig. Insgesamt ist das alles Bombast-Mucke, eine Art Metal-Pink Floyd, die man am besten laut hört, und dann ein nahezu unvergleichliches Erlebnis darstellt. Metal-Fans empfehle ich das Album "infinity". "Ocean Machine Biotech" gilt als das beste, geht aber mehr in die "Alternative Rock"-Ecke..
    "the Physicist" ist ein recht kurioses Album, dass stellenweise mehr an Strapping Young Lad erinnert, viele relativ stumpfe Prügelorgien bietet, aber dann auch 2-3 herausragende typische Townsend-Songs enthält. "terria" ist eines dieser Alben, die man sich X-mal anhören muss, bevor man es gut findet, aber mit "The Fluke" und "Stagnant" wieder bessere Einzelstücke enthält. In letztere Kerbe schlägt auch das aktuelle Album, Accelerated Evolution, wo aber mit Depth Charge DER absolute Metal-Kracher enthalten ist.
    Also, ich weiss wirklich nicht, warum eine Furz-Band wie Dream Theater jeder kennt, aber kaum einer zu Townsend. Hört euch mal "Bad Devil" von Infinity an - das ist Genialität pur.


    Also, mich hat das umgehauen. Das muss man zumindest mal gehört haben.

  • Hab mich jetzt auch mal genauer in Ocean Machine reingehört. Ziemlich geil find ich mittlerweile seventh wave, night und funerall. sollte man echt mal reinhören, braucht eben nur seine zeit bis es klick macht. werd mich jetzt mal in seine weiteren solo sachen reinhören.

  • Quote

    Original von Assurbanipal
    Hab mal was gezogen, Storm, Material und the fluke, ist alles nicht verkehrt, aber haut mich bisher auch nicht sonderlich vom Hocker


    Da hast du auch nocht grade die besten erwischt. Versuchs mal für den Einstieg mit Depth Charge, Deep Peace, Life oder Seventh Wave. Die Infinity und das Physicist sind meiner Meinung nach nicht so die Bringer, versuchs lieber erstmal mit Ocean Machine und Terria.

  • 29.10.2005: Neues Album von DEVIN TOWNSEND


    Der Mad Professor holt wieder zum Schlag aus: "Synchestra", wird das neue Album der DEVIN TOWNSEND BAND heißen und Ende Januar erscheinen.


    Maestro Townsend verspricht dreizehn Tracks, die sich gewaschen haben.


    "It is very much like ‚Ocean Machine' and ‚Terria', recorded in an 'Infinity' kind of style. It is as if 'Terria' got wet."


    Anyway, jedenfallls mischt Gitarrero Steve Vai bei einem Stück als Gastmusiker mit.


    Quelle: www.powermetal.de



    man, das wird geil. freu mich schon auf 2006. vielleicht kommen ja jetzt endlich mal ein paar andere hier auf den geschmack, wo steve vai mitmischt.

  • Hier ist schonmal ein Review von blabbermouth.net :sabber:



    As much as I enjoy STRAPPING YOUNG LAD I always find myself enjoying THE DEVIN TOWNSEND BAND more. It is something about the way Canada's resident musical genius wraps beautiful melodies around layers of soulful wisp and intense emotion. Much like "Accelerated Evolution", "Synchestra" takes repeat listens to fully absorb. However, there is more of an immediacy with the new opus, a result of melodies that are bit more out front on many of the songs, whereas "Traveller" (a song I adore) from "Accelerated Evolution" seemed to stand out as the most accessible one of the bunch. Yet the album is still as progressive as they come. As Townsend readily admits, "Synchestra" stands in stark contrast to SYL's "Alien" (even more so than previous DTB efforts) for its uplifting and generally happy aura. At 65 minutes, there is much to digest on "Synchestra", but once you've made it past the first couple of spins it is easy to become swept away and stay for the entire ride again and again. On "Synchestra" especially, the effect of DTB's grand compositions is one that blocks outside stimuli from entering your psyche; it is THAT moving.


    Beginning on a serene note, "Let it Roll" is a wonderful acoustic piece with an Irish folk element and smooth keyboard background. Townsend's vocals on the song are the epitome of heartfelt. When the drums come in just after the two-minute mark, one senses the greatness to come. The acoustic picking that begins "Hypergeek" ultimately gives way to those familiar Devin sound explosions, this time with a hint of RUSH. The steady chug of "Triumph" (featuring a Steve Vai solo) begins the formal part of the trip, the seven-minute song building brilliantly; explosive and melodic, it is simply perfect. Then out of nowhere comes a banjo picking section (hey, it's Devin we're talking about here) before those soulful DTB waves begin crashing on the shore again. What a fantastic track.


    The next three songs are album defining. "Babysong" swoons and sways, the tinkling of the ivories (an element more noticeable throughout) like flakes of snow falling upon the earth. Quirky and fun, visions of dancing circus monkeys flow out of the brief "Vampolka" before a chugging guitar leads into one of the album's best songs "Vampira". The track is gloriously nutty with great hooks and cascading keys combining to make the event a most memorable one. Moving through the remainder of the album, the music ebbs and flows from the chugging, hook-laden rocker "Gaia" to the eight-minute epic "Pixillate" to the mellower fare of "Judgement". A couple of minutes of experiencing the sounds of the rain forest on formal album closer "Notes from Africa" brings the adrenaline back down until a fantastic hidden track hits. The tune is purely boogie woogie rock and roll (done Devin style) that recalls something that CHEAP TRICK might have done. Though not included with my promotional copy, the album also includes a special edition bonus DVD called "The Devin Townsend Band Live", a 74-minute treat I'm sure. What more could you ask for?



    Bekommt dort 9 von 10 Punkten


    http://www.roadrunnerrecords.c…wreview.aspx?reviewID=541

  • Quote

    Original von Heathen
    Die Terria hab ich mir jetzt bestellt, ganz große Musik.


    terria ist auch die geilste scheibe von ihm. ocean machine kommt auch noch ziemlich geil. sollteste dir mal zulegen, falls du sie nicht hast.


    die anderen 3 platten haben leider alle irgendwo einen aussetzer, OM und Terria sind für meinen geschmack nahezu perfekt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!