JASON NEWSTED - DIE 2. | 17.11.03

  • Jason hat sich erneut zur Produktion von St. Anger geäußert und eigentlich nochmal genau das gleiche gesagt wie vor einigen Wochen. Er wirft der Band vor den neuesten Produktionstrends hinterher zu laufen. Jason wurde von dem Radio Sender WAAF aus Boston interviewt. Hier sein Statement:


    "Ich finde St. anger hätte ein bisschen hörbarer werden können. Ich sage das, weil sie (Metallica) immer behaupten, dass das die Platte ist, die ich gerne gemacht hätte. Das ist nicht wirklich so. Denkt euch was anderes aus!


    Wenn du alle Möglichkeiten hast was die Produktion angeht und du über die Jahre bewiesen hast, dass du den besten Heavy Metal Sound hast, der jemals produziert wurde, warum machst du es denn nicht nochmal? Es hört sich für mich nicht nach der Teamarbeit an, die sie behaupten es ist.


    Ich bin die einzige Person die behaupten kann ein Hardcore Metallica Fan gewesen zu sein, 15 Jahre in der Band gespielt zu haben, und jetzt wieder ein Fan zu sein. Aber alle Worte die ich jetzt sage, sage ich als Fan und nicht als Ex-Mitglied.


    Wenn es um die hörbarkeit geht und du es dir immer und immer wieder anhörst, wie du es mit Ride The Lightning und Master of Puppets getan hast... ich kann es nicht hören. Für mich waren sie immer Anführer und auf dieser Platte sind sie nur noch Mitläufer.


    Das komplette Interview könnt ihr euch hier anhören.

  • in gewisser weise hat er recht. ich hör mir st.anger auch fast nie an , aber nicht wegen der songs , sondern wegen dem sound der doch nach mehrmaligem hören ziemlich nervt. von frantic und st.anger sind mir die live-versionen viel lieber. übrigens lobenswert dass er noch metallica-fan ist :headbang:

  • Naja, irgendwie hat er ja schon recht...
    Aber ehrlich gesagt, mag ich den Sound von "St. Anger" sogar! Meiner Meinung nach klingt er richtig geil!
    Ich fand die Produktion von Load und ReLoad nie so wirklich toll, da man an manchen Stellen einfach durch diese vielen Effekte das Gefühl hat, da spielen gar keine Gitarren! :rolleyes:

  • ich finde er hat recht!
    der sound con st. anger iss kagge.............die songs sin auch net die besten.......................sie machen voll einen auf trendy (oder die leute finden sie so).................also insgesamt wäre ich dafür das sie mal wieder was richtig hartes machen wie in den 80ern bis 90ern!

  • ich wär allgemein dafür rob zu kicken und wieder jason einzustellen *gg* wobei das nicht wirklich was mit saint anger zu tun hat... saint anger ist und bleibt scheisse produziert und ist nicht das erhoffte megacomeback album...

    nichts ist für die ewigkeit
    nichts bleibt wie es war
    nur vier jungs aus frankfurt
    sind schon lange lange da
    die welt hat uns verlangt
    sie hat nichts besseres verdient
    habt ihr noch nicht erkannt
    warum es böhse onkelz gibt

  • hmmm


    ich habe mir das Interview nicht anghört, und hoffe das du das richtig übersetzt hast.


    Er sagte ja:


    "Ich sage das, weil sie (Metallica) immer behaupten, dass das die Platte ist, die ich gerne gemacht hätte. Das ist nicht wirklich so. Denkt euch was anderes aus!"


    In anderen Interviews von tallica selber und auch von Newsted, war doch die Rede davon, WIE die Platte gemacht wurde oder?


    Also alle an einen Tisch und schreiben.


    Gruß Rainer

  • Ich finds gut dasser das bemängelt was auch normale fans bemängeln vielleicht hört dann Metallica endlich mal auf ihre fans und gibt uns was wir wollen :guitarist:

  • Es gibt da eine ganz bestimmte Behauptung von einer Band namens Metallica... die lautet ungefähr so:
    "Wir machen das, was uns Spaß macht und richten uns nach keinem anderen!" :rolleyes:

  • Also ich bin keinesfalls dafür Rob zu kicken. Er hat ja nichts mit der Produktion des Albums zu tun.


    Aber Jason liegt schon richtig. Metallica versuchen wirklich in zu sein um möglichst stark im Mainstream vertreten zu sein. Allerdings merken sie nicht, dass sie damit ihre wahren Fans verärgern. Hoffentlich wird das nächste Album besser... ich hoffe einfach, dass sie mit Rob wirklich back to the roots gehen.


    Jason sagt einfach was er wirklich darüber denkt. Er sagt, er mag das Album nicht, aber er achtet Metallica. Er gibt ihnen einfach den Respekt den sie verdienen, andererseits sagt er auch was ihn stört. Solche Fans wie er könnten Metallica wieder auf den richtig harten Weg bringen.


    Ich erwarte ja kein zweites Master of Puppets, ich möchte schon dass sie nicht auf der gleichen Stelle treten, aber trotzdem zurück zu ihren Wurzeln gehen.

  • Ich finde St.Anger richtig geil!!!


    :kotz:


    :finger: :guitarist: :drummer: :guitarist:
    Metallica rocken immernoch jeden der gerockt werden will, und das wird niemals vorbei sein!!!


    :bier: Prost Leute, mein Ding! :headbang: :party:

    Kill Em All, Ride the Lightning, Master of Puppets usw, ICH HABE SIE ALLE GEHABT! :]



    And MetallicA rules the Midnight air!!! :headbang:


    :rockdevil::rockdevil::rockdevil::rockdevil::rockdevil: ´
    :band:
    :bangyourhead: :shottie: :getroffen:


    :bier: Und jetz sach ich mal PROST

  • na da hat aber wer die kleinen bunten smileys für sich entdeckt!


    jede generation von metallica-fans hat ihren bassisten..die1.cliff...die 2.jason..und die jetzigen halt rob...aber ich sag nur eins


    ICH WILL MEINEN JASON WIEDER ,VERDAMMTE SCHEIßE!!!

    "What country you from!" "What?" ""What" ain´t no country I know!Do you speak English in "What?"" "What?" "English-motherfucker-can-you-speak-it?" "Yes." "Then you understand what I´m saying?" "Yes." "Now describe what Marcellus Wallace looks like!" "What?" "Say "What" again!C´mon say "What" I dare ya,I double dare ya motherfucker,say "What" one more goddamn time!

  • Also ich gehör (dem alter nach) der letzten generation an. allerdings finde ich Jason saugeil! Dass Cliff der beste is finde ich auch, aber ich will nicht wieder diese Diskussion starten. Auf jeden Fall würde ich nicht nein sagen, wen Jasonic wieder zurückkommen würde. Allerdings wird dies wohl nicht passieren...


    Aber über eine Kollabo oder so würd ich mich auf jeden Fall freuen!

  • rob wäre ja sau geil und die perfekte besetzung wenn er den background gesang hinkriege würde...

    nichts ist für die ewigkeit
    nichts bleibt wie es war
    nur vier jungs aus frankfurt
    sind schon lange lange da
    die welt hat uns verlangt
    sie hat nichts besseres verdient
    habt ihr noch nicht erkannt
    warum es böhse onkelz gibt

  • er hat ja doch nicht das gesagt was er denkt, von daher nehm ich ihn auch nicht ernst...

    I am the man who walks alone,
    and when I'm walking a dark road, at night or strolling
    through the park.
    And when the light begins to fade, I sometimes feel a little strange, a little anxious, when it's dark,
    FEAR OF THE DARK


    Scotland United :rockdevil:

  • also ich müsste so zur jason genera gehören.. mag aber alle 3 bassisten, cliff war klar sehr geil, aber jason war auch nicht schlechter... rob ist halt neu, der wird auch noch seine anhänger bekommen, da bin ich mir sicher!!


    SMILEYS AN DIE MACHT :D


    :headbang: :fro: :bangyourhead:

    Kill Em All, Ride the Lightning, Master of Puppets usw, ICH HABE SIE ALLE GEHABT! :]



    And MetallicA rules the Midnight air!!! :headbang:


    :rockdevil::rockdevil::rockdevil::rockdevil::rockdevil: ´
    :band:
    :bangyourhead: :shottie: :getroffen:


    :bier: Und jetz sach ich mal PROST

  • Quote

    Original von Hannes
    Also ich bin keinesfalls dafür Rob zu kicken. Er hat ja nichts mit der Produktion des Albums zu tun.


    Aber Jason liegt schon richtig. Metallica versuchen wirklich in zu sein um möglichst stark im Mainstream vertreten zu sein. Allerdings merken sie nicht, dass sie damit ihre wahren Fans verärgern. Hoffentlich wird das nächste Album besser... ich hoffe einfach, dass sie mit Rob wirklich back to the roots gehen. [...]


    also ich finde ganz und gar nicht, dass sie mit diesem album im mainstream vertreten sein wollten. geh halt mal her und schau wieviele leute - auch fans - was gegen dieses album haben. und das wussten die auch. ein album, was so produziert wird, sich einerseits stark von dem abhebt, was metallica bisher rausgebracht hat und doch aber an die anfänge erinnert, kann definitiv kein mainstream album sein. wer macht denn so eine musik? mainstream wäre, wenn sie linkin-park-limp-bizkit-style machen würden. und davon sind sie ja weit entfernt.


    das album ist ganz klar was anderes, dazu noch die vorgeschichte mit jason und hetfields sauferei ... ein sehr gewagter schritt für ein come-back. nene... die haben hier das produziert, was sie produzieren wollten. sonst hätten sie nen abklatsch von kill em all oder master of puppets gebracht bzw. alternativ nen abklatsch von den jüngeren alben. eben von den alben / songs, die bisher gut ankamen. bei den fans und der breiten masse.

  • ja das stimmt - das seh ich ähnlich - sie sind lange genug im geschäft um zu wissen was im radio gespielt wird und was nicht! black, load und reload und auch s+m DAS war Mainstream!
    Aber zu der aussage "sie haben gemacht was sie wollten" : ich glaube ja nach wie vor LARS hat gemacht was er wollte....Kirk hatte da eh noch nie viel zu melden und James hatte andere sorgen.............

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!