KERRY KING VS. METALLICA | 16.10.03

  • Slayer Gitarrist Kerry King hat sich in einem Interview mit dem Metal Edge Magazin über die Entwicklung von Metallica und deren unglaublichen Aufstieg von einer Underground Thrash Bands zu einer der erfolgreichsten Heavy Rock Acts aller Zeiten, geäussert. Hier sind die Highlights aus dem Interview:


    Was denkst du über die "MTV Icon: Metallica" Show?
    Weißt du, einen Tag vor der Show hat sich ein Freund bei mir gemeldet, der meinte, dass er mich in die Show bringen könnte. Ich hab mir gedacht, Yeah das könnte cool werden. Ich hab darüber nachgedacht, aber ich war mir nicht sicher, ob ich schon so weit bin Metallica's ####### zu lutschen. Ich hatte die neue Platte noch nicht gehört und ich wusste, das es ein MTV Event werden würde und jeder der da ist Metallica's ####### lutschen wird und ich wollte nicht wirklich dazugehören. Ich hab mir das Ding denn angeguckt und es hat mich 3-4 Stunden gekostet das alles zu verarbeiten, weil ich es einfach nicht schlucken konnte. Wie zum Teufel kannst du da Snoop Dogg reinbringen und deinen Song auseinander nehmen lassen? Es hat sich so angehört als wenn ihm vor der Show jemand den Text gegeben hat und er das schnell gelernt hat. Wie kann da gut sein? Und denn siehst du noch Lars zu den Drums grooven, Luftschlagzeug spielen, und du fragst dich: "Was zum Teufel hörst du da, dude?"


    Seid ihr befreundet mit Metallica? Ihr kommt beide aus Southern California...
    Wir waren nie eng befreundet, wir sind mehr oder weniger gute Bekannte. Wir haben eine Show in donnington mit Metallica gespielt und noch eine handvoll Club Gigs als wir noch niemand waren. Es ist nicht so, dass wir uns sehr oft sehen.


    Also hat es zwischen euch nie eine Art Kameradschaft gegeben?
    Nein, ich habe Metallica am Anfang geliebt. Ich bin zum Woodstock in Orange County gegangen und hab sie gesehen, als Dave Mustaine noch in der Band war. Ich war beeindruckt von Mustaine. Jeff und ich würden zu Woodstock gehen und das Geld bezahlen, nur um Metalica zu sehen, weil Mustaine da sein würde. Alles auf diesem Album, sogar die Leads, waren das was Mustaine spielt. Er hat gespielt ohne überhaupt zu sehen was er spielt. Wir waren wie weggeblasen. Ich war auf jeden Fall ein Fan. Auch zu Puppets Zeiten war ich immernoch ein Fan. Als Kind war ich Priest und Maiden Fan, aber wenn eine Band die ich mochte eine Platte gemacht hat, die ich nicht mochte war ich beleidigt. Als Priest "Point of Entry" rausgebracht haben, hab ich sie einfach verbrannt. Wie konnten die mir das antun? Was ähnliches habe ich gefühlt als Metallica And Justice For All rausgebracht haben. Es war eine Art Tiefpunkt für mich. Der Mix war irgendwie verwirrend. Da waren einige gute Songs drauf, aber für mich war es nicht besser als Puppets. Als sie denn diesen ganzen Load/ReLoad Kram gemacht haben, hab ich mir gedacht, da sind wahrscheinlich ein Haufen Leute auf diesem Planeten, die einfach links liegen gelassen werden. ICh habe sogar das Black Album noch gemocht. Es ist kein Master of Puppets, aber es ist verdammt heftiger Kram drauf.


    Später in dem Interview kommt King nochmal auf Metallica zurück...
    Weißt du was wirklich verwirrend ist? Ich komme nochmal auf die neue Metallica Scheibe zurück. Wie kannst du einen der besten Gitarristen auf diesem Planeten haben und ihn nichts spielen lassen? Es sind 75 Minuten von was auch immer du das nennen möchtest, und du lässt Kirk nicht ein einziges Solo spielen? Davon habt ihr Brot und Butter in den letzten 20 Jahren verdient! Wie macht ihr das? Ich hab keine Ahnung. Ich meine, ich hab die Scheibe 2 mal gespielt und das ist alles. Ich habe es einmal gespielt und ein zweites mal um sicher zu gehen, aber ich habs einfach nicht kapiert. Das ist kein Metallica bashen, glaub mir, ich halte mich noch zurück.

  • JAWOOOOHL! Recht hat er! Endlich bringts mal einer auf den Punkt!


    Ich bin ja sowieso der Meinung, dass Metallica "tot" sind. Nur live sind sie noch der Hammer.... :D


    Hoffen wir, dass die "Trendsetter" Metallica dem hoffentlich wiederkehrendem Metal Boom folgen und die Anger Platte genauso ignorieren werden wie jetzt Load/Reload.

  • Wo King Recht hat, hat er Recht.
    Obwohl ich Load/ReLoad nicht schlecht finde, stimme ich mit ihm ansonsten größtenteils überein - sowohl in Bezug auf St. Anger als auch aufs Icon.
    Er labert nicht einfach son Kram wie Lars beim Icon über KoRn: blah blah die sind so talentiert, die sind so ebenbürtig. Er sagt eben seine Meinung, die nicht immer positiv ausfallen muss.

  • :rofl:
    So hat jeder seine eigene Meinung! Ich find Load/ReLoad sind zwar die schwächsten Tallica-Alben, aber trotzdem sehr gut...
    Achja, wieso hat er die CD von Priest verbrannt? :rolleyes: Verkaufen wär auch ne Möglichkeit! :D

  • Quote

    Original von Flotzilla
    Oh ja Kerry King ist ja so toll und hat immer recht. :skeptisch:


    :D :D :D sehr konstruktiver beitrag :D :D :D

  • naja ich muss zugeben mal von der sache mit mustaine abgesehen hat king auf jedenfall recht.ich mag zwar die load und reload scheiben aber trotzdem.und st anger ist bis auf 3 songs allgemein gesehen schlecht und für metallicas verhältnisse erst recht ,aber es ist ja nur ein album.

  • und wieder hat kerry king recht. ich finde es nur nicht richtig, dass er dave mustaine so sehr lobt, als wäre sonst nichts an metallica. bisschen fies. außerdem finde ich justice for all besser als puppets, aber das ist wohl nur geschmackssache. ansonsten sehr gutes interview

  • Quote

    Original von Anger


    :D :D :D sehr konstruktiver beitrag :D :D :D


    Naja es geht halt darum das ich das Gefühl habe das recht viele hier ihm auf jeden Fall zustimmen würde,egal was er sagt.Nur sind seine Aussagen bißchen komisch,beispielsweise will er bloß nicht irgendwie zu MTV gehören aber ein schrottiges Solo zu Sum 41 zuspielen ist gaaaanz was anderes :D oder die Sache mit Mustaine,irgendwie ist der so verblendet wie Vic udn denkt Dave hat die ersten 3 Tallica alben geschrieben :D (ups das hät ich unsrem ADMIN nicht vorwerfen dürfen :D ) oder die Sache mit den Solos,Slayer haben soweit ich weiß auch keine Soli auf den neueren Sachen,naja ich seh das nicht unbedingt als Nachteil. :D


    Kurzgesagt,Kerry labert genau so viel Scheiß wie Lars ;)

  • Klar ham die solos affen neuen scheiben,auzerdem hat der gute voll recht der drückt sich auch genau so auz das leute ihm zuhören und was er im interview über MetallicA gesagt hat ist voll in ordnung.Denn MetallicA sind doch nur MetallicA weil sie in den 80´das gemacht ham wasse am besten können und jetzt gehn doch auch nur alle leute zu ihren konzerten weil sie ihre alten lieder hören wollen,oder etwa nich!?!?

  • King ist so ziemlich der größte Lallinger der ganzen Szene.


    Wenn ihr mich fragt, der Typ war schon immer auf Metallica neidisch, so dumm sich dass auch anhört.


    Klar hat er in einigen Punkten Recht, aber für solche Statements muss man kein Metalprofessor sein! :skeptisch:


    Nochwas: Die Sache mit den Solos stimmt zwar, aber einer der noch nie ein gutes Solo gepackt hat soll ruhig sein (und dass sag ich als Slayer Fan).

  • mustaine ist'n guter songwriter
    aber als mensch 'n arsch


    außerdem ist die stimme manchmal (und vor allem live) zum fürchten !

  • tjoa, king hat in einigen punkten recht, load/reload waren für mich die tiefspunkte, st.anger is zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig aba wenn hier und da noch ein paar sachen geändert werden fürs nächste album dann wird alles wieder gut :-)

  • also einer der sagt justice ist ein tiefpunkt. dave mustaine war quasi metallica und load ist zum hinschmeissen (früher andauernd gesagt hat wie kirk suckt ect) und selber kein gscheites album seit ewigkeiten mehr rausgebracht hat, hat gar nix zu melden.


    st.anger ist kein höhepunkt - klar, eher schlecht für metallica verhältnisse


    load - sie IST gut, nur nicht METALica


    das mit Lars stimmt - dieses luftgedrumme, und mitgrooven, und hochloben von korn gehen mir mächtig auf den sack :finger:

  • wieso habt ihr hier eigentlich alle diese "der soll mal still sein, der hat seit 20000 jahren kein gutes album rausgebracht-meinung"? er sagte ja nicht dasser's besser kann sondern bloß dass er einiges besseres gewöhnt war von den Metjungs! so gesehen ein kompliment! und das was er über kirk sagt ist auch ziemlich gut überlegt, er sagt ja, wie kann man einen der top leadgitarristen dermaßen in den schatten stellen ohne dafür nen arschtritt von den fans zu bekommen? dem stinkts halt dass die leute alles von metallica hinnehmen bloß weil metallica draufsteht!



    achja, ich verdeutliche hier (bis auf den letzten satz mal abgesehn) nur kings meinung, meine ist das nicht!

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

  • also einer der sagt justice ist ein tiefpunkt. dave mustaine war quasi metallica und load ist zum hinschmeissen (früher andauernd gesagt hat wie kirk suckt ect) und selber kein gscheites album seit ewigkeiten mehr rausgebracht hat, hat gar nix zu melden.


    st.anger ist kein höhepunkt - klar, eher schlecht für metallica verhältnisse


    load - sie IST gut, nur nicht METALica


    das mit Lars stimmt - dieses luftgedrumme, und mitgrooven, und hochloben von korn gehen mir mächtig auf den sack :finger:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!