Wie lange spielt ihr und was habt ihr drauf?

  • Hey ho ihr alten hasen!
    Wie lange spielt ihr schon E-gitarre und was könnt ihr für lieder.Also ich spiel seit 4 jahren akkustik und seit einem knappen jahr e-gitare.Ich kann von metallica:one,fuel,nem und sandman alle lieder mit solo sonst übe ich theorie und an meiner technik.


    Stay heavy

  • ich spiel seit 5 monaten und habe die rythmus parts von one, sandman, fade to black, sanitarium, until it sleeps, hero of the day, mama said, sad but true, unforgiven und harvester of sorrow drauf, derzeit versuch ich mich noch am master of puppets riff! nothing else matters kann ich komplett

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

  • naja ich spiel seit 3 1/2 jahren aber von metallica kann ich net soviel, enter sandman komplett, das solo aus nem, die ersten soli aus welcome home und fade to black... und dann kann ich noch relativ viele linien, phrasen und licks von metallica, bei mir is das so, dass immer wenn ich nen song hör und ich find nur eine stelle so richtig geil, ich auch nur diese stelle übe, aber das is wohl ne dumme eigenart


    naja kirks soli find ich einfach net so dolle (vom stil her)
    lukather rult...

    Equipment:
    Yamaha Western-Akustik
    Yamaha EG-112 mit invisible kid schriftzug und lackplatzern
    Jackson DR3 - mit seymour duncan pickups
    Jack & Danny 7 saiter
    Toneworks Ax 1500 G
    Jim Dunlop GBC 95 Wah Wah
    Ernie Ball Super Slinkys 0,9
    Jim Dunlop Nylon Picks 1mm
    HH-Electronics 120 Watt Hybrid Amp (danke für den hinweis holy wars....)

  • also ich spiel genau 2 jahre...
    und kann ne menge rhythmuszeugs,aber kommen wir zu den interesanteren dingen:
    soli spiele ich folgende:
    one alle 3,sandman,nem(wuh!),so what,fade to black(final solo),ne menge files aus der mercyful fate medley,und noch paar sahcen aber in letzter zeit arbeite ich ziemlich stark an meiner technik etc.auch skalen und vor allem improvisation!

  • wenn du impro ordentlich drauf hast kommst du viel weiter als wenn du irgendwelchen tollen hemmit soli nachspielen kannst, denn diese sind von tonmaterial her genau wie vom picking net so kompliziert das man wirklich viel dabei lernen könnte, soli die beim lernen auch weiterbringen sind vor allem welche von lukather, satriani etc. weil die tonmaterial benutzen das über die emoll-pentatonik hinausgeht (bei lukather kommen ja auch noch seine pedalton-licks etc hinzu=)


    ben-e-x

    Equipment:
    Yamaha Western-Akustik
    Yamaha EG-112 mit invisible kid schriftzug und lackplatzern
    Jackson DR3 - mit seymour duncan pickups
    Jack & Danny 7 saiter
    Toneworks Ax 1500 G
    Jim Dunlop GBC 95 Wah Wah
    Ernie Ball Super Slinkys 0,9
    Jim Dunlop Nylon Picks 1mm
    HH-Electronics 120 Watt Hybrid Amp (danke für den hinweis holy wars....)

  • Naja,er hat Imrpovisieren ja drauf,und ich glaueb ncith das es schlecht ist Kirk Hammett soli zu lernen vor allem weil er diese schon nach 2 Jahren kann find eich das beachtlich.

  • Ich spiele zwar Bass, doch auch ich möchte mich äußern:
    Ich besitze den Bass seit 19 Monaten, ich spiele seit 14 Monaten. Ich spiele Hard Rock und Blues Songs perfekt. Desweiteren spiele ich Stücke von Gruppen wie Mayhem, Burzum, Sepultura, Metallica mittelmäßig bis gut.
    Das gestaltet sich nicht immer so einfach, da ich gleichzeitig der Sänger bin, aber mit Übung geht es langsam.
    Ich lerne gerade zu improvisieren. Ich spiele schnell und darf behaupten, dass ich eine gute Technik habe, ich bin nur zu faul, regelmäßig zu proben, da ich zur Zeit mit Dark Ambient Musik beschäftigt bin und mein erstes Demo bald aufgenommen wird.

  • ich spiele seit 1 1\2 jahren (ohne lehrer) und es geht eigentlich mühselig voran.


    meine set list (alles für rythmus gitarre):


    master of puppets (ohne hetfield solo)
    Jump in the fire
    No remorse
    Seek
    Metal milita
    Phantom lord
    The 4 horsemen (mehr schlecht als recht :baby: )
    For whom the bell tools (ein kleiner fehlt noch)
    Call of kthulu
    Fade 2 black (nicht komplett)
    Enter Sandman
    Nothing else matters (solo auch)
    Blitzkrieg (nicht komplett)
    Sanatarium (ohne solo)


    so das wars auf die schnelle - dann noch ein paar andere lieder von anderen bands die nicht nennenswert sind (come as u r, smoke on the water...)


    aber das ich ein lied ASTREIN durchspiele gibt es nicht - und das störrt mich irrsinnig! dafür fehlt mir Übung, Technik und talent weiß ich nicht. schließlich spiel ich immer alleine.

  • Ich spiel auch knapp anderthalb Jahre... vielleicht was länger, meine setlist:


    seek and destroy (solo), fade to black (solo), battery, master of puppets (solo), disposable heroes, leper messiah, Orion (zum Teil), One (solo), Harvester of Sorrow, Enter sandman (solo), sad but true (solo), nem (solo), king nothing, bleeding me (zum Teil)...

  • Ich selbst habe mal Akustikgitarre gespielt und kann nur sagen, dass ich jeden beneide, der eine solche Setlist aufbieten kann nach einem solchen geringen Zeitraum.
    E-Gitarre ist definitiv das schwerste Instrument, welches ich jemals in den Händen hielt. Ehrlich, selbst Trompete ist viel einfacher!

  • spiele 2 Jahre und hab schon viel zu viel gespielt, einiges hab ich eh wieder vergessen :D Spiele allerdings hauptsächlich Rythmus klampfe, je schneller umso besser ;)
    also was ich von Metallica mindestens mal gespielt hab war
    Hit The Lights
    4 Horsmen
    Jump in the fire
    Whiplash
    Phantom Lord
    Seek and destroy
    Metal milita
    Fight Fire with Fire
    Ride the lightning
    For whom the bell tolls
    Escape
    Creeping Death
    The call of ktulu
    Battery
    Master Of Puppets
    Disposable Heros
    Leper messiah
    Damage Inc.
    and justice for all
    Eye of the beholder
    One
    Dyers Eve
    Enter Sandman


    naja der rest interresiert mich eh nur bedingt :D
    sonst such ich mein glück lieber bei anderen bands ;)

  • Hi !


    Ich bin mal wieder erstaunt , wie viele Gitarrenwunder hier rum laufen ... wenn ich das so lese sind die meisten hier besser als ich ...


    Ich würde doch gerne mal euer schwerste Stück hören ... z.B. MoP Solo oder Fade 2 Black Solo ...


    Bin mal gespannt wie gut ihr das könnt ... also ich kann beide nicht wirklich ... gut, hab sie schon beide lange nicht mehr geübt oder versucht aber die String Skips beim MoP Solo am Ende bei 216 bpm und 16teln sind extrem schwer...
    und konnte ich noch nie !


    Mal ein Tipp, seid mal ehrlich was ihr wirklich spielen könnt, also sauber und fehlerfrei ... dann könnt ihr eure Listen bestimmt extrem kürzen ...


    ich spiel jetzt 10 Jahre und hab erst im Studio gemerkt wie gut ich wirklich bin, nämlich lange nicht so gut wie ich vorher dachte ... obwohl es beim 2. Studio Besuch wesentlich besser funktioniert hat, fast habe ich die Songs rhytmusmäßig ohne Fehler durchgespielt, aber perfekt waren sie deswegen trotzdem nicht !!


    Also mich würden eure Aufnahme interessieren ...
    denn ich kann mit euren Leistungen nicht mithalten.


    Wirklich können tue ich nämlich nur das Enter Sandman und NEM Solo ... alles andere wäre gefaked und unsauber gespielt.


    Also meine durchgängige Picking Geschwindigkeit endet bei Soli so beim Enter Sandman Tempo also 120 - 130 bpm, bei einem aufsteigenden Lick hab ich im Studio 150 bpm geschafft, aber auch nur mit mehreren Anläufen.

  • Naja, ich denke mann kann seine Spielqualität nicht nur nach der Anzahl möglicher Anschläge pro Minute messen.
    Ich z.Bsp. krieg das Fade to black Solo sauber gepickt ebenso wie der schnelle Lauf des Ride Solo.Und ich meine gepickt, also völlig ohne Hammer-Ons gespielt, genauso wies im Notenbuch notiert ist.
    Aber der Einstieg ins MoP Solo macht mir nach wie vor Probleme, obwohl er weit weniger komplex ist.
    Es ist einfach eine Frage der persönlichen Art zu spielen.....
    und ausserdem sind Soli mittlerweile eh net mehr wichtig, da sie jeder Dorfdepp spielen kann ( bzw. es glaubt....)
    Ein Solo kann den Song bereichern, aber wenn der Rest des Songs schon Mist ist reißt ein Solo auch net mehr viel raus...

  • das is ne gute einstellung Dave

    Equipment:
    Yamaha Western-Akustik
    Yamaha EG-112 mit invisible kid schriftzug und lackplatzern
    Jackson DR3 - mit seymour duncan pickups
    Jack & Danny 7 saiter
    Toneworks Ax 1500 G
    Jim Dunlop GBC 95 Wah Wah
    Ernie Ball Super Slinkys 0,9
    Jim Dunlop Nylon Picks 1mm
    HH-Electronics 120 Watt Hybrid Amp (danke für den hinweis holy wars....)

  • david:


    Das deckt sich mit meiner Meinung:
    The Song comes first ...
    und auch LeadGitarristen spielen zu 80 % Rhytmus Gitarre !


    Und mit der bpm Angabe wollte ich ausdrücken bis zu welcher Geschwindigkeit ich mich wirklich sicher auf der Gitarre fühle und nicht hinterhetzen muß !!


    Ich kann auch bestimmte Licks auf einer Seite mit 190 bpm 16teln spielen , aber eben nur diese einfachen Sachen, aber nichts komplexes !


    MoP ist auch wesentlich schneller als F2B oder RTL !
    Dafür ist der Anfang auch nur 8tel Triolen !


    Aber wie gesagt, glaube ich nicht das jemand hier mit 1,5 Jahren Spielerfahrung die genannten Soli in vernünftiger Weise nachspielen kann, wenn doch würde ich das gerne mal hören !!


    Vor allem geht die Anfrage an Orion ...

  • Naja, stimmt schon.
    Aber ich kenne Orions Art zu spielen, für seine Erfahrung ist er gar nicht mal so schlecht, vor allem das Timing ist bei ihm schon sehr gut, was eine der wichtigsten Eigenschaften für Gitarristen überhaupt ist.
    Ich finde ja das Gitarrenspiel basiert auf drei Grundpfeilern:
    1.Melodik/ Feeling
    2.Harmonielehre
    3.Timing


    Alle diese 3 Pfeiler sind wichtig und müssen gleichermaßen beachet werden.
    Und ich habe noch keinen Gitarristen gesehen der nach anderthalb Jahren in allen diesen 3 Eigenschaften entwickelt genug ist um auf Metallicas Niveau zu spielen....


    Das ist eh immer das beste...Met-Coverbands die aus drei 15-17- jährigen mit Squier-Gitarren bestehen. :D

  • Quote

    Original von David Gilmour


    Ich finde ja das Gitarrenspiel basiert auf drei Grundpfeilern:
    1.Melodik/ Feeling
    2.Harmonielehre
    3.Timing


    manchmal hab ich das Gefühl das bei mir nur 1. fehlt,und das kann man ned lernen,argh :skeptisch:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!