B.B. King (Blues)

  • Kennt den jemand? Mag den jemand? Jeder der auf Blues steht sollte mal bei ihm reinhören. Ist auch für Gitarristen ganz interessant! Die Besten Gitarristen finden man eh im Blues und nicht im Rock/Metal :guitarist: :guitarist:


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

  • den ham wa letztens im Musikunterricht ziemlich lang besprochen und paar Interviews und so von dem gesehen...der Typ ist ohne Zweifel ziemlich gut an seiner "Lucy" ;) naja ich steh nicht so auf die Musik, aber er ist als Musiker verdammt gut

  • BB King ist genial.."The Thrill Is Gone" ist eines von den Liedern, die ich mir millionenmal anhören kann, immer wenn ich mich blue fühle.

  • Quote

    Original von KingNothing
    Die Besten Gitarristen finden man eh im Blues und nicht im Rock/Metal :guitarist: :guitarist:


    dem würde ich nur bedingt zustimmen.


    aber nix gegen BB. der is cool. besonders als autoverkäufer :D

  • ich persönlich höre eher in dieser richtung wenns kein metallica ist (also ac/dc, b.b. king, jazz usw.) und ich muss sagen der typ ist echt geil drauf hehe schade dass er nicht mehr so viele live gigs macht


    Quote

    Besten Gitarristen finden man eh im Blues und nicht im Rock/Metal


    ich kann dem zustimmen also zumindest im metal findet man nur sehr wenige richtig gute gitarristen....welche die in diesem genre an einen satriani, vai, hendrix, petrucci oder sonstige ran kommen kenn ich nicht sehr viele ;)

  • jungs, dann hört ihr zuwenig metal. es gibt ja wohl noch mehr gute metal und auch genügend durchschnittliche bluesgitarristen.


    es gibt ne überschaubare zahl an überragenden metalgittaristen. aber es gibt ebenso durchnittlich gute gitarristen im blues.
    beim blues is es das feeling was rockt und nich, dass der schneller und filgraner als sein schatten spielen kann.
    da gibt es nämlich genug songs von einem john lee hooker 8whe einer sagt was, der typ is war obercool), die jeder hans wurst spielen könnte. aber schreiben kann er sie nich.


    (oh baby baby baby baby,... ooohh jeah)

  • zähl mal ein paar auf? :D ausserdem gibt es im blues genauso schnelle finger nur spielen die so geile lead parts da braucht man keine schnellen riff wechsel 8)

  • Quote

    Original von some kind of monster
    zähl mal ein paar auf?


    na ich kenn ooch nich alles. die standartdinger lass ich jetzt mal weg.


    welche heren ich so für aussergewöhlich am gerät halte, dass ich sie hier erwähnung finden lassen möchte.


    dimebag darell: spielt sehr erlesen und is ja quasi metaluntypisch auf sich allein gestellt (ohne rhythmusklampfer muss er ja beides machen) wobei der ausgefeilte bass dem ganzen unter die arme greift. aber ich denke, die band würde mit zwei gitarristen untergehen.


    tom morello. na nich ganz metal im klassischen sinn. aber einer der gewitzesten experimentierer, die ich kenne. und dann noch so geschickt bei led zep zu kupfern. hut ab.


    dave mustaine: muss mer eigentlich kennen tun. nich gerade ein gesangstalent. aber früher die überschallfingerei. in dem zustand solche soli zu schreiben.


    jon schaffer: nenne mir einen, der so einen anschlag schafft.


    alexi laiho: singen, sooo schnell spielen und noch bei bach klauen auf einen streich. mach des erst mal.

  • ich glaube keine metalgitarrist bekommt irgendwas von vai oder vaughn zusammen :rolleyes:


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

  • doch glaube ich schon mindestens krik müsste sowas spielen können :) und wenns der kann dann kanns angus young auch oder petrucci (falls man den als metal gitarristen werten kann :D )

  • Quote

    Original von some kind of monster
    doch glaube ich schon mindestens krik müsste sowas spielen können :) und wenns der kann dann kanns angus young auch oder petrucci (falls man den als metal gitarristen werten kann :D )


    Kirk hat doch schon mit seinen eigenen Soli Probleme...Vai und SRV spielen schon in einer Klasse für sich.

  • Ich weiß nicht, ob der Blues oder Rock ist, aber Jimmy Page ist so eine Art Vorläufer von Dimebag. Auch er hatte nur John Paul Jones als Hilfe am Bass, manchmal ein bißchen Perkussion von Robert Plant, aber das wars auch. Er hat unglaubliche Rhythmussachen geschrieben und hat sie während Konzerten sogar verändert. Von den Soli brauch ich ja wohl nicht zu reden. Wer "The Song Remains The Same" gesehen hat oder die neue DVD, der weiß, warum er einer der 5 einflußreichsten Gitarristen aller Zeiten ist.
    Die springende Punkt ist, daß Zeppelin ja so eine Mischung aus Hard Rock, Blues und Folk war. Jimmy hat vorher aber bei den Yardbirds gespielt, wo vorher Clapton und Jeff Beck waren, also eindeutig eine Bluesband.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • sorry some kind of monster, aber der :rofl2: muss jetzt sein... kirk würde nicht mal im traum mit vai oder SRV mithalten können. die leute sind absolute elite, wenn da noch welche mitspielen können sind es satriani, gary moore oder paul gilbert...


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

  • immer dasselbe Thema, es nervt langsam X(
    Kirk spielt in einer Band und das sehr gut (für die Band und ihre Musik). Metallica braucht keine ausgeflippten Soli in 5 verschiedenen Skalen und so spielt Kirk auch.
    Alle anderen aufgezählten sind mehr oder weniger Einzelkünstler, die haben immer daraufhin gearbeitet. Haben also auch mehr dafür getan.
    Eindeutig wäre Kirk, wenn er ein Soloalbum rausbringt, schlechter. Aber das zählt ja nicht, weil er eben so spielt, wie es in der Band nötig ist. Und wie gesagt, bei Metallica gab und soll es auch keine Griffbrettorgien geben, denn das wäre einfach nicht Metallica.

    [CENTER]James Hetfield:
    "Es gibt keinen Heavy Metal mehr. Dieser Stil ist innerhalb der Grenzen erstarrt, die er sich selbst gesetzt hat."[/CENTER]

  • ich möchte nur drauf hinweisen wer von satriani gelernt hat !!!!


    ich könnte mir sehr gut vorstellen dass kirk sowas hinbekommt....und was die band geschichte angeht...petrucci is auch in einer band (sind zwar alles "musikprofessoren" aber egal)

  • welcher gitarrist besser ist, ist lächerlich.


    Es gibt hunderte 300 kmh auf dem brett flitzer, es geht ums songwriting, das zeichnet einen guten gitarristen aus.


    Und die besten gitarristen sind die unbekanntesten gitarristen.


    Und die gibt es im Blues massenweise.

  • ich halte an meiner these fest, dass die besten gitarristen aus dem blues kommen... und keiner will mir ja wohl erzählen, dass z.B. Vai ein schlechter Songwriter ist :P


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

  • kackt mir wenigstens ein bischen gg. den karren, sonst ist das ganze ja langweilig :D:D


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!