Gitarre neu lackieren

  • Kann des auch ein Laie?
    Ich muss doch die ganze Technik ausbauen und dann den Lack runterschleifen der drauf ist und neu lackieren oder?
    Is des schwer dann auch alles rein bzw. richtig aus zu bauen?
    Meine etwas ältere Studio Les Paul blättert nämlich so langsam den lack ab!

  • Ich kann dir aus eigener Erfahrung von Spraylack abraten. :baby:


    Wenn's schön gläntzen soll mussu Pianolack nehmen.


    Aber ansonsten ist ja kein Problem, einfach alles rausnehmen und gleichmässig verteilen.


    Ich würd's trotzdem nicht versuchen :D

  • naja sagen wir so ich hab sowas ähnliches mal probiert, ich hab en ganzes stück von meiner alten klampfe abgeschliffen, und wollte dann mit autolack drüber (nein ich bin nicht dumm, sondern die klampfe sollte einfach richtig abgefuckt aussehen) naja das ergebnis war das die klampfe an der stelle total schwammig geworden ist und stinkt wie en lackierschuppen, also wenns wirklich was werden soll lass das mit dem selbermachen....

    Equipment:
    Yamaha Western-Akustik
    Yamaha EG-112 mit invisible kid schriftzug und lackplatzern
    Jackson DR3 - mit seymour duncan pickups
    Jack & Danny 7 saiter
    Toneworks Ax 1500 G
    Jim Dunlop GBC 95 Wah Wah
    Ernie Ball Super Slinkys 0,9
    Jim Dunlop Nylon Picks 1mm
    HH-Electronics 120 Watt Hybrid Amp (danke für den hinweis holy wars....)

  • jo! hört auf uns, lass es von ner fachkraft erledigen kostet nicht di welt und die paula isses sowieso wert!

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

  • ja...und wenn du eine stelle an der gitarre nachlackieren willst, kannste das auch so gut wie vergessen, da du wahrscheinlich nicht mehr den lack mit der exakt selben farbkonsistenz herkriegst, damit es wieder wie eins aussieht.

  • was ich damit meine ist: nehmen wir an, deine klampfe ist dir runtergefallen und ein stück vom lack ist abgeplatzt. du willst diese stelle nachlackieren, kannst dir meinetwegen bei einer firma die farbkonsistenz des lackes zusammenstellen lassen. dann bleibt aber weiterhin das problem bestehen, dass du ja die farbkonsistenz des lackes auf deinem instrument nicht genau kennst und daher kannst du das drüberlackieren vergessen, da sich der lack dann in der farbe unterscheided und die klampfe dann kacke aussieht. comprende? :D

  • huh?
    ja aber selbst die leute in nem laden können dir nicht genau sagen, welche farbe dein lack hat. z.b. aufgrund natürlicher ausbleichungen des lackes und abnutzungen. und außerdem glaub ich nicht, dass die ne chemische zusammensetzungsanalyse der farbe machen wollen oder können...oder? :skeptisch:

  • Ich könnt mir schon vorstellen das es Leute gibt die dir genau (oder fast genau) deine Farbe zusammenstellen können - z.B. das Muster der Gitarre am PC einscannen und den PC die Farbe ausrechnen lassen. Das es sowas gibt weiss ich, wie's gemacht wird nicht.

  • hmm...das kann schon durchaus sein. aber wenn du mich fragst, ist es einfacher und billiger, den lack komplett zu entfernen und einfach neu zu lackieren! wenigstens da sind wir uns doch einig oder? ;)

  • lackier sie diesmal einfach in schwarz dann haste das problem auch nicht!


    das nächste mal wenn was absplittert ruck zuck edding rausgeholt :D

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!