Es geht los mit den Drums!Aber wie am besten?

  • hallo an alle!
    eigentlich ist das thema schlagzeug lernen letztes und dieses jahr bissl vergessen worden von mir obwohl ich es mir schon lang vorgenommen habe.
    aber( und das scheib ich jetzt nicht nur so ) seit St.Anger bin ich wieder richtig aufgewacht und will jetzt endlich loslegen weil das album ( auch gerade wegen lars ) das album geht einfach voll ab und ist supergeil.
    meine fragen:
    -geld ist nicht unendlich vorhanden und ich habe überlegt ein günstiges bei e-bay zu ersteigern.
    die preise schwanken zwischen 200-300€.
    ist natürlich nicht nicht die beste qualität aber ich denke zum einstieg sollte es reichen da ich eh erstmal bissl schauen muss welche richtung ich einschlage und mir später ein ordentliches zulege was mehr auf mich abgestimmt ist oder soll ich richtig geld ausgeben?lohnt sich das?
    -ein übungsraum muss natürlich auch her.
    wieviel kosten die im schnitt?soll ich den ü-raum mit leuten teilen oder kann man sich in der regel auch einen für sich allein leisten?
    -wie fängt man eigentlich an wenn man die drums aufgebaut hat und im ü-raum sitzt?
    übt man allein die erste zeit?
    wenn ja wo bekomm ich anreize her?
    wenn man allein anfangen soll wie lang ca.?4wochen?6monate?1jahr?sorry habe null ahnung von der sache!
    -lohnt es sich einen lehrer zu bezahlen am anfang für die stickhaltung,schlagübung etc oder geht es auch allein?


    so das wars erstmal.reicht ja auch.wäre sehr dankbar wenn einige tipps für mich hätten da ich wirklich wie ochs vorm berg stehe und null peilung habe!


    p.s. ich bin linkshänder.muss ich da beim kauf auf irgendwas besonderes achten?

  • Wegen dem Übungsraum: Bei uns (Köln) kosten die Räume durchschnittlich 100 bis 200€ :kotz: Aber wenn du mal ne Anzeige schaltest das du alleine für dein Schlagzeug-Üben einen Proberaum zur Mitbenutzung suchst findet sich bestimmt auch was billigeres. Hast schonmal überlegt dir ein E-Drumkit zu kaufen? Hab da nicht so die Ahnung von, aber dann bräuchtest du keinen teuren Übungsraum

  • ist ja ein haufen geld aber das ist es mir wert.
    nee e-drums ist nix.
    ich will einfach mal ein schlagzeug bearbeiten :-))
    will mich auch einfach bissl auspowern.
    und in einer band zu spielen macht bestimmt unglaublich viel spass.
    das reizt mich mehr.

  • wenn du dir ein Drum-set kaufen willst musst du mit mindestens 500€ rechnen.
    Ohne Lehrer geht nix, gerade beim drummen. ich kenne 5 verschiedene stickhaltungen, und 3 verschiedene schlagtechniken. da muss ien lehrer her der dir das genau lernt, sonst hast du eine verhunzte technik, und wirst wohl kaum jemals sauber und schnell spielen können.


    Say your prayers little one, don't forget, my son, to include everyone
    tuck you in, warm within, keep you free from sin, till the sandman he comes
    sleep with one eye open, gripping your pillow tight
    exit light, enter night,take my hand, off to never never land

  • @ master: WAS? Du kennst 5 verschieden Arten, wie man Sticks halten kann und drei untersch. Schlagtechniken? Das gibts? Erklär mal: ICh hab das auch noch net gewusst. Halte die Sticks immer gleich, aber schnell und so kann ich trotzdem spieln. :bier:

  • Hatstick:


    - thema geld: der schlagzeuger unserer band hat für sein einsteiger (!) schlagzeug von sonor mit upgrades (16" china, 10" splash und sonor doppelfussmaschine) insgesamt an die 1000 Euro gezahlt. etwas mehr auszugeben lohnt sich wirklich, ab 800 Eur machste für ein einsteiger-set meiner meinung nach nichts falsch. und zwecks ebay: falls die angebote von einem händler kommen, kann man es sich schon überlegen eins zu holen. sind es privatangebote würde ich zwecks garantie und zustand des sets NICHT bieten.
    - Übungsraum: Einigermaßen vernünftige proberäume, wo zumindest dein schlagzeug reinpasst, dürften so um die 30 - 60 Eur im Monat kosten. Willst du einen proberaum, in den eine ganze band reinpasst (drummer, 2x git, 1x bass, 1x voc),
    dann musst du schon MINDESTENS 100 Eur pro Monat berappen. wir zahlen für unseren proberaum (in dem wir mit drei amps, nem schlagzeug, ner monitorbox und einem sofa :D gerade so reinpassen) im monat 160 Euro. gut, mit uns teilt eine andere band den proberaum, so dass sich die miete auf 16 eur pro nase beschränkt.
    ergo: solltest du auch in erwägung ziehen, ein paar leute (vielleicht einen anderen schlagzeuger deines vertrauens) in den proberaum einziehen zu lassen. und außerdem findet man als drummer fast immer leute, die bock auf ne band haben.
    - thema üben: natürlich musst du gerade am anfang sehr viel zeit mit deinem instrument verbringen und es ist sogar besser, die ersten 2-4 monate alleine zu spielen, um zunächst ein gefühl für dein baby zu bekommen, herauszufinden, wie du deine toms ausrichtest, wo der crash am besten steht, usw....wenn du dann einigermaßen was kannst, z.B. ein einfaches rockschema (gutes beispiel von met: Cure; gutes anfängerlied). und das mit den anreizen ist so gesehen ganz einfach: versuch lieder zu spielen, die dir gefallen. nimm eine stereoanlage oder discman (oder sonstwas) mit, setz kopfhörer auf, und versuch einfach mitzudrummen. war bei mir mit der gitarre genau dasselbe: ich hab einfach ausprobiert mitzuspielen - und übung macht ja bekanntlich den meister!
    - lehrer: meiner meinung nach lohnt es sich in den ersten 3 oder 4 monaten noch nicht einen lehrer zu bezahlen, da man wie gesagt überhaupt erstmal ein taktgefühl und ein allgemein gutes handling für seine drums entwickeln muss. und das musst du gewissermaßen "im blut" haben. wenn diese grundlagen sitzen, dann kannst du dir überlegen einen lehrer anzuheuern, der dir dann deinen horizont erweitert.


    So, ich hoffe ich konnte helfen!!!
    :drummer:

  • Also, MC_Raph hat da schon voll recht! Man bekommt vieleicht mit etwas glück so gerade die Haltung hin, aber bei Therorie, Zählweisen und vielem anderen bist du ohne Lehrer total aufgeschmissen! Denn es gibt nichts schlechteres als nen Schlagzeueger der kein Lied anzählen kann! :baby: Zu den Drums: guck mal bei Musik-Produktiv! Die haben da alle Arten von Schlagzeug die du dir vorstellen kannst! :D UNteranderem halt auch eine "Billig-Firma"! Die stellen Schießbuden her, die zwar nicht all zu toll sind, aber schon nicht schlecht für nen Anfänger! Aber, mit 200€ kommt man in dem Geschäft nicht weit! Da oftmals die Becken das teuerste sind! :baby: Ich kann gleich mal im Handbuch für Musiker nach nem halbwegs guten Magnum(so heißt die Firma) schauen! ;)
    Zum Übungsraum: da ich zuhause spiele, kann ich das nicht beurteilen, aber mit ner Bandzuspielen ist unheimlich geil! :headbang:

  • danke bis hierher für die tipps.habt mir schon bissl geholfen.
    die drums die ich in erwägung ziehe bei e-bay wären neuware von händlern.
    da weiss ich noch nicht ob es ein günstiges erstmal tut oder ich einen teures kaufen soll.


    @ master of puppets!


    wäre super wenn du mal schauen könntest!


    gruss!

  • lars:
    seit wan seh ich aus wie ein pfirsich? :finder:
    wegen den techniken:
    Stickhalte-techniken:
    1)Traditionelle Marschtechnik: linker stick wird zwischen mitelfinger und ringfinger geklemmt, die hand wird mit der handfläche nach oben gehalten.
    rechte hand normal.
    2) Offene Müller-Technik: die sticks werden mit daumen und zeigefinger gehalten. die anderen finger umschließen den stick, halten ihn aber nicht (abstand ca. 1 cm ). geschlagen wird durch handgelenk, und daumen
    3) Geschloßene Müller: das gleiche wie bei der offenen, nur das mit den mitel-, ring, und kleinefinger geschlagen wird (KEIN Handgelenk!)
    4) Stick-Control: Der STick wird fest umschloßen von allen fingern. die schläge werden mir dem Handgelenk ausgeführt
    5) (hab leider den namen fergessen): da werden die sticks zwischen zeige und mitelfinger gehalten und entweder mit handgelenk oder mit den fingern geschlagen


    falls irgendjemand noch eine genaue erklärung will, mach ich das natürlich ;)


    Say your prayers little one, don't forget, my son, to include everyone
    tuck you in, warm within, keep you free from sin, till the sandman he comes
    sleep with one eye open, gripping your pillow tight
    exit light, enter night,take my hand, off to never never land

  • wieso pfirsich?? versteh ich nich.


    Naja, ich kenn dvon den methoden nur die marching methode und die "offene Müller Haltung" (Wer zum Teufel lässt sich so einen NAmen einfallen?? Hat das ein Müller "Erfunden"??? :Bier:


    Und die marching methode is shit. Ich finde, auch wenn man in einer Kapelle spielen würde, dann tun einem doch irgendwann die Gelenke weh oder?


    :bier: :bier: :bier:

  • Die Marschtechnik wird beim marschieren eingesetzt, da ist man fast zu der technik gezwungen, weil die trommel schief hängt (auf der rechten seite ist sie höher).
    Die Müller-Technik ist wirklich von einem gewissen "Müller"


    Say your prayers little one, don't forget, my son, to include everyone
    tuck you in, warm within, keep you free from sin, till the sandman he comes
    sleep with one eye open, gripping your pillow tight
    exit light, enter night,take my hand, off to never never land

  • Stimmt. Hast recht. Ach, nur mal so nebenbei: Das neue Setup von Mike Portnoy is ja wohl der Hammer. Dieses Siamese Monster. Einfach 2 große Drumkits zusammenwurschteln und feddich. Naja, sowas müsste man haben... :bier:

  • Folgendes Schlagzeug würde ich dir empfehlen:
    4427067.jpg
    ICh würde das Set aber in schwarz nehmen! :D
    Die Daten:22"x16" BassDrum
    8"x8", 10"x9", 12"x10" und 14"x12" TomToms
    14"x5,5" Metall Snare


    Hardware: Snare-Stativ, 2 Becken-Stative, High-Hat-Maschine und BassDrum-Pedal! :D


    Der ganze Spaß kostet 500€! Allerdings ist das auch ein Schlagzeug, dass halbwegs was taugt! Man kann auch eins für 250€ bekommen, aber, das taugt nischts! :baby: Tja, Becken müsstest du dir dann noch kaufen! Da würde ich dir für den Anfang die 302 oder die 402 Serien von Paiste empfehlen, da diese Becken nen halbwegs akzeptabelen Sound haben und nicht zu teuer sind (eher im gegenteil, wenn man sich Zildjian oder Sabian anschaut :baby:)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!