Floyd Rose Nachteile

  • Ich habe im Moment auf meiner Suche nach einer gescheiten Gitarre die Jackson DKMG im Blick. In verschiedenen Jackson-Foren lese ich immer wieder man solle sich bloss kein Floyd Rose holen. Gibt es wirklich sooo grosse Nachteile bei einem Floyd Rose? 700€ sind schon nen ganz schöner Betrag, da muss alles stimmen ;)


    Nebenbei wären ein paar meinungen zur DKMG auch noch nett, denn die Gitarre kann man nirgendwo anspielen X(



    Achja, wie ist denn die Qualität von Ibanez-Gitarren im Vergleich zu Jacksons? Die Entscheidung ist viel zu schwer.

  • Die Nachteile sind:
    ----Sustainverlust ( da der Vibratoblock mitschwingt und sich dadurch die Gesamtdauer der Saitenschwingung verkürtzt)
    ----Verstimmen bei Bendings ( Gerade Floyd rose kommen einem da gerne schonmal entgegen--leider wörtlich zu verstehen)
    ----- Kein Saitenwechsel ohne Werkzeug, langes nachstimmen erforderlich
    ----Downtuning der Gitarre erfordert komplette Neueinstellung
    ----Einstellen der Bundreinheit ( bei ner Fender eine 30 Sekunden -Sache ) verkommt bei ner KH-2 zur Tagesaufgabe
    Auf der anderen Seite...für Metal-Soli gibts halt kaum Alternativen.....

  • Gibt's auch, ist sogar 70€ billiger :guitarist:


    Wo wir wieder bei Holz sind, es gibt ne ESP für 666€ mit Mahagony, die Jackson kostet 690€ (ohne Floyd) und hat nur nen Basswod-Körper. Grosser Unterschied?

  • mahagoniholz ist härter als basswood, hält also mehr aus. Basswood ist relativ leicht, hat eher einen warmen, satten sound, ist aber ein recht weiches holz. mahagoni ist da schon belastbarer. das ist auch ein Kriterium, wenn du dir z.B. ein FR nachträglich einbauen lassen willst, ob das holz robust genug ist, die sog. "rocker screws" (die schrauben, die die tremoloplatte links und rechts freischwebend halten) fest montieren zu lassen.


    die wahl liegt also bei dir:
    Leichter Korpus, warmer sound <-> Hohe Belastbarkeit, FR

  • Quote

    Verstimmen bei Bendings ( Gerade Floyd rose kommen einem da gerne schonmal entgegen--leider wörtlich zu verstehen)


    Versteh ich das jetzt falsch oder willst du damit sagen das sich die Gitarre immer verstimmt wenn man Bendings macht? :skeptisch: Ein Solo ohne Bending, gibts sowas überhaupt noch? :skeptisch:
    Und das Floyd kommt einem in welcher Weise entgegen? Kenn mich da nicht so aus ;)


    Mich würd auch mal interessieren ob die Gitarristen hier trotz den Nachteilen zu einem Floyd raten würden.

  • Dave hat betimmt ein "kein" vergessen!!
    Also beim Floyed Rose gehts mehr darum dasses sich beim Tremoloeinsatz und bei Bindings nicht verstimmt!!! ;)
    Also wenn du Nerven hast wie Drahtseile dann nimm Floyed Rose!! :D

  • Dochdoch , ich meine verstimmen bei Bendings..allerdings auch nur für die Dauer des Bendings ( hätte ich genauer erklären müssen).
    Das heißt, wenn Du ein Unisonobending spielen willst
    e-12-------
    h-15b17-------
    Wird am Ende kein E klingen sondern ein Ton der etwas unterhalb E liegt....weil nämlich beim Benden der Vibratoblock Dir entgegenkommt, wodurch sich die E-Saite ja auch tiefer verstimmt.Daher klingen Unisonobendings auf Klampfen mit Floyd auch immer noch "bitterer" als auf Klampfen ohne Vibrato.
    Auf der anderen Seite sind Bendings so leichter, weil man ja die Saite nicht so weit ziehen muss......nur für langsame ,getragene Soli ist eine Gitarre mit Floyd Rose insgesamt wenig geeignet.
    Daher spielen auch die wenigsten langsamen Gitarristen eins.

  • Quote

    Original von Illbleed
    Wie oft muss denn nachgestimmt werden und wie lange braucht man für's Nachstimmen?


    floyd rose ist so das stimmstabilste was es gibt. musst du nicht oft nachstimmen. und nachstimmen braucht auch nicht so lange.


    ich hab ne esp mit floyd rose licensed (II) und ne kramer mit flyod rose I und bin total zufrieden damit. floyd rose rocks! :]


    wenn du neue saiten draufmachst oder umstimmst brauchst du halt mehr zeit, aber übung macht den meister. mittlerweile brauch ich dazu so knapp 10min.

  • Am Anfang war ich auch schwer begeistert von der Apparatur....aber nach ner Weile rafft man was an dem Spruch
    "A floyd rose is pain in the ass" doch wahres dran is.... ;)

  • arrrrrrrrrrrrr.......jetz seh ich die smilies auch...coole sache :D


    zum thema:
    und dann gibt es noch zwei verschiedene typen des floyd rose:
    das fr 1 und das fr 2.
    Das Floyd Rose 1 ist das klassische, bei dem du das ballend der saite abknipsen musst und sie dann sowohl hinten an der brücke, als auch am klemmsattel vorne festklemmen musst. d.h. dass sich die saiten nur noch zwischen bridge und klemmsattel ziehen können.
    Das Floyd Rose 2 ist eine einfachere Variante des ersten. Hier muss das ballend der saite nicht abgeknipst werden, die saite wird an der bridge durch die sog. einschlaghülsen durchgezogen, vorne an der stimmmechanik grob getunt und dann wieder per klemmsattel festgemacht.
    Der Unterschied ist wirklich nicht allzugroß. beide vibratos sind eigentlich sehr stimmsicher.
    Wenn du dir also ein bisschen arbeit und geld sparen möchtest, würde ich dir tatsächlich zum FR 2 raten!


    :headbang:

  • Ah, und wie läuft das ganze bei einem Edge Pro Tremolo? Gibt's da genauso viele Nachteile?


    Hab mich in eine Ibanez verliebt, die hat aber nen Edge Pro :rolleyes:

  • die unterschiede zwischen einem FR und nem Edge pro sind nicht sehr gravierend, bis auf die tatsachen, dass ein edge pro mehr dem korpus "angepasst" ist, d.h. dass es ist nicht so leicht der schlaghand "in den weg kommt", mehr sustain als ein FR hat und die ballends der saite nicht abgeknipst werden müssen (wahlweise schon).
    die nachteile dieses tremolos sind dann denen des FR sehr ähnlich:
    - beim starken benden der saiten kommt dir der tremoloblock "entgegen"
    - kein saitenwechsel ohne werkzeug


    ansonsten ist ein edge vibrato mindestens genauso stimmsicher...und ein hauseigenes ibanez produkt, was es preislich etwas erschwinglicher als ein FR macht.

  • Hey Illbleed,
    ich spiele ne ESP mit Floyd Rose 1 und das man die Ballends abknipsen muss ist Quatsch. Man zieht die Saiten einfach umgekehrt auf wie normalerweise, d.h. Ballends nach oben an den Kopf. Eine Sache ist allerdings echt nervig beim FR - aber das steht hier ja schon tausendmal - das kurze Verstimmen bei Bendings.

    avatar_band.jpg


    LARS: Don't say "searchin' seek and destroy" and then start smiling as you're saying "destroy".
    BOB ROCK: I can't! It's so fun playing this kind of music.
    LARS: This kind of music...?! We're the most succesfull rockband in the world motherfucker, this is not "This kind of music..." Ok?
    SKOM 2005

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Hard N Heavy Tourflash

Comments