ST.ANGER REVIEW VON AMAR

  • Heute fand in der Schweiz im Hauptquartier von Universal eine St. Anger Pre-Listening Session statt. Neben Vertretern von Plattenfirmen und Medien hatte auch unser treuer Metcamp Besucher Amar das Glück in die neue Scheibe reinzuhören:


    Ich war heute in Zürich bei UNIVERSAL-SWITZERLAND bei einer St.Anger LISTENING SESSION. Nach einem kurzen Film über Metallica den man auch bei St.Anger.de anschauen kann ging es schon los. Man versicherte uns es wird FUCKI'N HARD AND BRUTAL. Der erste Song Frantic Hämmert aus den Boxen bei einer brutalen Lautstärke. Nach diesem brutalen Opener waren alle Leute erstaunt fassungslos und schockiert zugleich. 'TALLICA ARE BACK. Dannach kam St.Anger Der Tittelsong der für mich im Moment der beste der Platte ist. Es ist schwer dieses Album zu beschreiben. Man muss es einfach hören.


    Da es ohne Pause verlief konnte man einfach nichts wirklich verarbeiten. Diese Songs sind wahre MONSTER mit 1000 Riffs brutalen Doublebassattacken und einem Durcheinander. Es gibt mehrere cleane Parts in denen Jaymz und Kirk Melodien spielen die einen einfach umhauen. Es git eine Menge Tempowechsel bei denen man total den überblick verliert. Die Gitarren sind bis in den Keller runtergestimmt und es gibt keine Soli. Zuerst dachte ich das ich Kirk's Soli vermissen werde aber die Songs sind so aufgebaut das sie auch ohne Soli perfekt sind. (Keine Angst es hört sich dadurch nicht nach NU-METAL an.)


    Es gibt ein paar Sachen die sich wie ein Solo anhören aber eben anders. Da sind ein Haufen Melodien im Hintergrund die man hört. Jaymz und Kirk haben wirklich coole Riffs und Melodien erfunden. Jaymz ist besser als jemals zuvor. Er singt agressiv, brutal und melodiös besser den je. Some Kind of Monster ist soweit ich mich im Moment erinnere der komplexeste Song und in All Within My Hands am schluss des Songs und auch des Albums brüllt und schreit Jaymz 1000 mal KILL KILL KILL KILL... mit abwechselder Stimme ins Mikro. Der Sound ist total rauh. Wenn man die Augen schliest hört es sich an als währe man im Proberaum der Jungs.


    Wie gesagt im Moment bin ich noch unter Schock und kann mich nicht so genau erinnern und will keinen Mist erzählen. Aber im neuen HAMMER habt ihr fünf Songbeschreibungen und auf Allmetallica.com das ganze Album (auf Englisch). Metallica haben etwas völlig neues erschaffen das sich nach nichts anhört das sie bis jetzt gemacht haben. Es sind im theoretischen Sinne Elemente von den alten sachen da (die Tompowechsel) aber es ist etwas völlig neues. Für mich ist St.Anger das beste das ich je gehört habe. Ich zumindest habe noch nie so was gehört, es ist einfach der Hammer. Metallica Fans werden St.Anger lieben und Die die Metallica hassen werden sie noch mehr hassen weil sie die beste Band auf diesem Planeten sind.


    THE HORSEMEN ARE BACK, A STORM IS COMING!!!


    Von Amar

  • Keine Soli? Hhm...ist Nu-Metal :D Also alle reviews loben das Album, aber ich bin da noch skeptisch. :skeptisch: Ich will das Album hören und darauf bin ich gespannt.

    And forever after, you can hear the laughter
    World's being plastered by an evil bastard
    Exterminating faster, devastating plaster
    Fabulous disaster

  • fuckin great

    nichts ist für die ewigkeit
    nichts bleibt wie es war
    nur vier jungs aus frankfurt
    sind schon lange lange da
    die welt hat uns verlangt
    sie hat nichts besseres verdient
    habt ihr noch nicht erkannt
    warum es böhse onkelz gibt

  • Hört sich gut an, aber ein Problem hab ich vermutlich mit dem Album. Im Hammer war die Rede von "klingt wie ein Ölfass und scheppert, ist roh und kommt direkt aus der Garage".


    Bei mir persönlich ist eben der klare geile Gitarren- und Drumsound (Bass hört man kaum, gell Jason :D) das wichtigste, das war das Markenzeichen von Metallica. Keine andre Band auf diesem Planeten hat so einen geilen Sound, und jetzt kommen sie und reden plötzlich von "Schlagzeug klingt wie ein Ölfass"???

  • also mich zerreißt es schon fast vor neugier :D


    den genialsten drumsound hatten met auf dem black album. :headbang:

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

  • aber man ließt doch immer wieder was von genialen double bass attacken - vielleicht tröstet uns das - als bassisten :D

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

  • Scheiß auf Solos, denn Metallica hat jedes geile Solo bereits geschrieben, Neues gibts eh nicht mehr sondern nur noch Wiederholungen. Außerdem spielt Kirk halt keine normalen Solos sondern sicher so Gitarrenfills, das ist doch auch geil.


    Aber wie gesagt "Drums klingen wie Ölfässer?" :skeptisch: Normalerweise brauch Bob und Lars 2 Wochen um den Drumsound auszufeilen, diesmal brauchten sie 10 MINUTEN ;)

  • tja das können wir nur warten und hoffen. oder wie sagte schon rudi carell: "lass dich überraschen!" :D

    June 13, 2004 - MUNICH
    July 5, 2007 - VIENNA
    May 14, 2009 - VIENNA
    July 9, 2014 - VIENNA
    June 4, 2015 - VIENNA

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!