HETFIELD IN DER WHZ

  • Interview aus der Weinheimer Zeitung mit James Hetfield von METALLICA, der für "Rock am Ring" eine Rückkehr zu den Metal- Wurzeln verspricht:


    WHZ:
    Euer Hauptquartier dürfte der Traum jedes Musikers sein...


    James Hetfield:
    Stimmt. Und ich hätte nie gedacht, dass wir irgendwann unser eigenes Studio besitzen würden. Schließlich haben wir darüber jahrelang Witze gerissen. Eben nach dem Moto: “Viel zu teuer. Wir mieten uns einfach was.“ Aber spätestens als das fünfte Album eines ganzen Jahres dauerte, hätten wir gleich drei Studios kaufen können. Von daher machte es Sinn, diese Ausgabe zutätigen, und wir proben hier ja auch schon seit vier Jahren.


    WHZ:
    Und ihr habt euch ja auch wirklich prächtig eingerichtet…


    James Hetfield:
    Stimmt, wir mussten einiges umbauen. Was das für ein Luxus ist, wurde uns erst neulich wieder bewusst, als wir eine Bustour mit Fans unternahmen und ihnen die historischen Metallica – Lokalitäten zeigten. Dabei kamen wir an dem Haus vorbei, das Lars und ich mal gemietet hatten. In der Garage entstanden große Teile von Frühwerken wie „Ride The Lightning“ und „Master of Puppets“ – der Raum war so groß wie eine Abstellkammer. Man wollte sie abreißen, und wir sagten uns: „Lass uns die Garage kaufen und hier im Studio wieder aufbauen.“ Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen verrückt, zeigt aber den Kontrast zwischen damals und heute. Schließlich spielen wir immer noch dieselbe Musik, aber unter anderen Bedingungen.


    WHZ:
    Ist das überhaupt möglich? Kann man den Reichtum und das fortschreitende Alter einfach so ausblenden und immer noch denselben harten Stiefel spielen, wie früher?


    James Hetfield:
    Also, du kannst schon vor dem fortlaufen, was in dir vorgeht, aber irgendwann holt es dich wieder ein. Und das hier ist zwar purer Luxus – aber genauso haben wir früher die Garage empfunden. Und sei es nur, weil wir sie mit fünf Schichten Teppich ausgelegt hatten. Nicht, dass das neue, schöne Teppiche waren…


    WHZ:
    San Rafael ist ein ruhiger, beschaulicher Ort unweit von San Fransisco. Die Heimat aller Metallicas?


    James Hetfield:
    Wir wohnen in unmittelbarer Nähe und haben höchstens 30 Minuten Anfahrt. Und wir versuchen, diesen Ort genauso geheim wie interessant zuhalten. Das ist mir das Wichtigste. Nicht, dass wir keine Security hätten, aber es ist eben nicht wie bei Bon Jovi, der von 30 kreischenden Teenagern empfangen wird.


    WHZ:
    Und wann verwandelt Ihr San Rafael in „St. Anger“? Ist es nicht unmöglich, an so einem entspannten Ort so wütend zu sein?


    James Hetfield:
    Nicht wirklich. Sobald wir anfangen, tiefer in unseren Köpfen zu wühlen, kommt dabei viel Mist zum Vorschein. Das ist schon bemerkenswert. Eben viele Sachen aus der Vergangenheit, viele Probleme untereinander und auch pure Wut. Weißt du, es gab Zeiten, da hatte ich echt Angst, dass ich zu aggressiv werde und einfach jemanden töten könnte. Eben, weil ich es nicht geschafft habe, mich mit meiner wütenden Seite auseinander zu setzen und sie zu verarbeiten.


    WHZ:
    Gibt es da Beispiele?


    James Hetfield:
    Ich habe Lars einmal angeschrieen und dabei nur fünf Zentimeter vor ihm gestanden. Kirk meinte: „Hör endlich auf rumzubrüllen.“ Ich fragte mich: “Was sagt er da? Ich schreie doch gar nicht.“ Das ist einfach so passiert – ich hatte richtige Blackouts. Einfach nur davon, dass ich in diese Stimmung gekommen bin. Wut war ein richtig großes Ding. Und das Album „St. Anger“ setzt sich auf eine gesunde, positive Weise mit ihr auseinander. Eben, in dem man sie in der Musik rauslässt.


    WHZ:
    Aber auf den letzten Platten herrschte doch weniger Wut, als vielmehr einfach fast schon bluesige Melancholie?


    James Hetfield:
    Sie waren definitiv sehr bluesig. Andererseits aber auch rebellisch. Zum Beispiel unter dem Aspekt, dass wir darauf nicht sonderlich kompliziert sein mussten. Wir wollten etwas ganz Einfaches machen, während diese Platte ja wieder sehr komplex ausfällt. Eben mit vielen unterschiedlichen Parts und zahlreichen Tempo-Wechseln.

  • Quote

    Original von seb
    - Nicht, dass wir keine Security hätten, aber es ist eben nicht wie bei Bon Jovi, der von 30 kreischenden Teenagern empfangen wird.


    - Ich habe Lars einmal angeschrieen und dabei nur fünf Zentimeter vor ihm gestanden. Kirk meinte: „Hör endlich auf rumzubrüllen.“ Ich fragte mich: “Was sagt er da? Ich schreie doch gar nicht.“


    :rofl:

  • mal wieder ein geiles interview!


    ICH SCHREIE DOCH GARNICHT *schrei* :D

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

  • seb will uns hier wichtige Informationen vorenthalten/oder er war zu faul, alles abzutippen ! :D ier der kleine, fehlende Teil des Interviews ;)


    WHZ: Wieso kehrt ihr zu dem kompromisslosen Sound der frühen Achtziger zurück ?


    James: Nun, wir haben 18 Monate lang einfach so drafulosgeschriben ohne eine bestimmte Richtung zu haben. In dieser Zeit entstanden einige großartige Songs, die mit Sicherheit irgendwann veröffentlicht werden, sie laufen unter dem Namen "DIE PRESIDIO TAPES". Aber das eigentliche Songwriting begann, als Lars seine Double-Bass bekam. Und es fühlte sich wirklich verdammt gut an. Ich steurte ein schnelles Riff dazu bei, und von dem Zeitpunkt an begann das eigentliche Songwriting.


    WHZ: Aber das Album beinhaltet auch eine Menge wilder Gitarren !


    James: Kirk ist der König abgefahrener Soundspielereien und es ist sein Verdienst, dass die Songs eigentlich keine Soli brauchen. Die Songs haben so viel Energie, wir packten mehr und mehr rein, wie ein Album, dass zu einem Song verschmilzt ! Und dieses ausser-Kontrolle-sein-Ding macht eine Menge Spaß. Du weißt nie, was als nächstes kommt, du meinst, der Song ist vorbei und schon geht es weiter mit einem neuen Riff. Sicher, einige Songs sind sehr direkt auf eine Art, aber in meinen Ohren hören sie sich einfach verdammt gut an.


    WHZ: Seid ihr nicht schon zu lange im Mainstream, um noch in der Lage zu sein, solche Extreme auszureizen ?


    James: Ich meine, in der Zwischenzeit sind wir sehr gut geworden, Dinge zu überdenken - und dann gibt es wieder Momente, in denen wir gar nicht denken. Doch wir versuchten, den Mittelweg zu finden. Es gab Momente, in denen wir dachten: Können wir wirklich ein Album machen, dass eine Heavyness beinhaltet, die absolut bestraft ? In allen 11 Songs ? Und eines Tages hörten wir auf, darüber nachzudenken und schrieben einfach Songs, und je brutaler sie waren, desto besser war es.

  • krazz ich bin aus weinheim ÜggÜ

    nichts ist für die ewigkeit
    nichts bleibt wie es war
    nur vier jungs aus frankfurt
    sind schon lange lange da
    die welt hat uns verlangt
    sie hat nichts besseres verdient
    habt ihr noch nicht erkannt
    warum es böhse onkelz gibt

  • tja dann musst du wohl die codes auswendig lernen :D:D oh schau mal wie schön der smiley hier ist :bangyourhead::finger:


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

  • Hmm, es is irgendwie im Moment ganz schön hart, zu warten ! :( V.a. weil die Säcke jetzt erst mal 2 Wochen Osterferien haben ! X( Danach gibt´s erstmal das MTVicon mit diesen ach so tollen "Bands", das is am 3. Mai...hmm, dann kommt das bei uns ca. 2 oder 3 Wochen später, also sagen wir mal am 17. Mai, und am 19. Mai (evtl.) die Single, von der noch unklar is, ob überhaupt und wenn, dann ob weltweit oder nur in Australien !! :tongue::rolleyes::rolleyes::rolleyes: Dann is erstmal Tourstart am 6. Juni, am 7. Juni (Samstag) versuch ich das Album zu kriegen, was wahrschreinlich sowieso nich klappen wird), am 8. Juni seh ich sie dann, und am Dienstag den 10. Juni halt ich das Album dann hoffentlich sdchließlich und endlich in den Händen ! Ach, und in 2 Wochen schreib ich so nebenbei noch ABI, achja, danach noch ne Woche Klassenfahrt, d.h. ich bin am 12. Mai wieder hier - in 4 Wochen ! Ich dreh noch durch !!! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:



    so, jetzt kennt ihr meine momentane "Gefühlslage" ! :D:D:D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!