• Ein vielumstrittenes Thema, über das wir gerade in der Schule reden. Deswegen würde ich gerne mal wissen, wie ihr darüber denkt.
    Ich find das gut, wenn man zum Beispiel Saatgut verändert, sodass jeder Mensch Arbeit und was zu Essen hat (gute Sache). Aber Klonen lehne ich ab...zwar wäre es gut, wenn wir weniger krankheitsanfällig usw. wären, aber das wäre ein erheblicher Eingriff in die Natur, der uns unsere natürliche Menschlichkeit verlieren liesse.
    Bin mal auf Antworten gespannt :D

  • Jeder Eingriff in die Natur ist scheiße. Die Folgen sind in diesem Moment nicht absehbar.


    Klar ist es toll, Hungersnöte zu stoppen, aber ich denke bei der Sache gehts viel mehr um Geld, gesteigerte Produktivität usw..


    Die Amis machen das schon, von demher ein abschreckendes Beispiel, denn die Amerikansiche Regierng, macht ja nie was für Geld und auf die Umwelt achten sie bekanntlich verstärkt! :skeptisch:

  • ja schon, aber ich gehe ja davon aus, dass sich das dann auch jeder afrikanische kleinbauer leisten kann um das volk am leben zu erhalten. in den staaten, wo es wirklich demokratisch zugeht (deswegen ist der vergleich mit den usa nix) würde man den staaten doch sicher helfen anstatt sie zu zerbomben.

  • Gentechnik, damit es bald noch mehr Menschen auf der Welt gibt? Wo soll das denn noch hinführen. Naja, den Supergau an Überbevölkerung werde ich zum Glück nicht mehr erleben. Ich bin gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel. Obwohl ich bestimmt tagtäglich welche esse ohne es zu merken. :rolleyes:

    METALLICA


    "Man kann Angela Merkel alles vorwerfen, aber hochgebumst hat die sich nicht!" Ingo Appelt


    BEER - Everybody needs a Hobby BEER

  • Manipulation der Gene -> scheiße
    Misshandlung der Natur (klonen von Saatgut usw..) -> scheiße
    Leute die das machen -> Erkennen den Sinn des Lebens nicht. Leben heißt auch sterben (to live is to die) :)

  • ein heikles thema - aber ich bin dem relativ aufgeschlossen gegenüber, weil unsere welt eh schon total am sack ist ;(
    ...
    saatgut für entwicklungsländer das auch auf kargen böden wächst etc. is ja n guter ansatz aber das birgt risiken (verträglichkeit mit der natur, krankheiten usw.)


    aber wo man auf die gentechnik hofft das ist ja krankheitsbekämpfung (krebs!!),, wenn man krebsgene ausschalten könnte etc....oder viele erbkrankheiten bei der (genetischen) wurzel packen könnte...das sind grosse zukunftshoffnungen aber bis jetzt is man super weit davon entfernt...das wird noch jahrzehnte dauern

    And he knew what he needed to keep us alive,
    No time for cowardice, kill and survive.
    Like a killer kid with a switchblade knife,
    Nasty word, he´ll take your life

  • Ich denke mal wenn jemand der eine "anti-Haltung" hat selbst von den Dingen profitiert - zum Beispiel er hat eine Krankheit und ihm wird irgendwas eingepflanzt und er ist wieder gesund - würde er seine Meinung sehr schnell ändern.
    Dazu würde ich auch gehören, wenn mir so etwas wiederfahren würde :O (was ich nicht hoffe... für keinen)

  • Wie schon erwähnt wurde, kann man nicht alle Folgen abwägen und deswegen sollte man seeeehr vorsichtig sein. Das geklonte Schaf Dolly (oder wie das hieß) mussten sie ja einschläfern, da es schon für sein Alter ungewöhnliche Alterungserscheinungen hatte. genmanipulierte Saat.... da weiss man auch nicht 100% bescheid, ob es nicht doch negative Folgen mit sich zieht. In vielen Fällen kommen die Schäden / Folgen erst viiel später ans Licht. Und dann ist es schon zu spät es zu ändern. Naja aber völlig gegen Gentechnik bin ich nicht. Z.B. wenn man versucht die Gentechnik gegen Krankheiten einzusetzen. Denn schlimmer kann es nicht werden. ;)

  • das stimmt schon Sad but True...grundsätzlich halte ich von der Sache auch nicht so viel, sie birgt zuviele Risiken, die durch Missbrauch enstehen könnten, aber wenn man dadurch bisher unheilbare Krankheiten heilen kann, ist das schon eine gute Sache. das problem ist, dass das ganze nur sehr schwer überwacht werden kann, dass es nicht zu Missbrauch kommt

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • Leider können wir nichts dagegen machen.
    Es wird immer Leute geben à la Dr. Mengele die Versuche an Menschen durch führen und sei es "nur" an Embrios....

  • die vorteile wirken so verlockend und nachteile sind keine bekannt...man müsste das risiko eingehen und forschen, um gewissheit zu erlangen. kann man das verantworten?


    dazu ein literaturtipp: die Physiker, geschrieben von Dürrenmatt

  • Tja! Also ich stehe algemein dem Thema eher Kritisch gegen über, weil ich denke, dass mann der Natur da viel zu sehr in Handwerk pfuscht! ICh meine Die Neandetaler haben 250 000 Jahre die Erde beherrscht! UNd das ohne irgendwelche Genmanipulation! Dann wird's Der moderne Mensch jawohl auch schaffen! ICh denke, dass wenn man da hinnein pfuscht die gefahr sogar wesentlich größer wird, dass wir uns selbst vernichten, wenn wir's noch nicht gemacht haben! Ich meine PID is ja schön und gut und sänkt die Missgeburten-Rate, aber das erinnert mich zusehr an's Dritte Reich, als behinderte einfach erschossen wurden! ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!