AC/DC (Hard Rock)

  • Solche Coverbands sind doch der größte Schwachsinn. Was hat man denn davon, wenn man eine andere Band sieht, die AC/DC haargenau nachmacht?

  • AC/DC ist für mich eine mittelmäßige Band.Sie haben paar ordentliche Lieder drauf,doch viele sind irgendwie...fad

    "To Live is to Die"


    "...Make me feel ashemed to live in a land, where justice is a game." Bob Dylan

  • AC/DC ist für mich eine mittelmäßige Band.Sie haben paar ordentliche Lieder drauf,doch viele sind irgendwie...fad

    naja , ich würd zwar auch sagen dass sie viele mittelmässige songs produziert haben , besonders in ihrer späteren zeit , aber für platten wie highway to hell , if you want blood , jailbreak , for those about to rock , oder back in black , liebe ich die band , ihre neueren sachen intressieren mich nur am rande , aber die alten sachen mag ich voll und die young brüder sind solide und fette gitarristen , angus young hat ne pervers geilen sound , hab sie zusammen 91` in basel auf monsters of rock gesehen , metallica spielten übrigens vor ac/dc , aber das ?tallica konzi war ebenfalls ultrageil , ich war in der ersten reihe und mein gehör konntest du nach den gigs vergessen :headbang:

  • aber viele der Lieder wiederholen sich zu sehr,sicher gibt es Ausnahmen...,aber ich habe mal ein Instrumentalstück von denen gehört,das war echt langweilig,gut ich geb zu To Live is to Die ist auch nicht soo abwechslungreich

    "To Live is to Die"


    "...Make me feel ashemed to live in a land, where justice is a game." Bob Dylan

  • Aber einem echten AC/DC-Fan (wie mir) ist es eigentlich scheißegal, ob sich Songs wiederholen, oder nicht. Hauptsache es rockt. Außerdem möchte ich ehrlich gesagt lieber das hören, was sie schon seit 29 Jahren machen und nicht irgendwas anderes, denn das können die Jungs einfach am besten. Würden AC/DC jetzt auf einmal etwas anderes machen, das wäre für mich so, als würden Motörhead Industrial machen. Und Lemmy würde hinter einem Keyboard stehen. Stellt euch das mal vor. :wacko:

  • AC / DC sind KULT !
    aber nur die dreckigen 70er jahre ac dc , also back in black ist auf jedenfall auch geil und man muss objektiv sagen dass sie nach dem tod von bon , mit brian jones einen echten glücksgriff gemacht haben , aber die ganzen folgeplatten waren nur noch ein abklatsch ihrer selbst und müssen nicht in jeder plattensammlung stehen , aber highway to hell , if you want blood , dirty deeds ,und diese ganzen 70s platten MUSS man haben , weiss noch genau in unserer kleinstadt haben echt nur die härtesten streetkids ac/dc aus dem getthoblaster gehört und sich mit bier und joints dazu party gemacht , der albtraum der spiesser :rock: echt , AC /DC sind kult und bei einigen angus young solos krieg ich nen ständer :prayer::bang2:

  • Quote

    AC/DC singer Brian Johnson joined GREG BILLINGS BAND on stage on November 13, 2010 at The Irish Rover pub in Sarasota, Florida to perform a few AC/DC classics. Fan-filmed video footage of his appearance can be viewed below.




  • The AC/DC: LET THERE BE ROCK DVD has been confirmed by Warner. It will be released on June 7, 2011. Here's all the details (Source: blu-ray.com):


    The track listing is as follows:
    Live Wire
    Shot Down in Flames
    Hell Ain't a Bad Place to Be
    Sin City
    Walk All over You
    Bad Boy Boogie
    The Jack
    Highway to Hell
    Girls Got Rhythm
    High Voltage
    Whole Lotta Rosie
    Rocker
    Let There Be Rock
    Special features include:
    Loud, Locked & Loaded: The Rites of Rock: Seasoned rockers, actors and journalists recollect their rite of passage as early witnesses to the raw, bone rattling rock of AC/DC.
    AC/DC: The Bedrock of Riff:No one has mastered the basic DNA of Riff Rock as successfully as AC/DC. Explore Angus and Malcolm Young's telepathic groove and the four-on-the-floor swing of Phil Rudd.
    Angus Young: A True Guitar Monster: Angus Young's transformation from diminutive schoolboy to raging rock monster electrifies the masses. Find out what makes this time bomb tick.
    Bon Scott: The Pirate of Rock 'n' Roll: Bon Scott was the ringleader of the AC/DC circus, balancing his screaming sexuality with a rakish charm. Get a glimpse into the life of a classic Rock 'n' Roll pirate.
    AC/DC: A Rock Solid Legacy: From bar band to arena rock, AC/DC stuck to their guns and shot their way to the top. Fellow rockers and journalists chart AC/DC's ascent into the Pantheon of Rock Gods in rock 'n' roll history.
    BD Playlist: your favorite songs in your favorite order
    32-page tribute book by rock journalist Anthony Bozza (author of Why AC/DC Matters
    Exclusive souvenir guitar pick
    Collector card set featuring concert photos


    news_5871.jpg


  • AC/DC-Frontmann Brian Johnson hat in einem Interview bekannt gegeben, dass in circa sechs Wochen ein neues Live-Album und eine dazugehörige Live-DVD der Band erscheint.
    Als Material dafür wurden drei Shows im River Plate Stadion in Buenos Aires aufgezeichnet. Die Band spielte dort am 2., 3. und 6. Dezember 2009 drei ausverkaufte Konzerte vor jeweils 65.000 Zuschauern .


    „Wir hatten um die 12 Kameras und ein sehr gutes Soundteam vor Ort und die Aufnahmen haben uns sehr viel Spaß gemacht“, erzählt Johnson in dem Interview.
    „Wir haben für die Zeit danach keine weiteren Pläne. Wir möchten uns gerne eine Auszeit nehmen, denn wir waren nun zwei Jahre auf Tour und haben vor fünf Millionen Leuten gespielt. Ich denke, wir haben uns eine Pause verdient."


    Material der Konzerte wurde bereits für den 'Shoot to Thrill'-Clip, der ersten Single des 'Iron Man 2'-Soundtracks, verwendet.


    Quelle: Rock Hard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!