Proberaum-Einrichtung

  • Ich muss einen Proberaum (der komplett leer steht) gaaanz neu einrichten. Was gehört da Technisch sowie stimmungsmässig rein? Achtung: Ich kann nur 100€ investieren :D


    Ich dachte an starke Boxen (nich Hifi, sondern Partyboxen) und nen Verstärker, mixer auchnoch. Empfehlungen? :D




    Meine Rechtschreibung ist heut abend besonders gut

  • Mit 100€?? Völlig unmöglich.
    Leer ist auch ein relativer Begriff,ich nehme an Schallisolierung und Teppichboden ist mindestens schonmal vorhanden.Dann brauchst Du nen kleinen Mixer, wo Mikro und evtl. Keyboards sowie ein CD-Player eingesteckt werden.
    Da raus sollten mindestens zwei PA-Boxen gehn,die ruhig ein bißchen Leistung bringen dürfen ,je mehr Leistung um so klarer ist der Sänger auch bei hoher Lautstärke zu hören.
    Das alles zu verkabeln kostet auch schon einiges.Von Superbilligkabeln würde ich abraten.
    Welche Art von Verstärker meinst Du?GItarre,CD-Player??
    Ist eigentlich ne heizung bei euch dabei?

  • haha 100€...da muss ich doch ma lachen (is ja nich böse gemeint)
    aber ich sag ma damit kommst du nicht weit...
    ich weis nich was du alles kaufen willst, aber damit kommst du nich viel weiter als über n gescheites mikro und n Kabel!!
    Also Gesangsanlage kannste , bei ner gescheiten, mit 300€ rechnen. Ich denke nicht das du die ganze Band ausstaffieren willst, aber ich kann ma aufzählen was wir alles im Proberaum haben.


    2x Gitarren Amps+Boxen, drumkit, 2 Sofas, 2 Sessel, HiFi-Anlage+2 Boxen,Fernseher,Videorekorder,PSX etc.
    Ich denke auch nich das du mobiliar kaufen willst ;) , aber ich wollts mal aufzählen. Isolierung und sowas haben wir gar nich :D


    also wenn mischer und sowas kaufen willst wirds teuer. Wenn du wie oben jmd sagte ne Anlage kaufen willst mit der du auch auftreten kannst, dann kannste schon 600 € rechnen!
    Man glaubt nich wie teuer das ganze zeug is!

  • Für 100€ kriegste Kabel, Saiten, Drumsticks und 2 Sixpacks :D
    Das ist leider einer recht teure Sache, zumal, wenn du wie du schreibst gar nichts in dem Raum hast. :baby:


    E: wenn hier jemand eine vernünftige Gesangsanlage empfehlen könnte, oder schreibt, was er genau fürs Mikro benutzt, wär ich dankbar :bier:

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • Also ich hatte mir das so gedacht:
    2x Boxen je 300 Watt, 30€ (Ich weiss, klingt billig, ist aber so)
    Ich werde keine Gitarren oder BassAMPs rein stellen, solche Boxen tuns fürn Anfang auch.
    Dann einen Mixer (vorhanden) an einen alten Verstärker (die alten sind billig und haben Power) hängen. Vielleicht nochn Sofa, da hab ich aber au noch eins.


    Ein Mikro hab ich auch noch, ist nichts besonders tolles, aber auch nichts schlechtes.



    Wenn ich 300W-Partyboxen für 30€ krieg, wieso sollte ich dann für 500€ einen 300W-Gitarrenamp kaufen? :guitarist:

  • Quote

    Original von Vic Rattlehead
    weil du bei der party Box zuschauen kannst wie dann die Membrane durch den raum saust :D


    :D LOL :D
    Ne,für 30€ bekommst du höchsten die Membran...,aber die saust dann wenigstens nicht durchs Zimmer :D

  • Welche Lautsprecher könnt ich denn da nehmen? Soll nur für einen kleinen Proberaum sein!



    Achja, wieso fliegen Lautsprecher nicht bei CDs in die Luft, aber bei der gleicher Lautstärke bei Gitarren?!


    Wie wärs mit sowas?


    Produktbezeichnung:


    Unser McCrypt-Preishammer für Gesang, Disco und Party-Beschallung! Dank der Bestückung mit hart aufgehängtem 10$ZOLL Woofer in Bassreflex-Technik und Horn-Tweeter ist diese Box sogar für Live-Musik einsetzbar! Damit ist sie eine der preiswertesten vollwertigen Musiker-Boxen. Robuste Filzoberfläche mit Schutzgitter und Ecken. Lieferung im Paar. Klemmanschlüsse. Technische Daten: Belastbarkeit RMS/max. 120/300 W · Impedanz 4 $OHM · Frequenzgang 50 - 20 000 Hz · Schalldruck 94 dB · Abm. (B x H x T): 300 x 390 x 200 mm (Stück) · Gewicht 7,6 kg (Paar).

  • Also Illbleed, ich war davon ausgegangen dass Du nur die PA,also das drumrum der Soundanlage meinst,ich denke das kaufen und auswählen eines Gitarrenamps/Box sollte man doch dem jeweiligen Gitarristen/Bassisten überlassen???
    Du brauchst nur einen kleinen Mixer wo Gesang und evtl. über Mirko auch Teile des Drums abgenommen und zur PA gesendet werden.Dafür reichen dann wirklich "Partyboxen".

  • Naja es ist eine Hobby-Band, wir sind jung und haben kein Geld, da kann ich nicht verlangen das sich jeder nen Amp für die Proben kauft, zumal 15Watt etwas wenig sind :D


    Meinst du denn diese Partyboxen könnte ich auch mit Gitarre&Bass belasten?

  • Das kommt drauf an wo ihr die Gitarren verstärken wollt.
    Wenn eure GItarristen und der Bassist über Multieffekte spielen ( = Preamp) könntet ihr daraus direkt ins Mischpult und von da an in eine PA,wenn ihr euch diese aber "teilt" ,also alle instrumente aus der selben Anlage kommen wird das zum Problem ,denn da kommt undefinierbarer Klangbrei raus.Und da gerade Anfängerbands
    sich mit richtigem Monitoring sowieso schwer tun sehe ich da ein echtes problem.Also meines Erachtesn kommt ihr um getrennte Verstärker ( warum nicht ne günstige mittelgroße Kombo für jeden?) nicht herum.

  • also durch normale Hifi-Boxen laufen ja ganz andere töne als durch bitarrenboxen! weis nich wie ich das erklären soll :nixweiss:
    aber "normale" Boxen sind viel weicher aufgehängt als welche für Gitarre oder Bass, d.h. wenn du auf proben lautstärke machst fliegen die, wei schon gesagt, raus ;)

  • Wie gesagt, es sind ja keine Hifi-Boxen, sondern solche Disco-Boxen. Kanns sein das es was mit der Watt-Belastbarkeit zu tun hat? Da haben die die ich kaufen würde 300-400 W belastbarkeit.

  • naja ein zwei Instrumente kann man schon direkt über PA laufen lassen evtl auch über Deine " Party"boxen ,aber es ist halt nur ne Notlösung, mit nem Komboverstärker für jeden seid ihr besser beraten ,weil einfach das Frequenzbild natürlicher ist und weil auch spezifische Gitarren/Bassamps wesentlich belastbarer sind und sich kaum abnutzen ,ausserdem können die Gitarristen ihren Kram ja mit nach hause nehmen und auch zum Üben verwenden.
    Ausserdem habt ihr Variablere Klangmöglichkeiten ,da jeder die Position und die Einstellungen seines Amps frei wählen kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!