LICHT AM ENDE DES TUNNELS

  • Das lang erwartete, heiß ersehnte siebte Studioalbum der Metal-Legenden macht laut Schlagzeuger Lars Ulrich große Fortschritte.


    Studio (stj) - "It's Crunch Time!" - "Jetzt gilt's", auf gut deutsch. Mit diesen martialischen Worten eröffnete Metallica-Drummer Lars Ulrich auf der offiziellen Bandpage seinen gestrigen "Jump In The Studio"-Report. Fast vier Jahre nach "S & M" gedeiht das neue Album der Hardrock-Helden anscheinend ganz gut. "Ich beginne, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen", so Ulrich weiter.


    Er selbst befinde sich die meiste Zeit im "Regieraum", um der "Floods of Vomit" (Flut des Erbrochenen), so der vorläufige Album-Arbeitstitel, den Feinschliff zu verpassen. Auch Kirk (Hammett) beendet dort Lars zu Folge gerade ein paar seiner Gitarrenriffs. Mehr möchte er aber dann doch nicht verraten und beendet das Thema "neues Album" mit den Worten: "Ich belasse es dabei, dass ihr alle sehr, sehr erhitzt sein werdet."


    Zu guter Letzt erteilt der gebürtige Däne, der momentan auch noch mit Hip Hop-Produzent Rza am neuesten Tarantino-Soundtrack bastelt, "der Beantwortung dummer Gerüchte" (wohl über die vakante Bassistenstelle, der Verfasser) eine Absage. Es werde eine Flutwelle kommen, die den Namen Metallica trage: "Steigt ein, haltet euch gut fest und kommt mit auf die Reise, wenn ihr es aushaltet." (laut.de)

  • mann was ist nur aus dem geworden? der hats doch bestimmt mitlerweile auch schon gecheckt das metallica fans auf seine hiphop ausflüge nicht stehen!


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

  • Lasst ihn doch Hip Poppen ist mir egal, so lange er bei Metallica bleibt und weiterhin Hard Rock oder Metal macht.
    Na, ich freu mich schon auf das neue album, bin mir sicher das es gar nicht mal so schlecht wird. ;)

  • außerdem steht da hip hop produzent und nicht rapper oder sonstwas, ende der diskussion :D
    ps. die sollen den arbeitstitel ruhig beibehalten :headbang:

  • hihi, ihr kennt doch alle Slayer und ihr kennt alle das Album Reign in blood, schaut doch mal wer da der producer war, ganz genau, Rick Rubin, also wenn sich die Slayer fans 1986 auch so angestellt haben :D und was letztendlich rauskam gilt als das beste Thrash Album ever. Und wie gesagt das da oben hat ja nichts mit dem Metallica Album zu tun also beruhigt euch wieder

  • Lars arbeitet mit einem HipHop Producer für einen Soundtrack. Na und? Ein bißchen mehr Toleranz wäre angebracht. Schließlich gibt es noch andere Künstler außerhalb Metal die was draufhaben. :skeptisch:


    Wegen den Aufnahmen: Ich bin mal gespannt ob es wirklich so heavy wird. Ich bin zumindest guter Dinge! :]


    Und wenn es nur guter Hardrock wird, ist es doch auch ok. ;)

  • tut mir leid aba mit hip hop und rap kann ich nun mal GAR nichts anfangen! :baby:


    und deswegen gefällt es mir ganz und gar nicht was die schon wieder machen! basta! :]

  • es geht mir nur darum, dass dann einige HipHopper Lars ev. nur aus dem HipHop Zeugs kennen und dann denken, dass Lars n HipHopper wär X(


    RESPEKTIERE MEINE
    southp25.gif
    AUTHORITÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

    Hjálpi mér svá Njörðr ok Freyr ok hinn almáttki Áss

  • jo, müsste 8 sein...
    KEA
    RTL
    MOP
    AJFA
    TBA
    Load
    Reload
    sind 7, also isses Nummer 8 :D :O

    We'll lose the things we've fighted for
    Each rise is followed by a fall
    We'll lose the ones we love, the ones we most adore
    Yet go on... We go on

  • HALLO IHR PFEIFEN, Slayers 1986 er Album Reign In Blood wurde von nem Hip Hop Producer (Rick Rubin) für DEFJAM (was war denn damals auf DefJam? Beastie Boys, Run DMC usw.) Produziert, und das ist ja wohl alles andere Als Hip Hop, und ich glaub kaum das unsere gettho Kiddies damls dann auf Slayer gekommen sind weil Rick Rubin mit denen gearbeitet hat ;)
    Und dem Fall hier hat das ja so gut wie garnichts mit Metallica zu tun

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!