Gewissensentscheidung

  • Hi ! Ich hab´ mir heute tiefgehende gedanken gemacht, warum ich nicht im Bund und damit der BRD diene n möchte, naja und ich bin doch zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen ! Vielleicht bin ich ja doch anders, als ich es mir bisher eingestehgen wollte, aber lest selbst, und sagt mir, ob ich das so lassen kann bzw. ob ich noch irgendwas anfügen oder auch weglassen sollte ! Danke schonmal im Voraus ! :]




    2. Persönliche Begründung


    Ich kann aus folgenden unüberwindbaren Gründen keinen Militärdienst leisten:


    Ich bin überzeugter Pazifist und trete für eine friedliche Lösung in allen Belangen ein, es kann und muss also immer eine Lösung ohne Gewalt, ohne Waffengewalt im speziellen, geben. Des weiteren bin ich Anhänger einer vollständigen, weltweiten Entwaffnung. (Keine Waffen à keine Kriege, und Kriege bringen immer das größte Leid mit sich !!!) Die Entwaffnung und deren Beibehaltung und Nichtmissachtung müsste von einem Rat überwacht werden, dem alle Völker der Erde angehören. Statt Waffengewalt und dem ständigen Verkauf von Waffen rate ich dringendst zu einer globalen Entspannungspolitik ! ( von ebenjenen Verkäufen profitieren sowieso nur Großkonzerne in Industriestaaten; diese Industriestaaten wiederum intervenieren nicht ! Einerseits, da die Militärs leider noch immer einen viel zu großen Einfluss auf die Regierungen in vermögenden Staaten ausüben und andererseits, um ihrer eigenen, auf rücksichtslosem Kapitalismus aufgebauten Wirtschaft nicht zu schädigen!) Eine Politik in der Menschen aller Völker, Kulturen und Religionen in der gesamten Welt friedlich einem Grundkonsens folgen, und in gegenseitigem Respekt und Toleranz voreinander zusammenleben können. Auch alle Nationalitäten müssten aufgelöst werden, es dürfte nur noch eine, für alle verbindliche Nationalität geben: Die Menschheit ! Dieses Weltbild kann jedoch nur durch Abgabe und Vernichtung aller Waffen und Waffenfabriken erfolgen. Es kann nicht sein, dass es legal ist, in einem Krieg einen anderen Menschen grundlos zu erschießen ! Es darf nie ein Mensch durch Gewalteinwirkung eines anderen sterben ! Deshalb negiere ich jedwede Waffengewalt, insbesondere die gezielte Ermordung von Menschen durch Soldaten. Folglich ist es mir unmöglich einen Dienst an einer Waffe zu leisten ! Auch ein in jedweder militärischen oder paramilitärischen Einheit zu verrichtender Dienst wäre mit meinen ethischen Grundvorstellungen und meinem moralischen Gewissen nicht und unter keinen Umständen zu vereinbaren ! Es würde die Unterstützung von Mördern und ihren Auftraggebern (Regierungen, religiöse Fanatiker, Revolutionäre) bedeuten, was mir durch o.g. Gründe unmöglich ist ! Genauso wenig kann ich in einem Verteidigungsfall einem Land dienen, da ich mich keiner bestimmten Nationalität oder Religion verbunden fühle, nur der Menschheit !


    :] :] :]

  • Der Beginn ist ziemlich gut, Scary Guy! Würde ich auf jeden Fall so lassen.
    Streich aber die Passege "es darf nur einen Staat geben: die Menschheit". Klingt zu schnulzig, meiner Meinung nach. Ich würde ebenfalls nicht behaupten, dass Soldaten Mörder sind. Da hat es schon schon Urteile wegen Rufmord gegeben:" Soldaten morden nicht, sie töten!" ( Darüber läßt sich natürlich streiten, und man sollte es auch! ). Wenn du an den Bund schreibst, kommt es nicht so gut wenn du Soldaten als Mörder bezeichnest.
    Ansonsten sehe ich aber null Probleme, dass deine Verweigerung durchkommt. :D

    METALLICA


    "Man kann Angela Merkel alles vorwerfen, aber hochgebumst hat die sich nicht!" Ingo Appelt


    BEER - Everybody needs a Hobby BEER

  • Oder du zitierst Einstein: "in meinen Augen ist Töten im Krieg nichts anders zu bewerten als reiner Mord"


    Das hab ich zumindest mit eingebaut *g*

    Good Night - White Pride


    "One of the things we're real proud of is that if you come to one of our shows, you're as likely to see a punk or skinhead kid in the front row as a longhaired metal kid"


    - Roger Miret , AgnosticFront, 1988


    "all the worst of enemies are somehow always friends that used to be"

  • "De Würde des menschen lässt sich durch Blei zersieben"

    bayern.gif"Alle lästern immer über die bösen Killerspiele-Zocker, wenn ein Amoklauf ist. Aber wenn einer einen Holzblock von einer Brücke schmeißt, schreit keiner 'böse, böse Tetris-Spieler!'"

  • dabke, ich werd kcuken, wie ich da noch´n paar sachen mit einbauen kan, soll ja nur der anfang sein ;)



    Ich find´s halt irgendwie trotzdem der witz, dass man da so ne begründung schreiben muss, ich meine, man wird als Verweigerer als (halber ?) verbrecher behandelt, ...blabla... ich hab immer gedacht "entweder wehr- oder Zivildienst" - als gleichberechtigte Elemente, schließlich will ich auch was für die gemeinschaft tun ! Das is echt der hammer ! ein hauptschüler hat doch da fast keine chance seine gedanken gescheit zu formulieren :skeptisch: das sollte meiner meinung nach gleichberechtigt sein ! wer bracuht schon die bundeswehr `kostet nur geld !!! X( ohne Zivis könnten sie den scheiß-laden (ich meine unsere wunderbare republik :D ) gleich zumachen ! solen scheiß froh sein, dass man zivi macht ! ärsche !



    Henne: das mit dem soldaten sind mörder bleibt ! :]

  • ehm...auch ein Hauptschüler kann es vernünftig in Worte fassen. Es kommt drauf an was und nicht wie er es schreibt!!


    zur Verweigerung: Ich würde sagen das du begründen sollst weshalb du verweigerst und nicht wie man die welt retten kann. Ausserdem solltest du den paragraphen im GG aufführen der besagt das man verweigern kann. Ausserdem würde ich auch, wie schon gesagt das wort "morden" meiden.
    Dein text is sehr links geprägt, was beim bund nicht gut kommt, im bezug auf die Verweigerung! Ich kenn auch einen der in der art sich sehr linksextrem geäussert hat und seine verweigerung wurde abgelehnt!

  • Wenn du Pech hast, wirst du wegen "übertriebener" Aussagen ( natürlich aus der Sicht der Bundeswehr ) vor seinen Untersuchungsausschuß gezerrt, wo du dann noch mündlich deine Verweigerungen rechtfertigen mußt ( finde ich persönlich, sogar witziger, wenn du so nem "schlauen" Offizier so richtig eins vor den Latz knallen kannst! :D ).
    Das mit dem GG habe ich ganz vergessen. Das ist aber schon die halbe Miete deiner Verweigerungen. Am Besten gehts du noch auf die Geschichte ein ( Weltkriege, Nationalsozialismus, etc.). Kommt auch immer gut.
    Von nem Kumpel von mir saß der Großvater im KZ Theresienstadt ( zum Glück überlebt! ). Mit dem Grund ist auch locker durchgekommen.
    Aber du packst das schon! ;)

    METALLICA


    "Man kann Angela Merkel alles vorwerfen, aber hochgebumst hat die sich nicht!" Ingo Appelt


    BEER - Everybody needs a Hobby BEER

  • "Ossis" hams auch gut ... man muß bloß die menschenverachtenden Befehle und Sitten der NVA anführen und dass dadurch die eigene Erziehung geprägt wurde. :smile2:

    Good Night - White Pride


    "One of the things we're real proud of is that if you come to one of our shows, you're as likely to see a punk or skinhead kid in the front row as a longhaired metal kid"


    - Roger Miret , AgnosticFront, 1988


    "all the worst of enemies are somehow always friends that used to be"

  • Wenn die dich zwingen wehr zu leisten sind si blöd :D
    Aber deine Meinung(wenn es deine ist)kann ich nicht ganz teilen,da man manchmal nicht um Gewalt(oder zumindest Druck(der durch Gewalt ausgeübt werden kann))herum kommt,meine Reli Lehrerin meint ich wäre deswegen ein fatalist,bin mal gespannt auf meine Note :] Das kam daher das wir die BErgpredigt besprochen haben und ich meinte das man sie nie durchsetzten wird(praktisch zumindest nie),aber auch das habe ich nur aufgrund dieser REgeln gesagt:

    Gewalt nicht wachsen lassen


    10 Regeln zum Verhalten in Bedrohungssituationen:
    1.Bereite dich seelisch vor:Stelle dir mögliche Gewaltsituationen vor und finde zusammen mit Freunden und Freundinnen Auswege.Überlege und erprobe,zu welchem Risiko du bereit bist und welche Hilfe du in Anspruch nehmen kannst.
    >>>Schwachsinn weil:Mann kann sich nur allgemeine Lösungen ausdenken,die man praltisch nie anwenden kann;und das risiko erproben kann verdammt weh tun wenn ihr versteht :rolleyes:
    2.Bleibe im Ernstfall ruhig.MAche keine hastigen Bewegungen.So kannst du selbst besser nachdenken und auf andere beruhigend wirken.
    >>>Beruhhige mal einen 1,90 grossen Hauptschüler der dein Geld will :skeptisch:
    3.Lasse dich nicht von deiner Angst lähmen.Jede kleine gut überlegte Aktion kann die Situation verbessern.
    4.Verhalte dich nicht unterwürfig oder flehend,wenn du angegriffen wirst.Ergreife die Initiative.
    5.Stelle Blickkontakt zum Angreifenden her.
    6.Sprich selbst laut und deutlich über das,was geschieht.Höre dem Angreifer zu.Aus seiner Rede kannst du dene nächsten Schritte ableiten.
    >>>Jepp,jeder Psychologe der sich mit soas seit JAhren auskennt kann das!Aber wer sonst???
    7.Bedrohe oder beleidige den Angreifer nicht.Versuche nicht ihn einzuschüchtern.Kritisiere sein Verhalten,aber werte ihn nicht persöhnlich ab.
    8.Wenn es Zuschauer gibt die dir helfen können,sprich sie nicht allgemein an,sondern einzeln und persöhnlich.
    9.Nutze den Überraschungseffekt,lasse die unerwartetes einfallen sei kreativ.
    >>>k.K.
    10.Vermeide von dir aus jeden Körper Kontakt mit dem Angreifer.
    Und dazu dann die Bergpredigt,da kann man ja nur zum fatalisten werden :kotz:

  • hey, mein Urgroßvater war polnischer Offizier und wurde von den Deutschen in Ungarn ´43 oder ´44 (jedenfalls ziemlich spät) in Ungarn entdeckt und ins KZ gesteckt ...muss mal meine Mutter fragen wo genau ! Er hat grad noch so überlebt ! :(


    das mit den GG-dingern mach ich auch ! Hauptsache ich muss nicht zum Bund, da schreib ich doch glatt alles !


    Achja, heute is ne Bekannte von uns da, die is Regierungsrätin und Juristin, die wird mir vielleicht auch etwas helfen können !



    Ein ganz dickes Danke an euch, dass ihr mir helft !! Cheers Metalheads !! :bier: :))

  • Du bist gegen Gewalt ?
    Weisst du was die dich dann fragen ?
    Na Herr Ochs, dann stellen sie sich mal folgendes Szenario vor: Sie sind mit ihrer Freundin unterwegs und ein böser Mann kommt auf sie zu, zerrt ihre Freundin von ihnen weg und belästigt sie. Sehen sie dabei zu oder schreiten sie ein ?


    Die drehen einem da das Wort im Mund um X(


    naja ich bins sowieso bei der Feuerwehr :D

  • Dann würde ich antworten: "Gewalt sollte nur dann eingesetzt werden, wenn deine Familie oder deine Freunde in Gefahr sind und nicht um eine Machokarte raushängen zulassen!" :D

    METALLICA


    "Man kann Angela Merkel alles vorwerfen, aber hochgebumst hat die sich nicht!" Ingo Appelt


    BEER - Everybody needs a Hobby BEER

  • Ich werde denen ganz klar sagen, dass ich nicht dienen will, weil ich dieses Land hasse. Was die darauf antworten ist mir sch...egal.
    Ich lasse mich für keinen Kapitalisten abschlachten!

  • tja, dumm nur dass das Ding WehrPFLICHT heißt, und wenn du denen so kommst wird das 100% nichts. dann darfst du das abgefuckteste vom abgefuckten machen. weil wenn die dich wollen (und wenn du denen so kommst wollen die dich) dann bekommen die dich auch, und wenn du am ende nu die Latrinen Putzen musst

  • Gemäß Art. 4 Abs. 3 Satz 1 des Grundgesetzes möchte ich nach reiflicher Überlegung den Kriegsdienst aus Gewissensgründen verweigern und Zivildienst leisten.


    Wenn ihr das als Erstes schreibt, lesen die meistens garnicht weiter. Die Begründung muss nur schön lang sein, das reicht. Meine Begründung ging 3 1/2 Seiten, naja und das ich die nicht selber geschrieben habe, sondern geklaut habe, is ja wohl klar. Wer schreibt die denn heutzutage noch selber. Die wissen ganz genau, das man den Text im Internet wiederfinden wird, deswegen mache die sich garnicht die Mühe den ganzen Tet zu lesen. Die sind sogar froh, wenn du verweigesterst, da die im Moment eh im Bund Stellen abbauen wollen.
    Naja ich habe so erfolgreich meinen Dienst an der Waffe verweigert.

  • Das ist Betrug! Dich würde ich sofort einziehen lassen, damit du so lange gedrillt wirst bis dir das Wasser im Arsch kocht. :D
    Nee, aber mal im Ernst. Bei einer so wichtigen Entscheidung, wie der Kreigsdientsverweigerung ( ähnlich wie Heiraten! :D ) sollte man schon seiner eigenen "Mist" niederschreiben. Kommt doch besser, oder was denkt ihr?

    METALLICA


    "Man kann Angela Merkel alles vorwerfen, aber hochgebumst hat die sich nicht!" Ingo Appelt


    BEER - Everybody needs a Hobby BEER

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!