dümmer gehts nimmer

  • T= Techniker
    K= Kunde


    Wir befinden uns bei der Technikhotline von Microsoft.Es ist Montag.
    8.36 Uhr
    Das Telefon klingelt.


    T: "Guten Morgen.Hier ist Ihre Microsoft - Technikhotline.Wie kann ich Ihnen helfen?"


    K: "Hier spricht NurDAU.Ich habe eine Software von Ihnen und bekomme sie nicht in den Computer."


    T: "Office?"


    K: "Nö, ich sitze zuhause.Wissen Sie, ich habe einen Schnupfen und mein Arzt hat gesagt...."


    T: "Nein, ich meinte ob Sie Probleme mit dem Office haben?"


    K: "Ach, wer hat das nicht? Mein Chef brüllt rum, meine Sekretärin telefoniert rum und mein Kollege fummelt an meiner Frau rum."


    T: "Herr NurDAU, ich wollte wissen, ob Sie unser Office-Paket haben!"


    K: "Och das ist aber nett.Sie haben mir ein Päckchen ins Büro geschickt?
    Was ist denn drin?Darf ich raten?Ein Armleuchter oder ein...?"


    T: "HERR NURDAU!"


    K: "Ja?"


    T: "Ach vergessen Sie´s.Geben Sie mir mal den Schlüssel."


    K: "Sie wollen meinen Schlüssel?"


    T: "Ja genau."


    K: "Haustürschlüssel, Autoschlüssel, den Schlüssel für das Gartenhäuschen?"


    T: "DEN SCHLÜSSEL AUF IHRER CD-HÜLLE!"


    K: "Auf meiner CD-Hülle liegt kein Schlüssel.Wissen Sie, ich lasse Schlüssel nicht unachtsam herumliegen, ich..."


    T: "IHREN CODE BRAUCHE ICH!"


    K: "Bitte was brauchen Sie?"


    T: "Herr NurDAU, ich benötige Ihren Code, um festzustellen, welche Software Sie haben."


    K: "ALSO ICH DARF DOCH SEHR BITTEN!"


    T: "Aber ich benötige ihn.Sie schauen jetzt auf die CD-Hülle.Dort ist Ihr Code, Herr NurDAU."


    K: "AUF MEINEN CD-HÜLLEN IST KEIN KOT!"


    T: "Herr NurDAU, unsere CDs werden nur mit Code ausgeliefert!"


    K: "Ich wußte ja, daß Microsoft ein Scheißladen ist.ABER WER HÄTTE GEDACHT, DASS DIESE FIRMA DAS WÖRTLICH NIMMT!"


    T: "HERR NURDAU! ALSO BITTE!"


    K: "Mit Ihnen rede ich nicht mehr!"


    T: "Ok, dann probieren wir es auf eine andere Art.Ist Ihr Computer an?"


    K: "Nein."


    T: "Dann bitte hochfahren."


    K: "Jetzt?"


    T: "Ja, Herr NurDAU."


    K: "Ach wissen Sie, ich reise sehr gerne nach Hamburg, aber nie mit dem Auto.Das ist zu anstrengend."


    T: "HERR NURDAU!"


    K: "Ja?"


    T: "Fahren Sie DEN COMPUTER hoch."


    K: "Ach das meinten Sie?Ich Dummerchen! Ok ich fahre den Computer hoch.Moment..."


    T: "Herr NurDAU?Sind Sie noch da?Herr....?"


    (10 Minuten später)


    K: "So der Computer ist nun oben."


    T: "Herr NurDAU,wo waren Sie?"


    K: "Ich bin jetzt mit dem Computer oben.Es war zwar etwas umständlich, bis ich ihn im Aufzug hatte, aber egal.Ich bin jetzt im 10.Stock.Ist das hoch genug?"


    T: "Gott..."


    K: "Ich glaube nicht, daß ich mit dem Aufzug so weit nach oben fahren kann."


    T: "Ja ja schon ok.Legen Sie die CD ein und warten Sie auf die Begrüßung"


    (2 Minuten später)


    T: "Herr NurDAU, was ist?"


    K: "Ich warte auf die Begrüßung.Ah Jetzt! Endlich!
    Hallo Frau Winckelmann.Ist das schön Sie hier zu treffen!Putzen Sie wieder ja?Schon recht.Ach wissen Sie..."


    T: "Herr...?"


    K: "Sie sind Hellseher, stimmts?Woher wußten Sie, daß man mich gleich begrüßen würde?"


    T: "Oh bitte, womit habe ich das verdient?"


    K: "Sehen Sie es positiv.Diese Fähigkeit ist nichts Schlimmes,sie..."


    T: "HERR NURDAU!"


    K: "Ja?"


    T: "ICH MEINTE:Haben Sie ein Begrüßungsfenster auf dem Monitor?"


    K: "Ach sooooo!Nein!"


    T: "Hmmm.Herr NurDAU, dann drücken Sie mit Ihrer Maus auf `Ok´"


    K: "Was soll ich bitte?"


    T: "Mit der Maus auf `Ok´drücken."


    K: "Bei mir steht aber kein `Ok´, sondern `Start´, `Timer´und die Uhrzeit.


    T: "Was?Ja...dann drücken Sie halt auf...`Start´"


    K: "Tut das der Maus nicht weh?"


    T: "NEIN!WIESO AUCH?"


    K: "Moment...."


    T: "Herr...Herr NurDAU?"


    (10 Minuten später)


    K: "Was für ein Glück!Das war die letzte Maus, die sie hatten."


    T: "Ach Sie hatten noch keine Maus? Ok, dann drücken Sie mit der Maus jetzt bitte auf `Start´"


    (Ein ohrenbetäubendes Quieken am anderen Ende der Leitung ist zu hören)


    T: "Was zum...?"


    K: "Es passiert nichts."


    T: "Herr NurDAU, es kommt schonmal vor, daß etwas in der Maus verklemmt ist.Öffnen Sie sie bitte."


    K: "Ich soll die Maus öffnen?"


    T: "Ja natürlich.Öffnen Sie Ihre Maus!"


    K: "Na wenn Sie das sagen.Und womit?"


    T: "Nehmen Sie einen Schraubenzieher, wenn sich die Maus nicht von Hand öffnen läßt."


    K: "Einen Schraubenzieher?"


    T: "Ja."


    K: "Also gehe ich jetzt zurück in meine Wohnung und öffne dort die Maus mit einem Schraubenzieher.Ja?"


    T: "JA!"


    (Weitere 10 Minuten später)


    K: "Na ich kann Ihnen sagen, daß war vielleicht eine Sauerei....
    das ganze Blut.Hoffentlich mußte das Tier nicht leiden."


    T: "Um Himmels Willen...Sie...Sie...haben...Sie?"


    K: "WAS WOLLEN SIE EIGENTLICH?Ich renne zur Zoohandlung, kaufe eine Maus, öffne Sie und Ihr Programm ist immer noch nicht in meinem Computer!"


    T: "Ach Du Sch....!"


    K: "Und wissen Sie, was das Schlimmste ist?"


    T: "Was kann wohl noch schlimmer sein, Herr NurDAU?"


    K: "Meine Kinder wollen heute Mittag etwas zu essen und ich kann Ihnen nichts zu essen machen, weil das Programm nicht im Computer ist."


    T: "Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?"


    K: "Na hören Sie mal, solange die CD auf der Drehscheibe ist, passt doch kein Essen rein."


    T: "Herr NurDAU?"


    K: "WAS DENN?"


    T: "Oh nein...bitte nicht.Herr NurDAU,wie sieht denn Ihr Computer aus?"


    K: "Na wie ein Computer eben so aussieht.Ein rechteckiger Kasten mit einer Klappe vorne dran und einer Drehscheibe darin."


    T: "Herr NurDAU...."


    (Der Microsoft-Techniker schnappt nach Luft)


    T: "Herr NurDAU...das...ist....kein...Computer!
    DAS IST EIN MIKROWELLENHERD!"


    K: "Aber wie sieht denn dann bitte ein Computer aus,Sie Schlaumeier?"


    T: "Ein Computer ist ein Metallkasten mit ein paar Knöpfen, Schubladen und vielen Kabeln und Schrauben darin.Und an diesem Computer ist etwas montiert, in das man reinschauen kann."


    K: "Ach DAS ist ein Computer?Den hat meine Frau heute Morgen mitgenommen!"


    T: "Ich weiß, daß ich diese Frage bereuen werde.Aber warum hat denn Ihre Frau den Computer mitgenommen?"


    K: "Weil ich Ihr sagte, daß die Waschmaschine bisher noch kein einziges Mal funktioniert hat.Man macht sie auf, steckt die Wäsche rein, füllt Waschpulver in die Schublade, drückt auf `Power ´aber es kommt kein Wasser.Und deshalb hat meine Frau die Waschmaschine zum Monteur gebracht."


    (Ein dumpfes Poltern am anderen Ende der Leitung ist zu hören.So, als sei gerade jemand vom Stuhl gefallen)


    K: "Hallo Herr Microsoft-Techniker.Hallo?...."

  • Ach ja, ich habe auch noch wat zu dem Thema!




    General Motors contra Microsoft


    Bei einer Computermesse hat Bill Gates die Computerindustrie mit der Autoindustrie Verglichen und dabei folgendes Statement gemacht.


    "Wenn General Motors (GM) mit der Technologie so mitgehalten hätte, wie die Computerindustrie, dann würden wir heute alle 25-Dollar-Autos


    fahren, die auf 1000 Meilen eine Gallone Sprit verbrauchen."


    Als Antwort darauf veröffentlichte GM eine Presseerklärung mit folgendem Inhalt: "Wenn GM eine Technologie wie Microsoft entwickelt hätte,


    dann würden wir heute alle Autos mit folgenden Eigenschaften fahren:


    1. Ihr Auto würde ohne erkennbaren Grund zweimal am Tag einen Unfall haben.


    2. Jedes Mal, wenn die Linien auf der Straße neu gezeichnet werden, müsste man ein neues Auto kaufen.


    3. Gelegentlich würde ein Auto ohne erkennbaren Grund auf der Autobahn einfach ausgehen und man würde das einfach akzeptieren, neu


    starten und weiterfahren.


    4. Wenn man bestimmte Manöver durchführt, z. B. eine Linkskurve, würde das Auto einfach ausgehen und sich weigern, neu zu starten.


    Man müsste dann den Motor erneut installieren.


    5. Man könnte nur alleine im Auto sitzen, es sei denn man kauft "Car98" oder CarXP". Aber dann müsste man jeden Sitz einzeln bezahlen.


    6. Macintosh würde Autos herstellen, die mit Sonnenenergie fahren, zuverlässig laufen, 5mal so schnell und 2mal so leicht zu fahren sind,


    aber sie laufen nur auf 5% der Straßen.


    7. Die Öl-Kontroll-Leuchte, die Warnlampen für Temperatur und Batterie würden durch eine "Genereller Auto-Fehler"-Warnlampe ersetzt.


    8. Neue Sitze würden erfordern, dass alle dieselbe Gesäßgröße haben.


    9. Das Airbag-System würde fragen "Sind Sie sicher" bevor es auslöst.


    10. Gelegentlich würde das Auto sie ohne jeden erkennbaren Grund aussperren. Sie könnten nur mit einem Trick wieder aufschließen, und


    zwar müsste man gleichzeitig den Türgriff ziehen, den Schlüssel drehen und mit einer Hand an die Radioantenne fassen.


    11. GM würde Sie zwingen, mit jedem Auto einen DeLuxe Kartensatz mitzukaufen, auch wenn Sie diesen Kartensatz nicht brauchen oder


    möchten. Wenn Sie diese Option nicht wahrnehmen, würde das Auto sofort 50% langsamer werden. Darüber hinaus würde GM deswegen


    ein Ziel von Untersuchungen der Justiz.


    12. Immer dann, wenn GM ein neues Auto vorstellen würde, müssten alle Autofahrer das Autofahren neu erlernen, weil keiner der


    Bedien-Hebel genauso funktionieren würde, wie in den alten Autos.


    13. Man müsste den "Start"-Knopf drücken, um den Motor auszuschalten!"

  • Net schlecht, Darthevil.
    Kannteich aber schon! :))

    METALLICA


    "Man kann Angela Merkel alles vorwerfen, aber hochgebumst hat die sich nicht!" Ingo Appelt


    BEER - Everybody needs a Hobby BEER

  • Das mit der Mausöffnen mit dem Schraubenzieher ist gaud.


    ich frage mich aber immer noch, woher hat der Typ der da anruft, die Nummer von Microsaft her ?


    metallicamp.de || mod


    The Hetfield & Metallicalmer Bang your Head and Drunk Tour 08/09/10


    05.07.2008 Wacken Rocks Seaside
    25.10.2008 Volbeat, Stuck Mojo
    29.11.2008 Saxon, Motörhead
    09.01.2009 Nutellica
    09.03.2009 AC/DC Oberhausen
    17.05.2009 Metallica Köln
    30.08.2009 Wacken Rocks Seaside
    10.10.2009 Jan Delay - Bremen
    08.01.2010 Nutellica Osnabrück
    29.04.2010 Six Feet Under Osnabrück
    13.11.2010 Volbeat Hamburg
    03.12.2010 Johann König - Emden
    22.01.2011 Jan Delay - Lingen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!