METALLICA - RELOAD

Hier gibt es alles zu ReLoad, das Album, dass im Zuge des songwritings zu Load entstanden ist und 1 Jahr später veröffentlicht wurde

  • RELOAD

    Metallica - ReLoad
    Veröffentlichung:18. November 1997
    Aufnahme:Mai 1995 – Februar 1996 und Juli – Oktober 1997
    Label:Elektra Records
    Genre:Heavy Metal, Hard Rock, Country Rock, Blues Rock
    Beste Chart Position:     1
    Produzent:Bob Rock, James Hetfield, Lars Ulrich
    Singles:The Memory Remains, The Unforgiven II, Fuel
    Spielzeit:76:00
    LineUp:James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett, Jason Newsted
    Studio:The Plant Studios, Sausalito, CA
    Demos / Promotions:Better Than You, Live In London, ReLoad The Interviews, Poor Touring Me
    Gastauftritte:David Miles - Hurdy Gurdy on "Low Man's Lyric", Bernardo Bigalli - Violin on "Low Man's Lyric", Marianne Faithful - Guest vocals on "Memory"

    ONLINE BESTELLEN:

    RELOAD CD
    RELOAD LP
    RELOAD MP3


  • ANNEKDOTEN ZUM ALBUM

    • Im Zuge der ReLoad Veröffentlichung sind Metallica bei Saturday Night Live, der größten amerikanischen Abendunterhaltungsshow, aufgetreten und haben Fuel sowie The Memory Remains gespielt.
    • Das Plattencover von ReLaod wurde von Andres Serrano im Jahre 1990 kreiert. Es ist eine Fotografie die einen Mix aus Blut und Urin, welches zwischen zwei Plexiglascheiben gepresst wurde, darstellt.
    • Viele Songs des Albums wurden noch nie vollstä live gespielt. Diese sind: "Better than You", "Slither", "Bad Seed", "Where the Wild Things Are", "Prince Charming", "Attitude" und "Fixxxer".
    • Man hatte ursprünglich geplant, die Alben Load und ReLoad als ein Doppelalbum zu veröffentlichen, einigte sich jedoch darauf die Platten in 2 Schritten zu veröffentlichen, da man nicht zu viel Zeit im Studio verbringen wollte.

  • CREDITS


    Metallica '97: v.l. Kirk Hammett, Lars Ulrich, James Hetfield,
    Jason Newsted
    James Hetfield - Guitar, Vocals
    Lars Ulrich - Drums
    Kirk Hammett - Guitar
    Jason Newsted - Bass

    Producer: Bob Rock with Hetfield & Ulrich
    Engineer: Randy Staub
    Additional Engineering by Brian Dobbs
    Assistant by Kent Matcke, Darren Grahn, Gary Winger and Bernardo Bigalli
    Digital Editors: Mike Gillies, Darren Grahn and Paul DeCarli
    Recorded & Mixed at The Plant Studios, Sausalito, CA at various points in time between May 1995 and February 1996 and July and October 1997

    Mixed at The Plant Studios, Sausalito, CA from September to October 1997
    Mixed by Randy Staub & Mike Fraser

    Additional Editing at Plantation Studios, Maui, Hawaii

    Mastered by George Marino

    Additional Percussion by Jim McGillveray
    Hurdy-Gurdy on Low Man's Lyric by David Miles
    Additional Vocals on The Memory Remains by Marianne Faithful
    Marianne Faithfull appears courtesy of BMG Classics

    Front Cover Artwork: Piss & Blood by Andres Serrano
    Photography: Anton Corbijn
    Design & Layout: Andie Airfix at Satori

    Management: Q Prime, Inc.

    All songs © 1997 Creeping Death Music (ASCAP)
    © 1997 E/M Ventures

  • RELOAD INTERVIEWS + LIVE-SHOWS


Kommentare 1

  • Metallicamp User-Avatar

    BreadFan -

    Fucking Great !!! Viele Metallicafans behaupten die alten Alben wären die besten. Viele Anti-Metallicafans lästern über Metallica gerade wegen den älteren Liedern, "die haben doch keine Ahnung von Musik", "wer schnell spielen kann spielt noch lange nicht gut" und viele ähnlichen Meinungen bekommt man von denen an den Kopf geworfen. Alles Bullshit !!! ReLoad müsste doch eigentlich für alle etwas sein: Es ist härter als das letzte Album LOAD, es rockt wirklich (Fuel, The Memory Remains, etc.) und es hat sehr viel mit Musik zu tun, oder etwa nicht ??? Ich finde dieses Album auf jeden Fall genial und ich kann jeden nur auslachen der es nicht hat! Es ist wie jedes andere Metallica Album ein Pflichtkauf, auch wenn es kein richtiger Metal mehr ist, es ist eben Metallica, und was ist Metallica??? Richtig eine eigene Musikrichtung. LOAD / ReLoad sind ganz klar geniale Alben von Metallica und sie zeigen deren Entwicklung sehr deutlich. Andere Bands wie AC / DC, welche immer dem gleichen Schema F nachgehen sind auch erfolgreich und gut aber sie sind auf jeden Fall langweiliger als die Metscheiben!!! Wenn man ein AC / DC Album hört hat man spätestens nach einer halben Stunde alle Riffs rausgehört, da es immer das gleiche ist, bei Metallica und vor allem bei den neueren Scheiben ist das um einiges schwieriger da die Musik einfach auf einem höheren Niveau basiert. Mit den Alben LOAD / ReLoad hat Metallica auch einen Schritt in Richtung Kommerz gemacht, was ebenfalls vielen Fans nicht zusprach, aber warum nicht??? Warum soll eine Band 20 Jahre lang das gleiche spielen ??? Da wird man doch blöd bei.