METALLICA - CLIFF EM ALL

Nach dem tragischen Tod ihres Bassisten, Cliff Burton, der 1986 bei einem Busunglück ums Leben kam, entschlossen sich Metallica mit "Cliff Em All" ein Tribut Video zu veröffentlichen, das im Wesentlichen aus Fanaufnahmen besteht...

  • CLIFF EM ALL

    Metallica - Cliff Em All
    Veröffentlichung:17. November 1887
    Aufnahme:1983 – 1986
    Label:Elektra
    Genre:Heavy Metal, Thrash Metal
    Beste Chart Position:     -
    Produzent:Robin Sloane
    Spieldauer:86:00
    LineUp:James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett, Cliff Burton
    FSK:6
    Bildformat:4:3 (Vollbild)
    Tonformat:DD5.1 / PCM Stereo
    Sprachen:Englisch // Untertitel: Englisch // Untertitelzwang: nein

    ONLINE BESTELLEN:

    CLIFF EM ALL DVD

  • TRACKLIST



    Review
    Hier könnt ihr Cliff Em All auf einer Skala von 1 (absoluter Müll) bis 10 (Weltklasse) bewerten. Bei folgender Umfrage habt ihr außerdem die Möglichkeit über die Platte zu diskutieren und Reviews zu verfassen... [zur Umfrage]

    Creeping Death '86
    Am I Evil? '86
    Damage, Inc '86
    Master Of Puppets '86
    Whiplash '83
    The Four Horsemen '85
    Fade To Black '85
    Seek & Destroy '85
    Welcome Home (Sanitarium) '86
    For Whom The Bell Tolls '85
    No Remorse '83
    Metal Militia '83


  • ÜBER CLIFF EM ALL

    Nach dem tragischen Tod ihres Bassisten, Cliff Burton, der 1986 bei einem Busunglück ums Leben kam, entschlossen sich Metallica als Erinnerung an Ihren verstorbenen Bruder ein Tribut Video zu veröffentlichen. Da es damals noch sehr wenige professionelle Aufnahmen von Metallica Konzerten gab, bat man die Fans um Mithilfe und sammelte deren Privataufnahmen. Die besten Aufnahmen wurden dann zu einem ca. 90 Minuten langen Konzertüberblick der ersten 3 Jahre zuammengeschnitten, aber vor allen Dingen zeigen sie einen der größten Headbanger aller Zeiten, der noch heute für viele ein Vorbild ist, nicht nur wegen seiner Brillance am Viersaiter sondern auch aufgrund seines Styles und seines entspannten Charakters.

    Die Aufnahmen selbst sind von der Qualität natürlich nicht mit heutigen Standards zu vergleichen, aber sie erzeugen eine gute, authentische Atmosphäre. Zwischen die Live Mitschnitte hat man auch noch ein paar "Homevideos" gepackt, die Metallica z.B. beim "Biershoppen" zeigen, oder auch Cliff beim Konsum von bewusstseinserweiternden Pflanzen. Folgendes haben Metallica ins Booklet geschrieben:

    First of all this is not your typical shit home vidio done with high-tech 10 camera production and sound, its a compilation of bootleg footage shot by sneaky Metallifux, stuff shot for TV that was never used, but we held onto, home footage, personal fotos & us drunk.

    But most important, it's really a look back at the 3 1/2 years that Cliff was with us and includes his best bass solos and the home footage & pix, that we feel best capture his unique personality & style.

    Leider ist die DVD nur in Amerika im dortigen Region Code erhältlich, man kann aber mit entsprechendem DVD-Player auch bei uns in den Genuß kommen.

  • CREDITS

    Metallica '86: v.l. Cliff Burton, Lars Ulrich, James Hetfield,
    Kirk Hammett
    James Hetfield - Guitar, Vocals
    Lars Ulrich - Drums
    Kirk Hammett - Guitar
    Cliff Burton - Bass
    Dave Mustaine - Guitar on Whiplash

    CREEPING DEATH
    Recorded live on April 4, 1986 at Joe Louis Arena in Detroit, MI
    © Creeping Death Music

    AM I EVIL?
    Recorded live on April 4, 1986 at Joe Louis Arena in Detroit, MI
    Originally released by Diamond Head in 1980 on the Lightning to the Nations album
    © Happy Face Music Ltd./Zomba Enterprises, Inc.

    DAMAGE, INC.
    Recorded live on April 4, 1986 at Joe Louis Arena in Detroit, MI
    © Creeping Death Music

    MASTER OF PUPPETS
    Recorded live on April 28, 1986 at Nassau Coliseum in Uniondale, NY
    © Creeping Death Music

    WHIPLASH
    Recorded live on March 19, 1983 at The Stone in San Francisco, CA
    © Creeping Death Music

    THE FOUR HORSEMEN
    Recorded live on September 14, 1985 at the Metal Hammer Festival in St. Goarshausen, Germany
    © Creeping Death Music

    FADE TO BLACK
    Recorded live on September 14, 1985 at the Metal Hammer Festival in St. Goarshausen, Germany
    © Creeping Death Music

    SEEK & DESTROY
    Recorded live on September 14, 1985 at the Metal Hammer Festival in St. Goarshausen, Germany
    © Creeping Death Music

    WELCOME HOME (SANITARIUM)
    Recorded live on July 6, 1986 at the Roskilde Festival in Roskilde, Denmark
    © Creeping Death Music

    FOR WHOM THE BELL TOLLS
    Recorded live on August 31, 1985 at the Day on the Green Festival in Oakland, CA
    © Creeping Death Music

    NO REMORSE
    Recorded live on August 12, 1983 at the Metro in Chicago, IL
    © Creeping Death Music

    METAL MILITIA
    Recorded live on August 12, 1983 at the Metro in Chicago, IL
    © Creeping Death Music

    Executive Producer: Robin Sloane
    Directors: Jean Pellerin & Doug Freel
    Producers: Curt Marvis & Jeff Richter
    Cover Illustration: Pushead

    © 1987 Metallica

  • CLIFF EM ALL


Kommentare 0