ROBERT TRUJILLO BIOGRAFIE

Roberto Agustín Miguel Santiago Samuel Trujillo Veracruz ist nach Cliff Burton und Jason Newsted nun schon der dritte Bassist bei Metallica...

Rob
Ist es möglich funkigen Bass mit klassischer Musik, Grindcore und Big-Band Jazz zu verbinden? Das ist nur eine von vielen Fragen, denen sich Robert Trujillo in seiner musikalischen Laufbahn bisher gewidmet hat. Immer wenn man dachte die letzte Ausgabe der Bass-Rock Enzyklopädie wäre bereits geschrieben und auf dem Weg zum Presswerk, kam ein Robert Trujillo vorbei und hat dem Buch ein weiteres Kapitel hinzugefügt...

Robert Trujillo ist ein Mann der immer wieder nach neuen musikalischen Herausforderungen gesucht hat. Seiner größten Herausforderung stellt er sich nun schon seit über 15 Jahren in der erfolgreichsten Heavy-Metal Band aller Zeiten: Trujillo ist seit Anfang 2003 neuer Bassist und neuestes Familienmitglied bei Metallica. Dass er nicht nur ein einfacher Ersatz für Jason Newsted, sondern eine große Bereicherung für die Band ist, hat er in seiner bisherigen Laufbahn eindrucksvoll bewiesen...

Obwohl Rob ab und zu mit Plektrons arbeitet, ist er eigentlich dafür bekannt ein "Bad Motherplucker" zu sein und gilt als Finger-spielendes Bass Monster, dessen Geschicklichkeit, Töne und Attitude schon bei Suicidal Tendencies, bei denen er 1989 erstmals professionell den Viersaiter bediente, Infectious Grooves und Ozzy Osbourne für Furore sorgten. Das alles ist auf eine würzige und vielfältige Kindheit zurück zu führen...

Aufgewachsen ist Rob in Venice Beach, wo er auch seine große Liebe zum Surfen entdeckte. Damals hat er von Led Zeppelin bis Motown so ziemlich alles gehört. Er hatte immer ein großes Faible für funkige Musik. Seine musikalische Laufbahn hat bei einigen lokalen Bands in der Kleinstadt angefangen, bei denen sich damals sein exzellentes Rythmusgefühl entwickelte. Mit Anfang 20 hat Rob, über einen ehemaligen High School Kollegen, Mike Muir von den Suicidal Tendencies kennengelernt. Die beiden verstanden sich auf Anhieb so gut, dass Rob bei Suicidal einsteigen durfte. In kürzester Zeit konnte sich Rob als einer der aufregendsten Bass-Talente in der Rock Welt etablieren.
Robert mit seiner Frau Chloe
Anfang der Neunziger haben Rob und Maik die experimentellen Funk-Rocker Infectious Groove gegründet. Mitte der Neunziger stieg Rob dann bei Ozzy Osbourne ein und formte zusammen mit Drummer Mike Bordin eine der solidesten Rhythmus Einheiten der modernen Rock Musik.

Im Metallicamp tauchte Robs Name das erste Mal auf, als Metallica zusammen mit Suicidal Tendencies 1993 auf Tour gegangen sind. Die Band war damals sehr von seiner enthusiastischen Performance begeistert. Als es dann darum ging einen Ersatz für Jason Newsted zu finden, stand Rob sofort im engeren Kreis der Anwärter auf die vakante Stelle. Ebenfalls im Gespräch waren damals u.a. noch Twiggy Ramirez von Marylin Manson und Ex-Kyuss Bassist Scott Reeder.

Die ersten gemeinsamen Treffen im Headquarter von Metallica haben letztendlich den entscheidenden Ausschlag zugunsten von Rob gegeben. Metallica damals dazu:

"Wir alle kennen ihn und sind große Fans von Rob seit Anfang der Neunziger, als er noch Mitglied der legendären Hardcore/Metal Band Suicidal Tendencies war. Wir haben Rob kennengelernt, als wir 1993 zusammen mit Suicidal Tendencies durch Europa gezogen sind. Wir waren alle sehr beeindruckt von Robs Style am Bass und seinem ziemlich coolen und einzigartigen Auftreten auf der Bühne. 1994 auf der "Summer Shit" Tour haben wir ihn dann wiedergesehen als wir mit Suicidal durch die Staaten getourt sind."

"Ich erinnre mich noch an die Summer Shit Tour mit Suicidal und Danzig: Es hat mich beinahe umgehauen als ich Rob gesehen habe, dieses Monster am Bass. Er bringt eine unglaubliche neue Kraft mit in die Band", beschrieb James den neuen Mann.

Kirk: "Wir haben lange gebraucht, um den richtigen Bassisten für uns zu finden. Natürlich ist es wichtig einen guten Bassisten zu finden, aber es war ebenfalls sehr wichtig, dass wir jemanden finden der zur Familie passt, einen Bruder. Wir wollten ein 4. Band-Mitglied, nicht einfach nur einen neuen Bassisten. Ich bin wirklich froh, dass Rob in der Band ist. Es fühlt sich so an, als wären wir eine neue Band"

Lars: "Als Rob das erste Mal in San Francisco mit uns jammte, haben wir diese unglaubliche Magie zwischen uns vieren gespürt. Es war irgendwas, das wir nicht beschreiben konnten, wir wussten es einfach. Bob Rock hat uns nach dem Jam gesagt, dass es sich nach dem Start einer 747 anhörte. Ich bin verdammt froh, dass wir wieder eine komplette Einheit sind. Die letzten 2 Jahre nur zu dritt zu sein, haben mir so viel über mich selbst, über James und Kirk und über Metallica gelehrt. Und Rob bei Metallica begrüßen zu dürfen, nach all der Selbstfindung durch die wir gegangen sind in den letzten 2 Jahren, ist einfach geil. Wieder bei voller Stärke zu sein, ist im Moment einfach unbeschreiblich. 'We're fuckin' bristling with new energy, new respect, new vibes and a huge fucking appetite for everything Metallica is.'"

Rob wurde am 24.2.2003 festes Band-Mitglied bei Metallica und besetzt die nach Jasons Ausstieg vakante Position bis zum heutigen Tage. Wenn Rob nicht gerade an seinem Bass jammt oder auf der Bühne zu kranken Helikopter-Moves ansetzt, findet man Ihn wahrscheinlich irgendwo im Ozean auf der Suche nach einer guten Welle. Ansonsten reitet der begeisterte Surfer auf seinem Skateboard auch gerne auf dem Beton-Ozean.

Rob kann auch auf eine Karriere als Schauspieler zurückblicken, auch wenn es bereits einige Jahre her ist. So ist Rob in dem 1978er Film „House Calls“ zu sehen oder 1992 in der Komödie „Encino Man“. Auch in der US-Kultserie „CHiPs“ ist Rob in einigen Folgen als Gast zu sehen.

Rob ist mit der französischen Künstlerin Chloe verheiratet und hat 2 Kinder, Tye und Lula. Tye hat bereits mit 12 Jahren auf sich aufmerksam gemacht: Er durfte bei 2017 zusammen mit Korn durch Südamerika touren und deren Bassisten Reginald Arvizu vertreten.


ROBERT TRUJILLO INTERVIEWS

    Kommentare 0