NICKELBACK COVERN METALLICA UND DAS INTERNET RASTET AUS | 13.09.2018

  • Das Internet will einfach nicht glauben, dass Nickelback auch mal gute Musik spielen können. Im Jahr 2004 haben Nickelback bei Rock am Ring gespielt und dort unter anderem „Sad But True“ von Metallica gecovert. Jetzt, 14 Jahre später, ging das Video viral und wurde über zwei Millionen Mal angeschaut. Und das Internet ist entsetzt.


    Der Grund für die Aufregung lässt sich in einem kurzen Satz erklären: Nickelback spielen gut. Chad Kroeger klingt sogar etwas wie ein junger James Hetfield, auch wenn er im Video eher aussieht wie Nicolas Cage. Doch das soll hier nichts zur Sache tun. Gegner von Nickelback sind entsetzt und nutzen Social-Media, um sich aufzuregen. So schreibt ein User beispielsweise: „Fuck, jetzt muss ich sagen, dass ich etwas mag, das Nickelback gemacht hat“. Und ein anderer User hat das Video erneut mit folgenden Worten auf Twitter geteilt: „Das einzige Mal, als Nickelback irgendwie okay waren“. Auf YouTube ist sich gar ein User sicher: „Nickelback wären eine gute Metallica-Coverband. Ich würde sie sehen“.




    „Sad But True“ von Metallica erschien 1991 auf dem Album „Metallica“, welches unter Fans auch als „Das schwarze Album“ bekannt ist. Es ist der zweite Track des Langspielers. Das Lied wurde 1993 auch als fünfte und letzte Single des Albums ausgekoppelt. Nickelback sind übrigens nicht die erste Band, die das Lied gecovert haben. Im Rahmen der Sendung „MTV Icon: Metallica“ hat Rapper Snoop Dogg den Song ein Jahr eher gecovert und 2003 auf einer Bühne in Universal City (Kalifornien) zum Besten gegeben:



    Wir bleiben dann doch lieber beim Original:




    2017 erschien mit „Feed The Machine“ das neunte und immer noch aktuelle Album von Nickelback


    Quelle: RollingStone

  • seb

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.