Gibson: Droht nach 116 Jahren der Bankrott?

  • Gitarren-Hersteller Gibson scheint nach 116 Jahren kurz vor dem finanziellen Aus zu stehen. Der "Nashville Post" zufolge kündigte Finanzvorstand Bill Lawrence seinen Job nach nur sechs Monaten. Zudem zog das Unternehmen vor Kurzem aus dem Lager in Nashville aus, wo es seit Mitte der 1980er Jahre ansässig gewesen war. Inhaber Henry Juskiewicz, so die Zeitung, schlägt sich nach mehreren schlechten Geschäftsentscheidungen mit Schulden und Gläubigern herum, weshalb Gibson jüngst Baldwin Piano verkaufte und nun hofft, mit diesem Verkauf sowie dem Gewinn aus dem Kauf zahlreicher Elektronik-Unternehmen in den letzten Jahren wieder auf einen grünen Zweig zu kommen.

  • Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.