Chester Bennington: Familie will Selbstmord-Nachahmer stoppen

  • Chester Benningtons Familie will alles daran setzen, am Boden zerstörten Fans des verstorbenen LINKIN PARK-Frontmanns zu helfen, um damit mögliche Suizid-Nachahmungen zu verhindern. Laut "TMZ" planen Chesters Hinterbliebene, eine Organisation zu gründen, die über psychische Probleme aufklären und Fans sowie anderen suizidgefährdeten Menschen Hilfe anbieten soll. Offenbar befürchtet Chesters Familie, dass Fans die sehr ähnlichen Suizide durch Erhängen von Bennington und seinem Freund Chris Cornell (ehemals SOUNDGARDEN) glorifizieren oder auf eine merkwürdige Art ehren wollen, indem sie sich ebenso das Leben nehmen. Tatsächlich kursierten in den letzten Wochen mehrere Berichte von solchen oder ähnlichen Selbstmorden. Ein 15-Jähriger aus Argentinien etwa erhängte sich genau wie Bennington mit einem Gürtel, auf seinem Mobiltelefon fand man Musik von LINKIN PARK.

    Quelle: RockHard News / https://www.rockhard.de/news/n…rd-nachahmer-stoppen.html

  • Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.