King 810: Gitarrist Andrew Beal wegen "Waffen-Anklage" festgenommen

  • KING 810-Gitarrist Andrew Beal wurde am Sonntag "wegen einer Waffen-Anklage" verhaftet. Die Band kommentiert allerdings, dass sie dennoch auf dem Bloodstock Festival in Nordengland spielen werden. "Obwohl der Prozess noch läuft, wollen wir euch versichern, dass wir auf dem Bloodstock spielen werden, egal ob frei oder verhaftet."

    Es ist nicht das erste Mal, dass die Jungs aus Michigan waffenbedingte Probleme haben. Im Dezember wurde bereits eine Show in Chicaco abgesagt. Grund dafür war "der exzessive Gebrauch von Waffen und gewaltverherrlichenden Bildern". Kurz darauf sagte die Band selber den Auftritt in Detroit ab, weil man ihnen nicht erlaubt hatte, ihre Schusswaffen mitzubringen.

    Frontmann David Gunn weigerte sich im Nachgang, sich für dieses Verhalten zu entschuldigen, denn Waffen seien ein Teil der Bandkultur. Außerdem wurde er selbst zweimal angeschossen und trage deshalb immer eine Waffe bei sich. Quelle: RockHard News / https://www.rockhard.de/news/n…anklage-festgenommen.html

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.