Exodus: Live-Reunion mit Rob Dukes am 8. Juli, Gary Holt spricht über nächstes Album

  • EXODUS werden am kommenden Freitag und Samstag (7. und 8. Juli) zwei exklusive Headlinershows im kalifornischen San Francisco auf die Bühne bringen. Für die beiden Konzertnächte wird nicht nur Bandkopf und Hauptsongwriter Gary Holt von seiner abgeschlossenen Tour mit SLAYER zurückkehren, EXODUS werden sich auch einige prominente Gastmusiker für den Abend am achten Juli auf die Bühne holen. Neben Ex-Gitarrist Rick Hunolt, SLAYER-Schlagzeuger Paul Bostaph und HEATHENs Kragen Lum, der während dessen Shows mit SLAYER Gary Holt am Sechssaiter vertrat, wird außerdem der frühere EXODUS-Frontmann Rob Dukes mit von der Partie sein. "Das wird eine Nacht, an die wir uns alle noch lange erinnern werden", kommentiert Bandboss Holt.

    Die Band trennte sich 2014 von Dukes, der mit den US-Amerikanern die vier Alben "Shovel Headed Kill Machine" (2005), "The Atrocity Exhibition" (2007), "Let There Be Blood (2008) und "The Human Condition" (2010) eingespielt hatte. Für ihn kam Ex-Frontmann Steve Souza zurück. Die Trennung sorgte damals für einige Spannung zwischen der Band und Dukes, der kommentierte, er sei unglücklich gewesen und hätte die neue Musik der Band nicht mehr gemocht. "Ich habe meine Meinung gesagt, jeder hat sich gegen mich gestellt und das war es", so Dukes. "Außerdem haben sie mich drei Tage nach meiner Hochzeit gefeuert, das hat mich wirklich wütend gemacht. Ich habe nichts mehr von irgendeinem von ihnen gehört. Aber jetzt bin ich darüber hinweg, mir geht es besser als jemals zuvor." Holt verteidigte die Position der Band seinerzeit mit der Behauptung, man hätte sich viel Zeit für die Entscheidung genommen. "Es gab Probleme hinter den Kulissen, also haben wir eine Entscheidung getroffen". Der gemeinsame Auftritt der beiden Parteien am achten Juli kann nun wohl als endgültige Versöhnung gesehen werden.

    Auch zum nächsten Album seiner Truppe äußerte sich Holt, der zusammen mit Schlagzeuger Tom Hunting bereits seit längerem an neuem Material arbeit: "Die Songs die ich bisher geschrieben habe sind kürzer aber gleichzeitig auch progressiver als auf dem letzten Album. Es ist wirklich super-vernichtendes Material, aber ich denke, die Leute werden überrascht sein." Weiterhin gab er bekannt, dass EXODUS gegen Ende des Jahres, bzw. Anfang 2018 ins Studio gehen würden, um das Nachfolgealbum der 2014er "Blood In, Blood Out"-Scheibe aufzunehmen. Quelle: RockHard News / https://www.rockhard.de/news/n…eber-naechstes-album.html

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.