Iron Maiden: Bruce Dickinson äußert sich live zum Manchester-Anschlag

  • IRON MAIDEN-Frontmann Bruce Dickinson hat sich bei einem Konzert in Cardiff zum Anschlag in Manchester vom 22. Mai geäußert. 22 Menschen sind bei dem Attentat auf das Konzert der Künstlerin Ariana Grande ums Leben gekommen. "Momentan gibt es einige Leute auf dieser Welt, die ihre Finger auf verschiedenen roten Knöpfen haben. Das lässt die Frage aufkommen, ob wir in den Händen dieser Wahnsinnigen sicher sind oder nicht. Aber abgesehen davon, fühlen wir uns hier heute Abend sicher, in den Händen von achttausend verrückten Konzertbesuchern", so Dickinson.

    "Der Hauptgedanke einer IRON MAIDEN-Show ist, dass es uns nicht interessiert, welche Nationalität ihr habt. Es interessiert uns nicht, welchen Glauben und welche Hautfarbe ihr habt und es interessiert uns auch nicht, was ihr heute zum Frühstück hattet. Wenn ihr heute Abend hier seid, dann kommen wir alle in Frieden", fuhr der Frontmann fort. "Die beste Möglichkeit, wie wir diesem hässlichen Vorfall in Manchester und den Leuten, die Hass und Zerstörung verbreiten wollen, antworten können, ist mit Liebe, Spaß und Rock 'n' Roll!"

    IRON MAIDEN hatten ihre Live-Shows in Großbritannien nach dem Attentat nicht abgesagt und nach Cardiff zwei Shows in London am 27. und 28. Mai gespielt. Quelle: RockHard News / https://www.rockhard.de/news/n…-manchester-anschlag.html

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.