Ghost: Ehemalige Nameless Ghouls geben ihre und Papa Emeritus' Identität preis

  • GHOSTs vier frühere Nameless Ghouls, die den Bandgründer und Sänger Papa Emeritus III verklagt haben, sind nun keine namentlich Unbekannten mehr: Einer der Musiker, Simon Söderberg (g.) teilte auf seiner privaten Facebook-Seite ein Statement, das ihr bei loudwire.com komplett als Screenshot lesen könnt. Darin enthüllt Söderberg Papa Emeritus als den schwedischen Musiker Tobias Forge, wie zuvor bereits gemeinhin vermutet wurde. Außerdem listete der Gitarrist alle früheren Bandkollegen auf, die nun gemeinsam gegen Forge klagen:

    "Simon Söderberg (Gitarre, "Alpha", Mitglied seit 2010)
    Mauro Rubino (Keyboards, "Air", Mitglied seit 2011)
    Henrik Palm (Gitarre, "Ether", Mitglied seit 2015)
    Martin Hjertstedt (Drums, "Earth", Mitglied seit 2014)"

    Die nun nicht mehr namenlosen Ghouls fordern Forge auf, sämtliche Einkünfte der Band GHOST in den Jahren 2011 bis 2016 offenzulegen und geben an, nicht an den Umsätzen beteiligt worden zu sein. Dem Statement zufolge soll Forge außerdem versucht haben, die Bandmitglieder vertraglich "zu Angestellten machen, die für sein Unternehmen arbeiten. Diesem Vorschlag gemäß sollten wir auch jegliche Rechte auf Lizenzzahlungen abtreten. Unser Sänger und früherer Freund versucht nun, unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit und auf schamlose Art, GHOST von einer Band in ein Soloprojekt mit angeheuerten Musikern zu verwandeln. Natürlich können wir das nicht akzeptieren."

    Quelle: RockHard News / https://www.rockhard.de/news/n…tus-identitaet-preis.html

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.