Dimmu Borgir verraten erste Details zum kommenden Studioalbum

  • DIMMU BORGIR lassen derzeit ihre neue Platte abmischen, über die Gitarrist Silenoz (alias Sven Atle Kopperud) im Gespräch mit "Metal Shock Finland" berichtet: "Ich würde sagen, sie ist noch vielseitiger als unsere früheren Alben. Sie ist epischer und symphonischer, brutaler und mehr Black Metal, primitiver. Neues Material zu schreiben, ist nie das Problem, sondern herauszufinden, welche Teile davon wir zu Songs verarbeiten. Das ist die Herausforderung - das Fett abzutrennen."

    Für die Produktion beschritten die Norweger neue Wege und arbeiteten nicht erneut mit Russ Russell: "Diesmal haben wir in den Fascination Street Studios in Schweden mit Jens Bogren gearbeitet. Wir hatten genug von all den Alben die ständig rauskommen und so digital klingen. Wir wollten also zurück zu den Wurzeln gehen, in dem Sinne, dass ein Schlagzeug wieder nach Schlagzeug klingt, dass eine Gitarre wieder nach Gitarre klingen sollte - ihr versteht schon, worauf ich hinaus will."

    Während Silenoz wieder die Songtexte verfasste, wurde die Musik gleichermaßen von ihm, Shagrath (v.) und Galder (g.) geschrieben. Erscheinen wird der Langspieler vermutlich im Herbst, ein genaues Datum für die Veröffentlichung gibt es aber noch nicht.

    Quelle: RockHard News / https://www.rockhard.de/news/n…ommenden-studioalbum.html

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      Du kannst die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Du kannst 20 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
      Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.