Markengitarren zu günstig um wahr/echt zu sein?

  • Bin vor kurzem auf chordie.com einer werbeeinschaltung gefolgt und zu diesem verdammt günstigen gitarrenhändler gekommen, der die dinger aus japan importiert.




    Natürlich bin ich ziemlich skeptisch, und bei manchen Artikel ist auf den ersten blick klar, das es miese replicas sind. Bei längerem stöbern findet man jedoch sehrwohl auch gitarren, bei denen beim Vergleich mit originalbildern kein Unterschied zu erkennen ist...




    Hat einer von euch schonmal da gekauft bzw. schaut euch das mal an, wo ist der haken?



    Link:



    http://www.tradetang.com/for-s…pping/133465-1866640.html






    greets


    chris

  • sind wohl doch alles billige nachbauten, nirgends anständige tremolos drauf, mechaniken anders usw... auf Laiho's signature gitarre ist Kirk's unterschrift drauf, zu geil xD!:



    http://www.tradetang.com/for-s…hite-/100777-2009605.html



    sry für den falschen alarm, hab' mich wohl blenden lassen...

  • die zakk wylde ist echt (reguläre epiphone-seriennummer), die alexi ein klarer fake.


    über den preis von der zakk darf man sich nicht wundern, das sind halt die aktullen amerikanischen kurse. habe mir anfang des jahres eine jackson RR24 aus den staaten bestellt (samash.com), für 470€ (599 USD). kam im original jackson-karton mit SKB-case...

  • Was Gitarren und Import aus Japan betrifft sollte man generell vorsichtig sein. Von da kommt massig unechte Ware und oft echt kaum, wenn überhaupt ein unterschied zu sehen.

  • Was Gitarren und Import aus Japan betrifft sollte man generell vorsichtig sein. Von da kommt massig unechte Ware und oft echt kaum, wenn überhaupt ein unterschied zu sehen.

    blödsinn. japanische ware ist vollkommen ok, bei dem china-kram muss man aufpassen. ich arbeite in den business und muss mir das leider jeden tag anschauen.

  • "Vollkommen" ist blödsinn.. Kenne den ein und anderen der schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Im übrigen bestätigen dir das auch namhafte Leute wie matthias jabs usw. Kann ja sein, dass aus China deutlich mehr Schrott kommt. Dennoch vorsicht.

  • "Vollkommen" ist blödsinn.. Kenne den ein und anderen der schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Im übrigen bestätigen dir das auch namhafte Leute wie matthias jabs usw. Kann ja sein, dass aus China deutlich mehr Schrott kommt. Ist und bleibt aber Schlitzaugen-Produktion. Also Vorsicht..

    mal 'ne japanische jackson gespielt? oder 'ne ESP? ibanez? sogar fender hat 'ne zeit lang in japan produzieren lassen.


    die dinger lassen so manche gibson links liegen.

  • Hab ich irgendwo behauptet das aus Japan ausschließlich Fakes kommen? Habe lediglich zur Vorsicht geraten, nich mehr und nicht weniger..


    Mal davon abgesehen:
    Von der Qualität her, egal ob von der Verarbeitung oder vom Klang her, sind die Dinger (bzgl. fake) fast ohne Makel. Das interessiert aber die wenigsten denen das ganze ernst is. Wichtig is denen nur ob se n Original oder nen Nachbau in der Hand halten. Das Thema is aber jetzt durch für mich.


    Zu dem Thema kam übrigens vor ner Zeit mal ne gute und ganz interessante Doku. Der Gitarrenmarkt heutzutage is nich mehr so überschaubar. Viele von den Blüten schwappen auch aus China & Co. in die Staaten über. Man sollte sich jedenfalls die Sache vorher n bisschen angucken und Fragen stellen. Ich würde mir jedenfalls nur sehr ungern Schrott andrehen lassen.. Amen

  • The last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.

    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 1 MB
    Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
      You can sort the options with drag and drop to change their order. You can create up to 20 options.
      The results are invisible unless the poll ended or the user voted.